Anfängerequipment: E-Gitarre, Modeler (dnafx git/Mooer ge150) + welche Monitorboxen?

T
Trocco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
30.01.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich möchte als Anfänger ein Equipment, daß leise (mietwohnungstauglich) ist, guten Sound bietet (verzerrter Sound für Rock/Metal/Punk) und sehr günstig ist. Ich beabsichtige deshalb die Gitarre (Ibanez Gio) an ein Modeler (Harley Benton dnafx git) anzuschließen und den Ton über Lautsprecherboxen auszugeben.
1) Welche günstigen Boxen eignen sich dafür?
2) Geht das auch über "normale" Lautsprecher, weil der Modeler dazwischen geschaltet ist?
3) Wenn nicht, kann ich dann überhaupt "normale" Kopfhörer daran anschließen oder brauche ich spezielle Kopfhörer?
4) Sind Lautsprecher, wie z.B. die Presonus Eris E3.5, das Paar für unter 100 € ausreichend? Ich brauche keine große Lautstärke, es sollte aber auch nicht wie ein Radiowecker klingen. Bei Studiomonitoren wird häufig von neutralem unverfälschtem Klang gesprochen. Ich glaube, daß ist für mich nicht so wichtig.
Hat jemand von Euch damit Erfahrung?


 
Eigenschaft
 
G
Gast290349
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Registriert
19.06.20
Beiträge
676
Kekse
4.815
Wieso nicht der Spark von positive Grid?

40watt, klingt super und für den Anfang bietet er mehr und ist preislich noch erschwinglich.

da hast du amp/Boxen/sogar YouTube usw in einem.



PS: ich persönlich finde studiomonitore sehr wichtig, kosten aber tendenziell auch mehr wie bspw. der spark
 
T
Trocco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
30.01.21
Beiträge
2
Kekse
0
PS: ich persönlich finde studiomonitore sehr wichtig, kosten aber tendenziell auch mehr wie bspw. der spark

Den Spark habe ich für 399 € gefunden, meine vorgeschlagenen Monitorboxen kosten nur 95 € das Paar. Ich habe mich zwar noch nicht auf ein maximales Budget festgelegt, die 400 € liegen aber deutlich darüber.
 
G
Gast290349
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Registriert
19.06.20
Beiträge
676
Kekse
4.815
chrome_aMcMnHhokA.png
Oha, auf PG kostet er 230€ inkl. VAT :)



Monitorboxen für 95€ würde ich nicht kaufen... :)
Natürlich hängt das auch von deinem Budget ab, wenn du nicht mehr hinblättern kannst, lässt sich das nicht ändern.
Ich habe zwei ADAM AUDIO und die sind sau geil!
 
Stephan 1234
Stephan 1234
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
22.06.14
Beiträge
374
Kekse
2.326
Ort
Dombühl
Hallo, mit dem HB Board und Monitor boxen lässt sich sicher gut arbeiten. Allerdings sollten die Boxen schon einen 4" besser 5" Lautsprecher haben, sonst hast du nur ne bescheidene Bass Wiedergabe. Auch kann ich dir von so ganz günstigen Monitorboxen nur abraten, die klingen meist schlechter, als preislich vergleichbare Logitech PC Lautsprecher.
Die 3,5 Eris kenne ich nicht, aber ich nehme an, dass sie klanglich ähnlich der anderen in der Preisklasse sind.

Wenn budgetmäßig nicht mehr drin ist, dann würde ich mich eher auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, (Stichwort M-Audio BX 5, da sollte ein paar in der Preisregion gebraucht machbar sein und du hast dann Boxen, die wenigstens klingen, ich hab hier an meinem PC Arbeitsplatz für Video und Gaming ältere Alesis M1Active 520 stehen, die habe zwar n "hohes" Eigenrauschen, bei höherer Lautstärke, aber mal zum Gitarre spielen übers GE200 oder mein altes Toneworks AX1500 klingen se ganz amtlich und auch zum Musikhören, für Mixing zwecke ziehe ich meine ADAM Audio im Studio vor.)

Neue Lautsprecher würde ich zu sowas raten (ich zähle die auf, weil ich die alle schon mal in echt gehört hab und den Klang ok fand):
- https://www.thomann.de/de/presonus_eris_e5.htm
- https://www.thomann.de/de/fluid_audio_f5.htm
- https://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_502_iso_pad_set.htm


Aber mit dem Harley Benton dnafx git solltest nix falsch machen.

Kopfhörer kannst alles dran anschließen, nur bei extrem Hochohmigen könnte es sein, das die Verstärkung nicht wirklich reicht und du nur ein ganz leises Signal hast.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.083
Kekse
54.047
Hi Trocco,

den Harley Benton dnafx git hatte ich schon zu hause und das Teil ist für das Geld echt gut.

Bei den Speakern in Deinem Budget würde ich folgende nehmen.

Die haben einen sehr satten klang, gutes Bassvolumen:

 
frantic
frantic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.22
Registriert
23.10.05
Beiträge
873
Kekse
439
Ort
NRW
Da ich grade in ähnlicher Situation bin:
Wäre mit der Lösung Modeller+Studio-Speaker/Monitor tendenziell ein besseres Ergebnis zu bekommen als mit den kleinen „Wohnzimmer-Amps“?

Habe aktuell einen Yamaha THR10ii hier, aber so recht überzeugt bin ich irgendwie noch nicht. Daher meine Überlegung eher auf die hier angefragte Lösung zu gehen. Kopfhörer (Beyerdynamic DT770) hätte ich schon.
Oder nimmt sich das nichts?
 
Irondeath
Irondeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
15.03.04
Beiträge
1.611
Kekse
2.395
obs besser ist, mussst du am ende entscheiden. aber mit nem modeller kannst du viel mehr ausprobieren auf dem weg zu deinem wunschsound. hast auch unzählige presets und eine sehr gute leise-lösung ohne unbedingt kopfhörer benutzen zu müssen.
 
L
LesPaul2021
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.22
Registriert
01.02.21
Beiträge
1
Kekse
0
Hi Trocco,

deine Idee ist gut der Modeller Dnafx ist Klasse, gib sicher bessere aber nicht für das kleine Geld.

Natürlich kannst du Kopfhörer anschließen und du kannst das Teil an jeden AUX Eingang anschließen
Gitarren AMP oder Stereo Anlagen kein Problem, habe selbst einen Fender AMP aber das was mit dem
Dnafx machen kannst sind viel mehr Möglichkeiten und flexibler bist du auch.

Viel Spaß beim Einsteigen und Grüße
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben