2 Musiker im Bunker eingesperrt! Erfahre hier die unglaubliche Story... (Solid Boi - Humboidt)

von Domo, 02.10.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    10.991
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    14.097
    Erstellt: 02.10.18   #1
    [​IMG]

    Freitag, der dreizehnte Juli 2018. Weil das Wetter so unfassbar bombig ist, verschwinden die allerbesten Freunde Solid R. und Boi S. um Punkt 17 Uhr im Inneren des Bunkers in der Hamburger Humboldtstraße. Im Gepäck: Musikinstrumente, ein Computer und tütenweise Knäckebrot und Spreewaldgurken.

    Der Plan ist klar: 48 Stunden kein Tageslicht. Kein Kontakt zur Außenwelt. Kein Entkommen vor der Schimmelluft. Grauer Putz, soweit das Auge reicht. Isomatten auf staubigen Teppichen als einfaches, muffiges Nachtlager; natürlich kein Empfang, alle Uhren abgeklebt. In der Ecke ein altes Knochentelefon, dessen unermüdliche Weckfunktion am Sonntag das Schlusssignal verkünden soll. Und bloß die eine, vor Urzeiten stehengebliebene Wanduhr zeigt für immer 5 nach 12. R. hat einen Schnupfen und eine verstopfte Nase, S. hat im Hintern Hummeln. Aber es hilft alles nichts. Jetzt gibt's kein Zurück.

    Eingepfercht in vier nasse Betonwände bleibt den Beiden keine andere Wahl als Musik zu machen. Vielleicht mal eine Kippe rauchen oder ein Knäckebrot knäcken. Als der erlösende Wecker am 15. Juli piept, sind fünf Songs geschrieben, fertig arrangiert und aufgenommen. Irgendwas zwischen Garagen-Core und Hip-Pop, ein ständiges Tauziehen von Geballer und Träumerei und eine Reflexion ihres dreitägigen Kraftakts.

    Natürlich AKNF: All Killer, No Filler! Jene 5-Track EP mit dem Namen “Humboidt” ist am 01.10.2018 erschienen! Lasst euch die Musiksensation des Jahres nicht entgehen! Oh Yeah, Solid Boi.




    ----

    [​IMG]

    Hier könnt ihr die Platte hören:
    https://lnk.to/SolidBoi_Humboid

    Und hier die Social Media Links:
    https://www.facebook.com/solidboiii/
    https://www.instagram.com/solidboiii/

    ----



    Zum Background:

    Wir haben beide jahrelang in sehr experimentellen/progressiven Bands gespielt. Dort hat man sich um jedes Riff wochenlang die Köpfe eingeschlagen, so dass es gut und gerne mal fünf Jahre gedauert hat, bis man acht Songs für eine Platte zusammen hatte. SOLID BOI ist der radikale Gegenentwurf dazu: Den Fokus auf Spontaneität und Kreativität zu legen, Fehler und Dilettantismus nicht zu verteufeln, sondern bereitwillig zu akzeptieren. Auf Virtuosität und "krasse Produktion" zu scheißen, und das Augenmerk auf Songwriting, Energie und Freundschaft zu legen. Wir haben 48 Stunden in diesem (ekelhaften) Bunker verbracht, ohne jegliche Ablenkung und ohne Kontakt zu anderen Menschen. D.h. wir schliefen wenn wir müde waren, wir aßen wenn wir hungrig waren, und sonst haben wir einfach nur Musik gemacht. Wir hatten keinerlei Ideen oder Skizzen, als wir in den Raum gegangen sind und haben einfach "drauf los" gemacht und geschaut, was dabei entsteht. Es hätte wirklich alles dabei rauskommen können.

    Alle Instrumente waren mit dem Mixer (Soundcraft UI24R) verbunden, welcher gleichzeitig das Audiointerface diente. Alle Signale gingen in Cubase, womit wir unsere Jamsessions mitgeschnitten und anschließend ausgewertet haben. Die ganze Platte wurde so in diesen 48 Stunden geschrieben, arrangiert und produziert. Fürs Mixing haben wir uns im Nachhinein einen Tag genommen, dann wurde das Ding noch von einem befreundeten Produzenten gemastert und fertig. Veröffentlicht haben wir das ganze mit Hilfe eines kleinen Labels, das die Attitüde der Platte so gut fand, dass sie sofort an Bord waren.

