AI Fingered oder was sonst bei Yamaha Keyboard

  • Ersteller Naddyyyyy
  • Erstellt am
Naddyyyyy
Naddyyyyy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.24
Registriert
01.11.14
Beiträge
51
Kekse
0
Ich bin durch Zufall auf die untenstehende Website gelangt. Ich hatte auch von anderer Seite gehört das diese chord Begleiterin Stellung musikalisch sinnvoll ist. Irgendwie habe ich es noch nicht kapiert. Es ist ja auch eine völlig andere Griffweise, als ich es unter Fingered kenne. Was habt ihr denn eigentlich für eine Einstellung bei eurem Keyboard?


 
Das schau ich mir an. Überlege nur was das für die Praxis bedeutet. Sollte man immer so spielen oder von Fall zu Fall entscheiden? Bin etwas verwirrt....
 
Hallo Naddyyyyy

Mit der Einstellung „AI-Fingered“ lässt sich die Basssteuerung erweitern.
Also - wenn du Songs spielst mit Slash-Akkorden (weisst du was das ist?) z.B Gm7/C dann ist AI-Fingered die erste Wahl. Wenn man diesen Akkord nicht kennt/greifen kann, hilft einem die von dir genannte Homepage. Im oberen Teil wird Gm7 gewählt, weiter unten dann der Bass (C). Jetzt wird auf der Tastatur die benötigten Tasten angezeigt.
Man kann auch mit „Fingered OnBass“ spielen - damit
lassen sich auch Slashakkorde spielen. Wenn dein Repertoire jedoch keine solchen Akkorde enthält, dann spiele weiterhin mit Fingered!

Gruss Reinhard
 

Anhänge

  • IMG_2295.png
    IMG_2295.png
    333,8 KB · Aufrufe: 35
Danke für die Antwort, ich denke ich bleibe bei meiner Fingered on Bass Einstellung. Das macht auch kein Stress wenn auf der linken Hand eine Voice zusätzlich liegt..
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn diese ein-Finger-Automatik oder Ai, wie es bei Yamaha heißt, schön bequem ist, kann ich nur dazu raten, von Anfang an sich an das Greifen von Akkorden in der linken Hand zu gewöhnen. Gibt a. mehr Möglichkeiten und ist b. auch mal auf andere Keyboards anwendbar, und vor allem, wenn man irgendwann mal in einer Band spielt, wo keine Begleitautomatik spielt, sondern man - wie als Bandkeyboarder üblich - tatsächlich beidhändig spielt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Akkorde lernen ist sicher keine Frage und bringt nur Vorteile. Die Einfinger-Automatik heisst bei Yamaha übrigens „Single Finger“ und ist mit AI nicht vergleichbar. Um z.B. ein Gm7/C mit einer Standard-Begleitautomaik zu spielen wüsste ich kein Griff. Mit der „AI“-Funktion ist es möglich und es braucht immerhin 4 Finger! Sämtliche Akkorde können mit „AI“ voll gegriffen werden. Und wenn man kein Bassspieler zur Hand hat und Slash-Akkorde spielen will, ist „AI“ eine tolle Funktion.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben