Anfrage Meinungen zu LEM-Boxen (Hurricane Serie)

von Eli Elk, 20.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Eli Elk

    Eli Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.08   #1
    Liebe Boxen-Freunde

    Wir sind grade dran die Gesangsanlage in unserem Proberaum zu ergänzen / ersetzen.

    Momentan vorhanden ist eine JBL Aktivbox (Vorgängermodell der EON 10 G2 - kann die genaue Produktbezeichnung leider grade nicht finden...)
    Über diese laufen Gesang und Keyboards.

    Wir möchten diese Box nun ersetzen (bzw. allenfalls als Monitor dem Schlagzeuger hinstellen) und unsere Anlage etwas ausbauen. Vorerst mit zwei Aktivboxen, die über ein kleines Behringerpult (UB 1202) angesteuert werden sollen.

    Sie soll wie gesagt Gesang und Keyboards im Proberaum verstärken und möglicherweise auch mal für einen Minigig hinhalten. Für grössere Gigs würden wir aber auf jeden Fall eine stärkere PA zumieten. Die Aktivboxen möchten wir dann aber als Monitore verwenden können (schräg gestellt, im Proberaum sitzen sie dagegen auf Ständern).

    Wegen der vielen Empfehlungen hier im Board habe ich lange mit der db Technologies Basic 200 geliebäugelt.

    Ein Händler hat sich nun kritisch zu dieser Box geäussert und stattdessen von LEM (offenbar eine Tochtermarke von General Music / GEM)geschwärmt. Insbesondere hat er uns die Hurricane H200 A empfohlen (http://www.gem-lem.de/gem_lem_katalog/lem/product-details.php?recordID=951424)

    Nun sagte mir die Marke bis dahin gar nix (und bei einem Modell, das "Hurricane" heisst, denke ich erstmal an werbewirksam angpriesenes Spielzeug...)
    Kennt jemand von euch die Marke/Box und kann dazu etwas sagen? Ist das ein Geheimtipp oder Reinfall? Doch lieber die Basic 200? Oder ev. andere Empfehlungen in dieser Preisregion und für den Anwendungszweck?

    Vielen Dank für eure Infos!
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 20.11.08   #2
    Gleich vorweg,ich kenne weder die Marke noch die Box,bilde mir aber ein Boxen auch so einschätzen zu können,anhand der Daten und der Aufmachung.
    Diese Pressspankiste von LEM/GEM oder wie auch immer würde ich mir nicht zulegen wollen.
    Speziell wenn Keyboards dazu kommen würde ich nicht mehr auf 12" sondern auf 15" setzen.
    Ich persönlich würde Dir diese Boxen in dem Preisrahmen empfehlen.
    Wenn es etwas teurer sein darf dann nicht die Basic Reihe von dB sondern die Opera.
     
  3. Eli Elk

    Eli Elk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.08   #3
    Danke für die Einschätzung - ich bin da eben auch erstmal misstrauisch.
    Wär natürlich trotzdem toll, wenn noch jemand mit Direkterfahrung etwas dazu sagen könnte!

    Hm, ich dachte, die zwölfer wären ein guter Mittelweg für die Gesamtmischung (und Rücken schonender...), aber ich nehme die Anregung gerne auf und höre mir auch noch fünfzehner an.
    Wo liegen deiner Ansicht nach denn die Vorteile der fünfzehner? Ich vermute, dass es hier vor allem um mehr Fülle im Bassbereich geht?

    Danke auch hier für die Empfehlungen - dann müssen wir aber bandintern nochmals das Budget verhandeln... ;-) Dazu noch eine Frage: Wieso würdest du die 405er empfehlen und nicht die 205er, die ja von der Leistung her der Basic 200 entsprechen würde (unser Ziel ist nicht "möglichst laut")? Vielleicht zu wenig Schub bei den Bässen?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 21.11.08   #4
    Speziell wenn Keys mit ins Spiel kommen sind 12" schnell am Ende(gilt aber nur für günstige Boxen),deshalb in deinem Fall wäre ich eher für 15".

    Eine Leistungsfähige Box braucht man nicht ständig am Limit zu fahren,man spart zwar im Moment einen Fuffi ein,der sich schnell als Bumerang erweisen kann.
    War auch nicht die Intention.
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 21.11.08   #5
    Moinsen!

    Also ich bin ja nun auch viel im Musiksektor unterwegs, aber die Marke kenne ich auch nicht!:D Und auch ich würde wie Opa, das Zeugs nur als Hamsterkäfig nutzen wollen!

    Da wird der Händler sicher schon ein paar Prozente kriegen!:eek:

    Also Opa hat es schon erklärt, wenn Keys dazu kommen, dann in deinem Preisrahmen 15er nehmen! Die Opera Serie ist wirklich gut und die 405er sollten wie angegossen zu Deinem Vorhaben passen! Was besseres findest Du in diesem Preisrahmen nicht!

