1x10" Box mit 1x12" Box kombinieren (EBS Neo 110 & 112)

  • Ersteller OliBasser
  • Erstellt am
O
OliBasser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
17.04.06
Beiträge
78
Kekse
189
Ort
Würzburg
Hallo zusammen,

auf meiner Suche nach einer passenden Boxenkombination für meinen SWR Headlite bin ich nach ausführlichem Testen und Recherchieren bei der EBS Neoline hängen geblieben, da sie mir soundmäßig am besten zugesagt hat. Mein Ziel ist es, ein Stack zusammenzustellen, das mit einer und zu größeren Anlässen auch mit zwei Boxen gespielt werden kann. Da ich mich allerdings zwischen den beiden genannten (also 110 und 112) schwer entscheiden kann (hatten beide ihre Qualitäten und Vorzüge), spiele ich mit dem Gedanken, mir einfach beide je einmal zuzulegen, um so auch mal flexibel zwischen beiden auswählen zu können, wenn ich nur eine Box brauch. Die Frage, die ich mir jetzt allerdings stelle, ist, ob bei der Kombination von 10"- und 12"-Speaker irgendwelche Frequenzauslöschungen entstehen oder ob es andere Gründe gibt, die gegen eine Kombination beider Lautsprecher und für ein homogenes Set sprechen.
Ich hoffe, ich habe keinen bereits vorhandenen Thread zu diesem Thema übersehen. Falls doch, bitte ich darum, diesen wieder zu schliessen!

Vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen, hier zu antworten!
Oli
 
Eigenschaft
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.326
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Oli,

mir ist kein solcher Thread bekannt. :)

Ich habe die Kombination nie gespielt ... :redface:
Aber ich würde deine Idee unterstützen. Klingt für mich schlüssig.
Ob mn bei EBS diese Kombination jemals ausprobiert hat, weiß ich nicht. Aber da Du in der gleichen Serie und beim gleichen Hersteller bleibst, ist die Wahrscheinlichkeit dass es klappt groß. Zumindest kombiniert EBS ja auch 212 und 410 (in der Classic Serie).

Zumindest halte ich deine Überlegungen für gut, richtig und zielführend.
Wäre ich an deiner Stelle, würde ich es probieren.

Gruß
Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lindex
Lindex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.19
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.451
Kekse
5.221
Ort
Flörsheim/Main
Sollte eigentlich gut passen.

Für mich haben sich bei der Kombi 10 und 12 immer die Stärken der jeweiligen Speaker addiert und die Schwächen ausgelöscht.
Tendenziell haben 10er eher knackigere Mitten, während 12er etwas mehr Grundtonwärme mitbringen.
Zusammen wird das schön fett und breitbandig.

Da das allerdings sehr stark vom jeweils verwendeten Chassis abhängt, kann man es nicht grundsätzlich beantworten.
Es gibt nunmal Chassis auf dem Markt, wo die 10er eher warm und rund klingen und eben auch sehr schnelle und knackige 12er.

Deswegen solche Beschreibungen á la "10 ist schnell und 12 fett" immer mit gaaanz viel Vorsicht geniessen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
B
baert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.12
Registriert
15.10.08
Beiträge
13
Kekse
54
Sind zwar gänzlich andere Hersteller, aber ich spiele selbst (fast) eine 1x10 und 1x12 in Kombination. TecAmp Puma 110 Combo und eine 1126 Pro (12"+6", der 6" ist abschaltbar). Damit bringt man natürlich keine Gebäude zum Einstürzen, aber von der Lautstärke her reicht das auch bei lauten Schlagzeug. Ich verzichte meist auf die ganz tiefen Töne und hebe eher die Tiefmitten, damit bin ich bislang immer gut durchgekommen. Bei ganz kleinen Anlässen nehm ich nur den Combo mit, im Proberaum immer beide. Man merkt dann deutlich, dass mehr Volumen da ist und spürt den Bass auch.

Ich find die Kombination für meine Zwecke ausreichend und super flexibel. Wie gesagt, bei Bässen ohne Ende ist nicht mehr viel Leistungsreserve, mit mehr Mitten super. Den 6er hab ich entweder aus oder auf low, die high-Einstellung ist mir in Kombination mit dem Horn des Puma doch ein bisschen zu viel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
O
OliBasser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
17.04.06
Beiträge
78
Kekse
189
Ort
Würzburg
Vielen Dank für die Antworten!
Ich glaube, lautstärkemäßig werde ich keine Probleme bekommen, ich hab mir auch schon mit deutlich weniger leistungsstarken Geräten Gehör verschafft ;)
Es ging mir wirklich eher um die Kombination der beiden Speakergrößen. Und da sich eure Aussagen diesbezüglich sehr vielversprechend anhören, werde ich wohl diese Kombi einfach mal ausprobieren und bei Bedarf an dieser Stelle berichten.
Grüße,
Oli
 
P
Pommes*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.22
Registriert
29.04.04
Beiträge
141
Kekse
0
...und wie die Kombi klingt!! :cool:
 

Anhänge

  • 20220320_075110.jpg
    20220320_075110.jpg
    111,6 KB · Aufrufe: 30

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben