4fach Kanalumschalter für Bogner Alchemist, midifähig.

von DR.DEATH, 05.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    38
    Erstellt: 05.07.10   #1
    Hallo Leute,

    folgendes Anliegen: Ich möchte gerne meinen Bogner Alchemist und den Engl Preamp Midi mit
    einander verknüpfen. D.h. der Engl sollte auch per Bypass aus der Signalkette genommen werden können.
    Dazu benötige ich einen Looper, der midifähig ist. Da käme z.B. etwas von Lehle in Frage.
    Gibt es empfehlenswerte Alternativen zu Lehle?

    Jetzt zur eigentlichen Frage: Der Bogner Alchemist hat einen 4fach Footswitch für Kanal-Boost-Delay-Reverb.
    Gibt es ein Gerät, dass die Kanäle auch auf Erregung durch ein Midisignal umschaltet? Im Prinzip also eine Verbindung
    zwischen Midi und Relais? Ich weiß, dass diverse midifähige Multieffektgeräte dieses Feature besitzen, aber auch für 4 Kanäle? Beim Anschluss des Footswitches handelt es sich um ein gewöhnliches XLR Kabel. Sollte von daher kein Problem sein, ein Multieffektgerät daran anzuschließen.

    Letzendlich wären meine Probleme wohl mit der Anschaffung eines G-Systems gelöst, soviel Geld kann ich im Moment aber nicht aufbringen.
    Mein momentaner Stand wäre demnach: Lehle, Multieffekt und Midicontroller anschaffen (möglichst gebraucht).
    Seht ihr Alternativen für eine vernünftig schaltbare Signalkette?

    Viele Grüße
     
  2. JackRyan

    JackRyan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Waldstetten
    Kekse:
    186
    Erstellt: 05.07.10   #2
    ich denke nicht das sich der Bogner so ohne weiteres von einem andern Gerät schalten lässt. Könntest mal bei RJM zwecks Customkabel anfragen. Wenn das geht, würde ich einfach mal FCB1010 und RJM RG16 empfehlen.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.07.10   #3
    der nobels ms-4 kann das z.b.
    http://www.musikland-online.de/onlineshop_nomsm967949_Nobels-MS-4-Midi-Switcher.html
    gibts aber nur noch gebraucht für um die 50 euro. wirklich ein klasse teil. alternativ gehts auch mit nem engl z11, aber der kostet teuer geld:
    http://www.musik-service.de/engl-z-11-midi-switcher-prx395727077de.aspx

    müsstest dir halt bei allen geräten ein adapterkabel von 4x klinke auf 1x bogner basteln, falls der keine klinkenbuchsen zum umschalten hat.
     
  4. DR.DEATH

    DR.DEATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    38
    Erstellt: 07.07.10   #4
    Okay,
    danke vielmals für die Antworten.
    Das hört sich ja ganz vielversprechend an, insbesondere das Nobels.
     
  5. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 07.07.10   #5
    von g-lab aus polen gibt es auch einen midi-switcher für bogner amps. mit einem spezialkabel, welches in die footswitch buchse gesteckt wird, kann dann alles am amp geschalten werden.
    auch gibt es von g-lab auch einen kleinen 2-fach looper für wenig geld. sicherlich eine gute alternative zu den RJM RG-16.
    ich selbst nutze den RG-16 und bin damit mehr als zufrieden, aber für deine zwecke werden die zwei g-lab produkte ausreichend und auch kosten günstiger sein.
     
  6. DR.DEATH

    DR.DEATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    38
    Erstellt: 08.07.10   #6
    Danke für die Empfehlung.

    Leider ist der Bogner Extacy Anschluss, für den der G-Lab Switcher gemacht wurde, nicht der gleiche wie beim Alchemist.
    Der hat einen gewöhnlichen XLR Anschluss.

    G-Lab scheint aber sonst eine wirklich gute Alternative für die anderen gesuchten Funktionen zu sein, die ich suche. Danke für den Hinweis!
     
  7. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    27.04.17
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Kekse:
    910
    Erstellt: 09.07.10   #7
    Ne Altenative wäre auch das Nobels MF-2 Midiboard.
    Das hat vier Schaltausgänge.
    Könnte man sich ein Multichor machen/machen lassen
    was mist und vier mal schalten beinhaltet.

    Gruß
    Andi
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.07.10   #8
    oder die engl z-15 die hat auch 4 stück
     
  9. JackRyan

    JackRyan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Waldstetten
    Kekse:
    186
    Erstellt: 09.07.10   #9
  10. DR.DEATH

    DR.DEATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.07.10   #10
    Ah danke nochmals.
    Keine Ahnung, warum ich das Kabel für den Alchemist übersehen habe.
    G-Lab scheint ja top die Marke für diese ganzen switching Probleme zu sein. Mit nem
    GSC 2 kann man wohl eine ganze Menge in den Griff kriegen.

    Danke!
     
  11. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    5.189
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    14.980
    Erstellt: 12.07.10   #11
    die jungs machen echt gute sachen zum fairen preis.

    habe ihr neuestes produkt (noch nicht auf der homepage) auf der messe mal in ruhe betrachtet und das system ist echt clever gemacht. ein midi-board welches voll programmierbar ist und zusätzlich die möglichkeit bietet einen looper oder andere kleinere g-lab helfer in die leiste zu packen. einfach deckel auf, gerät rein und anschliessen, deckel zu und per PC alles programmieren.
    oder den looper doch ins rack packen...ganz nach bedarf.
    und sehr nett sind die jungs von g-lab zudem auch noch.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.07.10   #12
    vor allem bauen sie sachen die sonst keiner hat :great:
     
  13. AlessoDeBueno

    AlessoDeBueno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.10
    Zuletzt hier:
    9.02.16
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Süddeutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.10   #13
    Hallo Dr.Death,
    hat die Kanalumschaltung am Alchemist mit dem G Lab Kabel geklappt? Hab ein ähnliches Problem, ich will den Ampkanal mit dem Roland GP-8 (ext. Control) schalten. nun hab ich ich mit einem Klinke auf XLR Kabel verschiedene Kombinationen gelötet und siehe da, die Kanalumschaltung hat geklappt. Jetzt kommt's aber, nachdem ich den GP-8 in den FX-Loop eingeschleift hab, funzt die Kanalumschaltung nicht mehr, Kabel raus ausm FX-Loop und die Umschaltung geht wieder. Ähh???:confused:
    Jemand ne Idee?
     
mapping