70‘s Sound im Studio (Fleetwood Mac, Eagles…)


P
pivi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.22
Registriert
27.08.16
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo meine lieben Drummer,
vorne weg ich bin selbst kein Drummer sondern eher bei Gitarren zuhause.
Und zwar wollte ich mein vor paar Jahren gekauftes Schlagzeug wieder fit machen für mein kommendes Projekt.
Ich bin mittlerweile seit ein paar Jahren als Produzent tätig und arbeite aktuell mit einer Sängerin an ihrer Musik.
Ums kurz zu machen: was kann ich machen um mein Schlagzeug wie bei dem weißen Album und dem Rumours Album von Fleetwood Mac klingen lassen?
Ich habe das Buch von Ken Calliat gelesen in welchem es aber eher um den Recording Prozess geht also in dem Bereich hab ich schon einen Plan ich bräuchte nur Hilfe beim zusammenstellen des Drumsets
Folgende Fragen habe ich:
1. Abgesehen vom Damping, Coated oder Uncoated ?
2. 1 Lagige oder Zweilagige Felle?
3. Ich hab durch einen Kollegen Zugriff auf Paiste 2002er (Black Label 1972), jedoch hat Mick Fleetwood wohl Avedis benutzt. Erfüllen die 2002er trotzdem den Klang ?


Danke für eure Hilfe
 
kingbritt
kingbritt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
21.05.21
Beiträge
1.185
Kekse
1.949
Ort
FFM
nils1
nils1
HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
16.09.22
Registriert
08.01.07
Beiträge
620
Kekse
3.809
Ort
Bremen
Das lässt sich im wesentlichen stimmtechnisch lösen und erfordert keine besonderen Trommeln.
Bassdrum: eher etwas höhere Stimmung, Kissen/Wolldecke drin, Schlagfell mittelhoch => nicht so viel Kick
Snare: tiefe Stimmung in der warmen Zone, viel Dämpfung
Toms: mittelhohe Stimmung, gut dämpfen

Becken: naja, ein Becken hat zwar einen eigenen Charakter, der sich nicht so leicht ändern lässt, aber man kann den Beckenklang auch durch die Spielweise formen. Einfach mal etwas rumprobieren mit unterschiedlichen Anschlagwinkeln, tangentiale statt senkrechte Schläge, Sticks mit anderer Form der Spitze.....
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.990
Kekse
87.785
Ort
München
Sorry, bin alles andere, aber kein Drummer (befasse mich aber mit Recording und Drums vom Computer, insbesondre auch hinsichtlich Sounds). Hab aber außerdem viele Biographien von Musikern und Bands gelesen betreffend den fraglichen Zeitraum. Da wurde extrem viel bei den Aufnahmen (im Flur, im Badezimmer, ...) und bei der Nachbearbeitung (EQ, Compressor, u.v.a.m.) erprobt und benutzt. Z.B. Collins hat ja "ganz neue" Drumm-Sounds kreiert. Man muss auch aufpassen, dass man nicht Computersounds mit natürlichen Kits zu erreichen versucht.

Und, auf den ja nur beispielhaft genannten Alben sind ganz verschiedene Drumm-Sounds verwendet worden. Das kann man nicht über einen Kamm scheren. Ich würde erst mal die gewünschten Sounds von den Vorlagen isolieren und mir ganz genau anhören und dann mal mit entsprechenden eigenen Aufnahmen mit Effekten, wie eben EQ's, Compressoren, Reverb/Hall und was man da sonst noch verwenden kann, herumspielen. Vielleicht kommt man auch mit bestehenden Soundsets schneller zum Ziel.

Bestimmt haben aber da die Drummer hier noch viel mehr Tipps.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.849
Kekse
10.106
Ort
Hessen
Bin auch kein Drummer aber alt und John Bonham soll seine Drums im Flur gespielt haben.
Das gab dann diesen wuchtigen Sound bei Led Zep.
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.085
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
Nach heutigem Gesichtspunkt waren Drumsounds damals eher dumpf und kurz.
Es gibt einige Möglichkeiten dies z. B. bei der Snare zu erreichen.



jedoch hat Mick Fleetwood wohl Avedis benutzt. Erfüllen die 2002er trotzdem den Klang ?
Der Sound von 2002 (B8-Bronze) und den Avedis (B20-Bronze) ist schon unterschiedlich. Durch den höheren Kupferanteil (92% zu 80%) klingen die 2002 "schärfer".
Wenn, dann müssten die eher relativ dünn sein, sonst klingt es schnell zu "metallisch".
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.267
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Benny Greb - Geschirrtrockentuch drauflegen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben