Alternative zu Elixir?

von EvilSun2, 18.06.10.

  1. EvilSun2

    EvilSun2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Thüringen
    Kekse:
    54
    Erstellt: 18.06.10   #1
    Hallo!

    Ich spiele, seit ich meine Westerngitarre habe (Johnson JD22), nur elixir nano web saiten. Ich habe von 13er bis 10er alles durch, wobei mir alle sehr hart (v. a. beim benden) erscheinen. Mir ist klar, dass eine Western Gitarre eher weniger zum Benden gedacht ist, aber einen FullBend sollte man schon hinbekommen. Ich spiele schon 6 Jahre und traue mir das eigentlich zu :-). Vom Klang her war ich eigentlich ganz zu frieden. Von der versprochenen Haltbarkeit aber nicht so. Die Beschichtung löste sich ziemlich schnell ab und auch die Brillianz ließ nach. Vom Soundvolumen sagten mir die 11er am besten zu. Die 10er waren zu lasch von Sound..

    Was könnt ihr mir für Saiten empfehlen, die einen guten Sound, gute Haltbarkeit und auch Bends zulassen?

    mfG EvilSUn2
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.615
    Kekse:
    19.036
    Erstellt: 18.06.10   #2
    Für Bendings sind nicht nur die Saiten von Belang, sondern auch die Einstellung und die Bünde. Manche Arten von Bünden sind da grundsätzlich problematisch, und dann ist noch die Frage, wie Deine Bünde aussehen. Kannst Du dazu was schreiben?
     
  3. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 18.06.10   #3
    Die zweitmeistgespielten beschichteten Saiten sind vermutlich D'Addario EXP. Allein schon deshalb, weil sie auf vielen Gitarren herstellerseitig draufgezogen werden. :rolleyes:

    Die kannst du ja mal testen.
     
  4. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 18.06.10   #4
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich spiele seit Jahren EXP, die halten ewig. Dazu klingen sie auf meiner Gitarre von allen Saiten, die ich bisher ausprobiert habe, bei weitem am besten!
    Ob sie beim Benden besser sind, kann ich nicht einschätzen, da hierfür, wie schon gesagt wurde, weniger die Saiten-Marke sondern eher die Stärke und insbesondere die Gesamteinstellung der Gitarre entscheidend sind.
     
  5. Janiboooy

    Janiboooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.09
    Zuletzt hier:
    9.05.19
    Beiträge:
    564
    Kekse:
    1.401
  6. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.380
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.859
    Erstellt: 18.06.10   #6
    Ich glaub auch eher, dass es an der Gitarre liegt. Oder an der Technik ;-)
    Ganztonbendings mit 12er Elixirsaiten sind bei mir zwar auch anstrengend, aber durchaus möglich..
    Mit 10er oder 11er Saiten sollte da eigentlich grundsätzlich kein Problem darstellen.
     
  7. EvilSun2

    EvilSun2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Thüringen
    Kekse:
    54
    Erstellt: 18.06.10   #7
    Hi.. Danke für die Antworten.

    Also meine Gitarre ist noch ziemlich neu. Deshalb sind die Bunde noch nicht abgenutzt und eher schmal (vintage). Ich habe halt nur gehört, dass es Saiten gibt, die eine andere Zugfestigkeit (Zugstärke) gegenüber anderen Saiten bei gleicher Saitenstärke haben.

    Auf meine E gitarre spiele ich auch scho länger daddario und bin sehr zufrieden. Da wird mir wohl nix anderes übrig bleiben und mal Saiten testen zu gehen :-)

    mfG
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 21.06.10   #8
    Ich hab sowohl Elixir als auch ESP in Stärke .012 . Mein persönlicher Eindruck bei Nutzung auf der selben Gitarre ist, dass Bending mit den ESP leichter von der Hand gehen.
     
mapping