    Wir haben zugegeben keine großen Ambitionen, mit der Musik groß etwas zu reißen - es ist und bleibt ein sehr schönes Spaßprojekt. Dennoch sind wir sehr stolz auf das, was wir in dieser kurzen Zeit erschaffen haben und wollen das natürlich mit so vielen Menschen wie möglich teilen! Deswegen: Hört rein, wir wünschen euch viel Spaß!

    >>> https://lnk.to/SolidBoi_Humboid <<<
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.029
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.473
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 02.10.18   #2
    Also verglichen mit den Rolling Stones und ihrer Platte 'Exile on Mainstreet' seid ihr viel besser! Das soll nicht heißen das 'Exile in Mainstreet' ein schlechtes Album ist, aber es brauchte ein 3/4 Jahr zur Entstehung im Keller einer alten Villa am Gardasee (? Nee, Côte d`Azur). Fünf Titel in der kurzen Zeit, die ihr hattet, rauszuhauen ist Spitzenklasse. Okay, über Geschmack kann man sich streiten, aber schlecht ist das auf keinen Fall. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. _matti

    _matti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.814
    Erstellt: 11.10.18   #3
    Hi,

    fand euren Text echt interessant und die Vorstellung zwei Tage in unserem Bunker Proberaum eingesperrt zu sein, auch echt eine Herausforderung :)
    Nur jetzt meine Frage, ohne das Album zu kaufen, kann man es sich nicht anhören oder?
    Ich bin gegen Musik Streaming, deshalb hab ich auch kein Account bei denen.
     
  4. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    9.851
    Erstellt: 11.10.18   #4
    Ich habe nichts gelesen, nur gehört.
    Die Frage...ist das Kunst, oder kann das wech...war für mich nach 3Sek beantwortet....Hurtz.
     
  5. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.660
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    1.940
    Erstellt: 11.10.18   #5
    Find die Idee so spontan zu arbeiten super! Generell bin ich ein Fan vom Live-Aufnehmen und zusammen im Proberaum Musik schreiben und so ein "All- Nighter" x 2 ist eine richtig coole Idee! Leider muss ich sagen das ihr euch zum mischen ruhig einen Tag mehr Zeit nehmen hättet können. Es klingt als wären die Rohspuren nicht schlecht aber schon beim Lautstärkemix ist es aus. Das ganze könnte auch noch eine Bassgitarre im Nachhinein vertragen, auch wenn ihr nur zu zweit seid! Außerdem ist es etwas zu laut geraten für eure Raumakustik.

    Schade, die Songs klingen echt interessant! Bin gespannt was ihr als nächstes macht! ;)

    LG lightsrout
     
  6. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    1.462
    Erstellt: 11.10.18   #6
    Ich hab vorhin das erste Lied gehört und musste dann los. Hab mich aber schon die ganze Zeit gefreut, den Rest zu hören. Ich find eure Gedankenfurze richtig gut :D Wenn ihr euch textlich noch mehr auf eure Bunkerumgebung bezogen hättet, wäre es irgendwann zu viel geworden, aber so ist es echt witzig.

    Gerade das finde ich so beeindruckend: Dass mir der trashige Sound bei dieser EP so gefällt! Und so Sachen, wie dass ab und zu die Stimme untergeht und bei der nächsten Silbe wieder voll da ist. Nicht glattkompromiert oder -automatisiert und so was. Irgendwie brecht ihr da ständig Regeln und es funktioniert total gut. Hut ab. Die EP hat mir vom ersten bis letzten Moment Spaß gemacht und ich bin beeindruckt von der Kreativität, die ihr da in so kurzer Zeit rausgehauen habt.

    :D :D :D
    Schön gesagt, seh ich aber anders.

    Ist doch dabei? :rolleyes:

    Kannst du erklären, was du damit meinst? Mir hat der Drumsound richtig richtig gut gefallen. Schönes Beispiel dafür, dass man gute Drums auch in einem Raum aufnehmen kann, der nicht dafür gebaut wurde. Muss natürlich schon zu der Musik passen.
     
