1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Suche gutes Bluesharpset bis 50 Euro

Dieses Thema im Forum "Harp, Mundharmonika [Brass]" wurde erstellt von felixsch, 20.11.2011.

  1. felixsch

    felixsch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2009
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    556
    Hey,

    da ich jetzt endlich mal alle Tonarten an Bluesharps abgedeckt haben will, und ich eh noch ein Weihnachtsgeschenk zum Wünschen brauch, hab ich mir gedacht ich hol mir mal so ein mehrteiliges Bluesharp Set...

    Also sowas in der Art:
    http://www.thomann.de/de/harley_benton_blues_harp_set.htm

    Da ich schon abundzu mal gelesen hab, das man nach längeren Spielen von HB Harps geschwollene Lippen haben soll, frag ich mich, ob das eine gute Ausgabe wäre...

    Hat vielleicht wer erfahrungen mit diesem Set oder kann ein andres Empfehlen (max. bis 50 Taler!)?

    Würd mich über Feedback freuen :)

    Eurer felixsch
  2. a.moll

    a.moll Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Moin,

    für 40 Eu bekommste 1-2 (brauchbare bis "gute") Harps, keine 12.
    40 durch 12 sind ungefähr?

    Die HB´s hab ich noch nie wen spielen hören/sehen.
  3. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp

    Registriert seit:
    08.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Geseke
    Kekse:
    771
    Man kann beim Billigkauf auch schonmal Glück haben - ich habe noch zwei "Jambone"-Harps, die locker auf ihr zwanzigjähriges Jubiläum zulaufen und noch immer tadellos gut funktionieren. Richtig ist allerdings auch, dass ein solcher Glücksgriff im Low-Budget-Sektor eine Ringeltaube ist - der allergrößte Teil der Komplett-Sets ist für ernsthaftes Spiel in der Regel nicht zu gebrauchen. Ich kann da deshalb überhaupt was zu sagen, weil ich selbst drei solcher Sets in verschiedenen Proberäumen bzw. zu Hause deponiert habe. Allerdings haben die nichts als eine Backup-Funktion für den Fall, dass mir in einem unpassenden Augenblick mal eine meiner "richtigen" Harps abraucht und kein adäquater Ersatz zur Hand ist. Als "Erstausstattung" würde ich aber immer dazu raten, lieber nach und nach ordentliche Instrumente zu kaufen, als auf einen Schlag eine komplette Reihe (wahrscheinlich) mittelmäßiger bis schlechter.

    Gruß
    Matz
  4. diemchen

    diemchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luckenwalde
    Kekse:
    10
    Hi
    Ich habe mir zu Beginn mal ein Hohner Set gekauft. Da waren 10 Stück in allen möglichen Tonarten.
    naja ich sag mal ,war komplett Asche .
    Nimm die 50ig und kauf eine gute lohnt.
    Oder 2
    tchüß Thomas
  5. suselinux

    suselinux Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Annaberg-Buchholz
    Kekse:
    10
    3 X laut ja gebrüllt !!! kauf dir so ein Set für 50 € und du kaufst doppelt. ich war so blöd mich 20 jahre mit dem > sorry billigmist zu beschäftigen > und das hat im laufe der jahre richtig kohle gekostet.

    also wirklich ein gut gemeinter rat > eine Harp für 50 € da hast du noch nicht das beste aber du hast ne weile was davon.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2012
  6. HarpyQ

    HarpyQ Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    170
    Hi,

    nee, lass die Finger weg.
    Du bekommst für 50€ kein anständiges Set.
    Besorge Dir lieber nach und nach eine Tonart welche Du auch benutzt.
    Für 25 €/Stck. bekommst Du was anständiges wo Du Dir auch ziemlich sicher sein kannst
    dass es nicht an der Muha liegt wenns mal nicht so richtig klappen will.
    ... Andi
  7. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp

    Registriert seit:
    08.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Geseke
    Kekse:
    771
    Für einen Anfänger halte ich es für einigermaßen übertrieben, mit Harps für 50,-- Euro das Stück anzufangen. Wirklich gute Instrumente wie z. B. die Lee Oskar Diatonic oder die Hohner Special 20 sind schon für teilweise die Hälfte zu bekommen. Klar lassen die dann vielleicht das eine oder andere edle Detail vermissen - die reine Spielbarkeit und der Klang sind aber auch nicht schlechter, als bei den teureren Verwandten...

    Gruß
    Matz

Diese Seite empfehlen