Suche gute Jazz Songs

von Metalli*head, 31.12.05.

  1. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.12.05   #1
    Servus,

    ich suche ein paar coole :cool: Jazz Songs, welche würdet ihr mir da empfehlen?

    Vielen Dank und einen guten Rutsch

    ps. bitte auch noch ein paar Blues Songs
     
  2. soundschnitzl

    soundschnitzl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #2
    John Coltrane ?
    Jamie Cullum ?

    Edit: Pardon ;)

    John Coltrane - Blue Train

    is ganz nett. Dauert 10 Minuten und ich meine das so gut wie jedes Instrument ein Solo hat :D
     
  3. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.12.05   #3
    cool, aber bitte immer Interpret und Songtitel angeben;)
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 31.12.05   #4
    Jamie Cullum hat in etwa so viel mit Jazz zu tun wie eine Kohlmeise mit Kakteenzüchten. :rolleyes:

    Ich kann dir folgende CD empfehlen: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...8-5/ref=sr_8_xs_ap_i5_xgl/028-1515819-0214913
    War bei mir dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum. Befindet sich genremäßig irgendwo zwischen Cool Jazz, Modal Jazz und Fusion. Unter den Musikern sind bekannte Größen wie Herbie Hancock, Billy Cobham, Freddie Hubbard und natürlich Vibraphonist und MJQ-Aushängeschild Milt Jackson. Atmosphärisch dicht, lyrisch und genial. Und der Beweis, daß Streicher im Jazz nicht zwangsläufig kitschig sein müssen. ;)
     
  5. Baretta

    Baretta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.12.05   #5
    john scofield ist zu empfehlen, wenns gitarrenorientiert sein soll. bisschen kantiger fusion.
    mein jazz favorit ist unumstritten django reinhard.
    auch geil ist joe pass (besonders zu empfehlen das virtuoso album)
    schau dir auch mal pat metheny an. mag ich persönlich aber nicht ganz so.

    auch geil ist al di meola...sehr virtuos...^^
    könnte ewig weiter aufzählen ..schau einfahchmal unter den namen
     
  6. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    6.952
    Erstellt: 31.12.05   #6
    Weather Report - Birdland

    das ist im moment mein fav. Jazz Stück
     
  7. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.12.05   #7
    geil! Danke!!!! gibt es eigentlich auch richtige Klassiker? (Songs)

    Bitte schickt mir auch noch ein paar Blues Songs



    GUTEN RUTSCH !!!
     
  8. tinwhistle

    tinwhistle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Englishman in Cologne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.12.05   #8
    Check out Naxos Music Library Jazz
    http://www.naxosmusiclibrary.com/jazz/default.asp
    1500 Alben zum anhören von Jazz Greats: Monk, Adderly, MJQ,Getz, Davis, Baker, Coltrane, Rollins, Art Pepper...und und..
    Labels: Riverside, Prestige, Pablo,Milestone........
    Gruß
    tinwhistle
     
  9. soundschnitzl

    soundschnitzl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #9
    Der Thread war in nem Gitarrenforum, tut mir Leid das ich keine Ahnung hab :o:rolleyes:
    Aber, guter Vergleich :p
     
  10. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.01.06   #10
    geil, habe mir gleich mal ein paar Songsgesaugt, voll geil, Al DiMeola ist voll geil!!

    Welche Jazz-GItarristen sollte man denn kennen?

    HAPPY NEW YEAR!!!
     
  11. Baretta

    Baretta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.01.06   #11
    frag nicht nach songs sondern nach gitarristen wenn du kienen peil hast. und dann lad einfach mal von denen was. aber WICHTIG: wenns gefällt auch kaufen :D

    ich denk ich hab ein paar der wichtigsten letztes mal schon gennant.
    aber beschränk dich nciht auf gitarrristen unbedingt es gibt selbstverständlcih auich andere geile jazz sachen. z.b. miles davis (bei dem hat auch scofield mal gitarre gespielt)

    was "klassiker" angeht....
    es gibt gewisse stücke die definiert man als "jazz standarts" die musst du auch interpretieren wenn du jazz studierst, die allgemeine ausgabe hab ich auch zuhause um mich auf mein studium vorzubereiten. ist so ne sammlung von vielen jazz stücken die dort in melodie und akkorden stehn. dürften insgesamt bestimmt bald 100 stück sein, aber ich weis nicht genau. du findest diese standarts in 1000 interpretationen, teilweise total unterschiedlcih, was es ja gerade so geil macht.
    um mal ein paar besonders bekannte beispiele zu geben:
    black opherus
    sultans of swing
    all of me
    autumn leaves
    billie's bounce

    die stück sind teilweise auch blues ....also jazz blues
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik

    Im Board seit:
    29.10.03
    Beiträge:
    4.556
    Ort:
    München&Stuttgart
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    6.785
    Erstellt: 01.01.06   #12
    Kopfstand, Handstand ... das sind "Stand-Arten". Was du meinst, sind Standards. (O-Ton Ray ...)

    Die Dinger heißen Realbooks, davon gibt es drei "alte", drei "neue" und eine Reihe weiterer Fakebooks. In jedem(!) stehen grob gesagt 500(!) Stücke drin. Und diese Art der Notation (Melodie und Akkorde) wird als "Leadsheet" bezeichnet.

    Da stimme ich mal zu.

    Black O-r-p-h-e-u-s!

    Ist von den Dire Straits. Absolut geile Nummer, aber ist das auch ein Jazz Standard? :confused:

    Als ziemlich cool :cool: würde ich z.B. Wayne Shorter bezeichen. Aber es ist von vornherein schwierig zu sagen, was dir gefallen wird und was nicht. Die Jazzer habens alle drauf, und man mag den Stil vom einen halt mehr und vom anderen weniger. Da hilft nur viel hören. ;)
     
  13. tinwhistle

    tinwhistle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Englishman in Cologne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.01.06   #13
    Hier kannst Du nach Titeln suchen in eine Liste von sehr viel Real und Fake Books
    http://www.seventhstring.co.uk/fbindex.html

    Hier sind Changes fur viele Jazz Standards
    http://www.songtrellis.com/changesPage

    Gruß
     
  14. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.01.06   #14
    Alles klar DANKE !!
     
  15. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
  16. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    185
    Erstellt: 14.01.06   #16
    also einer meiner favorisierten jazz-songs ist definitiv "take five" von paul desmond.
    (ich hab die version von dave brubeck:great:).
    dann gibt es natürlich noch keith jarrett:cool:.den durchgeknalltesten von allen....:D(köln concert...).
    also mein zweiter(eigentlich erster) jazz-song ist "country" von keith jarrett(auf dem "album" my song).


    greets,
    felix
     
  17. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 22.01.06   #17
    Soweit ich weiß, war Paul Desmond ein Mitglied des Dave Brubeck Quartetts.
    In diesem Fall hat er das Lied aber geschrieben.

    Die Version von Chet Atkins ist übrigens auch sehr sehr gut (1 Gitarre).
     

Diese Seite empfehlen