  7. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.660
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    1.940
    Erstellt: 12.10.18   #7
    @Charvelniklas: was mich stört ist nicht das die Stimme manchmal da ist und dann weg. Ich kann mich mit lofi schon anfreunden. Ich finde nur das die Gitarre zu leise ist und etwas mehr drücken könnte. Kann sein das das auf Boxen mit mehr Bassanhebung besser funktioniert aber auf Studiomonitoren wirkt das sehr flach. Ich finde die Aufnahme zu laut, also das sie zu wenig Dynamik hat. Das ist hier ein Problem, da der Raumhall (leisere Stellen im Mix) dan sehr nach vorne kommt und unnatürlich komprimiert ist. Ich hatte das gleiche Problem beim Album meiner letzten Band - wir haben live in einem Proberaum aufgenommen und der Raum klang nicht gut. Durch ein Missverständnis mit dem Mastering Engineer hat er den ersten Master sehr laut gemacht und da verlierst du dann jegliche Transienten in der Musik weil alles nur geschmiert klingt. Der zweite Master war leiser und alles hat gut funktioniert. :)
     
  8. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.101
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    892
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 12.10.18   #8
    Ich konnte leider nur die kurzen Anspieler hören. Gefällt mir von den Ideen sowohl musikalisch als auch textlich. Erinnert mich spontan an bisschen an eine Mischung aus Bilderbuch und Element of Crime :great:. Bombenwetter ist als erster Song jetzt m.M.n. nicht unbedingt die beste Auswahl, ist aber subjektiv. Leider verstehe ich den Text nur beim langsamen Fünf nach Zwölf halbwegs gut, was bei Euren Songs glaube ich echt Schade ist. Scheint an eine Mischung aus Nuscheln und Mix zu liegen.

    Weiter viel Spaß, Ihr solltet Euch öfter einschießen...

    Gruß,
    glombi
     
  9. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    1.462
    Erstellt: 12.10.18   #9
    Interessant, dass du das so anders wahrnimmst. Ich habs mit auf DT 770 pro angehört und fand den Sound sogar sehr tief und recht natürlich. Ich bin glaub ich schon ein Freund von komprimierten Raumklägen, wobei ich das hier gar nicht mal so krass fand. Aber ich hör nochmal hin. Vielleicht störts mich dann ja auch, wer weiß? So hat das Gesamtpaket für mich aber gepasst. Vielleicht nicht trotz dieser Schwächen, sondern genau deswegen.
     
  10. IcedZephyr

    IcedZephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    2.385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3.026
    Kekse:
    29.761
    Erstellt: 12.10.18   #10
    Als ich eingangs deinen Beitrag las dachte ich: "Cool, da kann eigentlich nur gute Mucke bei rausgekommen sein". Grob nach diesem Motto haben wir jahrelang mit meiner ehemaligen Band sehr viel Spaß gehabt und ich fühle mich bei eurem unkonventionellen Vorgehen irgendwie automatisch zuhause.

    Und das schönste ist - mir gefällt das Ergebnis ausgesprochen gut. Der gewohnheitsbedingt unterproduziert wirkende Sound ist klasse und kommt nicht aufgesetzt oder gekünstelt Lo-Fi rüber, wie ich erst befürchtet habe. Der Gesang ist nicht immer gleich laut, na und? Störend finde ich sowas ehrlich gesagt, wenn ich weiß dass es Absicht war.

    Ich würde mir wünschen, dass wieder mehr Leute auf diese Weise Musik machen. Übrigens Glückwunsch, dass Ihr immerhin zu zweit seid... es ist erfahrungsgemäß super schwierig Leute zu finden die den Kopf frei genug haben aus den gewohnten Routinen auszubrechen.
     
  11. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    10.991
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    14.097
    Erstellt: 14.10.18   #11
    Hi Matti, auf unserer Bandcamp Seite oder auf Youtube kannst du dir das auch anhören... Es ist auch Streaming, aber naja immerhin kein Spotify ;-)
    https://solidboi.bandcamp.com/

    Jedem das Seine, und auch gut so! Ich glaube dennoch, wenn man sich den Text kurz durchliest, hört man das ganze Ding mit anderen Ohren.

    Danke für die Blumen, wir freuen uns sehr! :-)

    Ist schon in Planung!
     
  12. _matti

    _matti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.814
    Erstellt: 16.10.18 um 07:47 Uhr   #12
    Konnte mir ja jetzt das Album auf Eurer bandcamp Seite anhören. Gefällt mir echt gut! Nur wie schon erwähnt, ist der Gesang manchmal sehr schlecht zu verstehen. Er müsste im Mix mehr im Vordergrund stehen.
     
Die Seite wird geladen...