    Greets Wolle
     
  6. Eli Elk

    Eli Elk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.08   #6
    Danke auch für diese Zweitmeinung - ihr bestätigt meine Bedenken, aber natürlich bin ich jetzt erst recht gespannt, mir die Box mal live anzuhören! ;-) Werde dann hier kurz meine (nicht unbedingt fundierte!) Meinung dazu abgeben, falls mal jemand vor einem ähnlichen Angebot steht...

    Diesen Verdacht habe ich eben auch irgendwie - mal sehen! :screwy:

    Dazu hat mir gestern ein mir ebenfalls vertrauenswürdiger Händler (ein Widerspruch? :screwy:) gesagt, er würde für die Anwendung Proberaum/Monitoring dennoch eine 12er empfehlen, weil er die Gefahr von Soundmatsch bei einer 15er auf kleinem Raum für grösser halten.

    Naja, jetzt habe ich mal zwei widersprüchliche Meinungen, und muss mir selber ein "Ohrenbild" machen... Eure Anregungen behalte ich dazu natürlich gerne im Hinterkopf!

    ... und nochmals an Rockopa und Wolle:

    Ihr habt mir ja beide die (leicht teurere) Opera-Serie ans Herz gelegt. Wo liegen denn die Qualitätsunterschiede zur Basic-Serie in erster Linie (Soundqualität? Verarbeitung? ...?)
     
  7. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 23.11.08   #7
    Naja, 12 Zoll ist sinnvoller im unteren Preissegment und bei billigen Marken und reicht auch für die meisten Proberaumeinsatzgebiete, aber 15" bringt halt mehr Druck, was man grade für Instrumente gebrauchen kann. Billigere Boxen neigen mit großen Tieftöner gerne dazu sehr zu matschen und wirken undifferenzierter als 12Zöller. Aber bei den db machst du bestimmt mit 15 Zoll mehr Richtig als falsch.

    Soweit ich die Opera und Basic Serie vergleichen würde - ist die Opera für Liveanwendungen gedacht (also Laut, Druckvoll) und die Basic eher auf optimalen Klang und niedrigere Lautstärken. Ich hab aber nur die Basic/Opera 200 im Vergleich gehört.
     
  8. Eli Elk

    Eli Elk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    35
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.08   #8
    Habe die LEM-Boxen mittlerweile tatsächlich selber gehört und möchte wie versprochen hier kurz meine Meinung dazu abgeben (auf dass es auch jemand anderem nütze :)).

    Gehört habe ich zwei Modelle: Die Hurricane Plus HP200A (200W /12") sowie die 300A (300W / 15" - mehr Details siehe Link im Eingangspost).
    Ich habe versucht meine (und eure ;)) Vorurteile möglichst auszublenden und mir die Boxen einfach mal anzuhören.
    Sofort aufgefallen ist mir ein allzu gut hörbares Eigenrauschen beider Boxen (dachte anfangs, das liege ev. sogar am Mischpult/EQ, trat aber bei den weiteren probegehörten Modellen trotz gleicher Hörbeispiele/Einstellungen/Kabel nicht auf).
    Klanglich überzeugten die Boxen ebenfalls nicht so richtig:
    In den Höhen war bald mal Schluss mit Klarheit, Mitten gingen ok, wirkten aber auch nicht sonderlich lebendig. Immerhin konnte die HP300A (15") den Bassbereich einigermassen fett und trotzdem recht straff wiedergeben. Aber auch hier konnte die Box meinen (unprofessionellen!) Ohren nach klar nicht mit anderen (meist aber auch teureren) Modellen mithalten. Ich hatte z.B. noch Yamaha, db Technologies, K.M.E. und SR Technologies Lautsprecher angehört. Diese klangen alle klar besser und lieferten auch ein differenzierteres Klangbild bei der Wiedergabe einer ganzen Band ab CD.

    Leider war keine db Technologies Basic 200 als "Referenzmodell" anhörbereit, so dass ich hier keinen direkten Vergleich machen konnte.
    Mein Fazit lautet aber: Wenn nötig lieber noch etwas länger sparen, als die genannten LEM-Boxen zu kaufen.
    Natürlich bin ich aber kein Profi in diesem Bereich - andere Meinungen sind durchaus möglich.
    Danke nochmals an Rockopa, WolleBolle und MHumann für ihre Hinweise und Tipps.

    P.S.: Wir haben uns nun nach einigem Abwägen schliesslich für die Opera M 12-4 Plus von db technologies entschieden. War zwar etwas teurer als geplant, nach dem ersten Höreindruck hat sich das aber gelohnt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping