Ahornhals mit Pflegeprodukte gereinigt - Und nun?

von plate, 02.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. plate

    plate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.09
    Zuletzt hier:
    6.12.14
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.10   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Reinigungsprodukte die hier wohl auch schon diskutiert wurden.
    DUNLOP FORMULA 65

    https://www.thomann.de/de/dunlop_formula65_fingerboardkit.htm

    Damit habe ich mein Griffbrett beim Saitenwechsel gereinigt. Habe erst später festgestellt dass es ein Ahornhals ist. Dafür soll es ausdrücklich nicht verwendet werden. Habe eine LTD KH-202. Ja ich weiß. Blödheit gehört gestraft.

    Und nun? Hab ichs kaputt gemacht? Löst sich meine Gitarre jetzt auf? Gegenmaßnahmen? Kann ich sie nun wegschmeißen? HHILLFEE! Meine schöne Gitarre :eek:

    Wäre euch für ein paar Statements dankbar.

    Vielen Dank im Voraus.

    Grüße

    plate
     
  2. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    1.438
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 02.07.10   #2
    Keine Panik! Soweit ich weiss, ist das Griffbrett der KH-202 aus Palisander.
    Griffbrett und Hals sind zwei unterschiedliche Sachen.
    Du kannst auch den Hals damit reinigen, der ist ja komplett lackiert.
    Du solltest es nur vermeiden, damit Ahorngriffbretter zu reinigen.
    Die erkennst Du meistens daran, dass es sich um helles Holz handelt...

    Edit: Vergiss das mit dem Hals! Ist ja Griffbrettreiniger, also nur auf's Griffbrett damit. Auf dem Hals dürfte das ein wenig schmierig werden...
     
  3. plate

    plate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.09
    Zuletzt hier:
    6.12.14
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.10   #3
    Oha,
    da habe ich in der Panik wohl was durcheinander gebracht. Ich habe das Hals-Material auch auf das Griffbrett bezogen. Wenn ich jetzt genau googel, ist das Griffbrett Rosewood also Palisander.

    :) . Du hast mir meinen Tag gerettet. Danke! ;)

    Aber das Tuch mit dem ich gereinigt und poliert habe war danach enorm dunkel. Es hat also die Farbe des Holzes angenommen und hatte so braune dunkle Flecken. Ist das normal?

    Grüße

    plate
     
  4. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    984
    Ort:
    Gotha
    Kekse:
    3.071
    Erstellt: 02.07.10   #4
    ja, das war der Dreck den du auf dem Griffbrett hattest...;)
     
  5. plate

    plate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.09
    Zuletzt hier:
    6.12.14
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.10   #5
    Hm. Die Gitarre ist jetzt 11 Monate alt und wird durchschnittlich 10 Stunden die Woche gespielt. Ich wasche mir ausnahmslos vor jedem spielen die Hände. Wie sieht die dann erst in 10 Jahren aus? ;)

    BTW:
    Erkennt man Maple immer an der Farbe? Ich habe nämlich noch eine Squier Strat. Die hat ein dunkles Griffbrett (dunkel braun). Auf der Website steht diese mit Maple-Griffbrett. Dieses ist aber hell. Ist Maple immer hell? In einem anderen Thread dieses Forums meine ich rauszulesen das meine Theorie bestätigt wird. Also kann ich da auch mit meinem Reiniger hingehen wenn das Griffbrett dunkel braun ist?

    Grüße

    plate
     
  6. G. Rossdale

    G. Rossdale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    2.299
    Kekse:
    3.438
    Erstellt: 02.07.10   #6
    Das dunkle (braune) ist Palisander und das helle ist Maple (Ahorn) ;)
     
  7. plate

    plate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.09
    Zuletzt hier:
    6.12.14
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #7
    Hallo,

    also noch haben sich miene Gitarren nicht aufgelöst.

    Ich danke euch für die Tips und das nehmen des Schockmoments ;)

    Gruß

    plate
     
mapping