Akordeon Kaufen, wo und was ?

von mark1, 05.03.08.

  1. mark1

    mark1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    8.03.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hallo miteinander

    Möchte mir ein neues Akkordeon kaufen, war auch schon fleißig im Internet unterwegs und bin jetzt total verwirrt. Das man heute für ein Akkordeon, suche 3 oder 4 chörig, 96 Bass Helikon, soll halt für Bayrische sein und a bisserl alpenländisch ausschauen, viereinhalb bis fünftausend Euro ( :eek: neun bis zehntausend D-Mark !!!) ausgeben muss, hab ich jetzt schon kapiert. Aber wer oder was sind denn jetzt die Hersteller bzw. Händler oder Marken. Pilzweger, Alpenklang, Lanzinger, Beltuna, Kärntnerland, Jeder macht irgendwie seine eigenen Akkordeon und die sind natürlich die besten. Die gibt's dann auch noch mit verschiedenen Sitmmzungen in diversen Holzarten, und und und ?!?!? Wo bekommt man denn jetzt fürs gute Geld auch gute Wahre ??? :rolleyes:
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.292
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Hallo mark1,

    das ist natürlich eine sehr subjektive Entscheidung. Wirklich verkehrt machen kannst Du eigentlich mit keiner der genannten bekannten Marken etwas... Wichtig ist, daß Dir Klang, Spielgefühl usw. gefallen, und diesbezüglich gibt es natürlich die verschiedensten Vorlieben.
    Probieren geht über Studieren!

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Vom 12. - 15.3. ist Musikmesse in Frankfurt. Vielleicht hast Du ja Zeit und schaust Dich da um. Ich denke, daß es da eine sehr große Auswahl gibt.
    Ich habe mir übrigens vor einem Jahr auch ein Alpin-Akkordeon gekauft. Nach langem hin und her bin ich dann - auch wenn ich mich hier im Forum wiederhole - bei Bayerland hängen geblieben. Ich habe bestimmt 10 verschiedene Hersteller ausprobiert. Aber das hat mir am besten gefallen. Schöner scharfer Klang, kräftiger Helikon-Bass geringer Tastenhub mit präzise ansprechenden Stimmzungen und dazu noch relativ wenig Luftverbrauch. Die Homepage der Firma ist zwar nicht der Renner http://www.bayerland-harmonika.de/ , aber vom Instrument ich bin nach wie vor total begeistert. Die sind übrigens auch in Frankfurt vertreten. Der Entwickler wohnt in Hemau bei Regensburg. Er hat dort einen kleinen Laden.
     
  4. mark1

    mark1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    8.03.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #4
    Von Bayerland Akkordeon hab ich auch schon gelesen, hab dort auch schon mal angerufen, währe von mir aus die kürzeste strecke zu fahren. Bin aus Ingolstadt. Hemau sind ca. 60 km. Hab mir auch überlegt evt. am Wochenende nach Schongau zu Kirstein zu fahren, die haben laut Internet ziemlich viel auf Lager zum testen, sind allerdings knapp 160 km. :(
    Zu Sir Falk: was für ein Modell der Alpin spielst du denn Alpin Super Helikon, Alpin Super X Helikon, Alpin Profi H oder Luxus (kenn ich alle nur als Bild von der Homepage) mit Typo- a-Mano Stimmen oder Export-Duralstimmen ?? Hab keine Ahnung was das ist, was brauch ich denn für Stimmen ?? Hätte nur gerne ein Akkordeon das ähnlich einer Steirischen klingt. Muss glaub ich Doppel Tremolo oder so im Diskant, und Helikon Bässe haben.

    Gruß Mark
     
  5. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Das kommt auf Deine Ansprüche an. Export-Duralstimmen sind einfache, maschinell gefertigte Stimmzungen. Bei Tipo a mano (auch Handarbeitsklasse II) handelt es sich um Handarbeitsstimmzungen. Die besten stellt dann "a amno" (Handarbeitsklasse I) dar. Klanglich tun die sich nicht unbedingt viel, aber bei den handgearbeiteten Stimmzungen wird der Luftverbrauch wesentlich geringer sein. Letztlich hilft da nur ausprobieren um festzustellen, womit Du zufrieden bist. Denn ein Luftverbrauch und Tonanspracheverhalten, dass der eine möglicherweise als gut emfpindet, ist für den anderen absolut inakzeptabel.

    Insofern, probiere möglichst viele verschiedene Instrumente aus!
     
  6. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #6
    Ich habe das Bayerland Alpin Luxus, 3-chörig mit Doppeltremolo und 72 Bass in Schwarz mit schönen Einlegearbeiten. Für meine Zwecke reicht das von den Bässen her aus, da ich noch eine Paolo Soprani mit 120 Bässen habe. Der Klang ist meiner Meinung nach identisch mit einer "Steirischen", oder zumindest nahe dran. Zuerst wollte ich mir das große Akkordeon "Creative Fantasy" kaufen, da ich dieses Design außergewöhnlich fand. Das 72 Bass hat mir aber dann doch gereicht. War halt etwas günstiger.

    Im Musikhaus Kirstein habe ich damals auch viel ausprobiert. (Zupan, Lanzinger, Polverini und was weiß ich noch alles). Bin aber dann auch noch nach Hemau gefahren. Ich finde bei Bayerland neben der hohen Qualität, wie bereits beschrieben auch das Design toll. Außerdem kannst Du Dein Akkordeon dort bestellen wie Du willst (also Stimmung, Farbe etc.). Einzige Alternative wäre für mich das Harmonikordeon von Beltuna gewesen. Da hat mir aber das Gahäuse nicht gefallen. Das sah mir zu sehr nach Plastik aus. Außerdem suchst Du ja was Größeres und das Harmonikordeon hat auch nur 72 Bässe. Das hatte die Firma Kirstein übrigens damals zum Ausprobieren.
    Wenn Du in Ingolstadt wohnst, dann empfehle ich Dir wirklich nach Hemau zu fahren. Ich war von der Modellvielfalt total begeistert. Aber auch eine Fahrt zu Kirstein rentiert sich, da die wirklich eine große Auswahl haben und Du kannst in Ruhe probieren.
     
  7. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 24.03.08   #7
    Hi,
    Geschmack ist verschieden.
    Am besten bei versch. Akkordeon-Häusern mal testen:
    Akkordeon Centrum Pietsch im Stuttgarter - Raum.
    Akkordeon Centrum Brusch in Hamburg und Berlin.
    Musikhaus Kirstein, Schongau

    Viele Grüsse
    Christian
     
  8. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 24.03.08   #8
    ein paar Tipps

    Du must raus aus dem Kämmerlein und rein in die Geschäfte, spielen testen hören und NICHT SOFORT KAUFEN

    Ein neues Akkordeon ist NIE so gut wie ein gespieltes das nach 2-3 Jahren sauber gestimmt wird.

    kann Beltuna sehr empfehlen

    kann dir Musik Rumberger in Prien am Chiemsee empfehlen

    mfg Balgseele
     
  9. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Also, wer schon bereit ist ein paar tausend Euro für ein Instrument hinzulegen, sollte bei den 20-40 Euro für den Sprit nun wirklich nicht das Sparen anfangen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping