Anlage sinnvoll erweitern / ersetzen

von DI-Box, 30.11.06.

  1. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 30.11.06   #1
    Servus.
    Nach dem Ausstieg eines Bandmitglieds steht unsere PA vor einer Umstruckturierung, weil er Material mitnimmt... Wir machen Rock-Pop-Covers. (Dr+Bs+2xGit+Keys+Voc+Sax)
    Das schlimmste ist 2x Yamaha IV S115 + SW18

    Unsere Anlage besteht ohne diese aus:
    Pult:
    Yamaha MG 24/14 FX

    Behringer 2x31-Band-EQ
    Div. Zuspieler

    Endstufe powermaxx MS 6500
    > klick
    mit 2x 590Watt @ 4 Ohms

    2 Aktivmonitore DAP 12'' K-112
    2 Aktivboxen 2x15'' von Novanex (alt)

    Wir haben mit unserer Anlage schon das ein oder andere Klein-Open-Air beschallt und eben im Proberaum damit gespielt. Noch ist die Anlage vorerst da, danach werden wir wohl testweise mit den Monitoren proben, aber es soll doch wieder ne Anlage her. Kostenlimit würd ich mal bei 3k€ setzen.
    Zum Thema aktiv vs passiv:
    Kenne die gegenseitigen Vor- und Nachteile, bin beim Frontholz eigentlich eher für passive Boxen.
    Ich bin mir sicher, dass meine Angaben noch nicht ausreichen, fragt also konkret, was euch fehlt.

    DANKE für eure Hilfe :)
    Oli
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 30.11.06   #2
    Stimmt, da wäre ich auch froh, wenn sie weg sind :-)

    _Eine_?
    Würde ich sogar mit dem Yamaha Holz für vollkommen underamped halten, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass das an 8 Ohm noch weniger wird (der Wert ist sicherheitshalber nicht angegeben...).


    Die müssen aber wirklich klein gewesen sein :-)

    Na, das ist doch mal ne Ansage!

    Wenn das Amplein dableibt, könnte man das vielleicht im Mid-/High-Weg verwursten.
    Dazu einen kleinen Controller (der DCX2496 geht erstaunlich gut für die aufgerufenen 280 Taler) und eine halbwegs potente Endstufe für die Bässe.

    Mit ein wenig Umsicht bleiben ca. 2000,- EUR für Holz.
    Die PAS 215 von Omnitronic gehen erstaunlich gut für den Preis von ca. 300,- EUR/Stück, das Logo kann man abreißen (ist nur mit Heißkleber befestigt :-)

    Bleiben 1400,-. Dafür gibts sogar schon richtige Bässe :-)
    GAE BR118, Ohm Audio BR 18B...
    Zumindest letzterer kommt auch mit nur einer Kiste gut mit den Tops mit, weiterer Vorteil ist, dass die Enstufe dann gebrückt an 8 Ohm laufen darf.
    Beide Bässe dürfen beruhigt mit ca. 1kW befeuert werden.
     
  3. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 30.11.06   #3

    Du bist der Erste seit dem ich im Forum hier bin der jemals auch nur irgendetwas von Omnitronic Empfielt, ist mir jetzt nur so aufgefallen!!
     
  4. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 30.11.06   #4
    Dabei aber aufpassen, dass man die Box nicht zerreißt :) denn man liest über die Verarbeitung nicht gerade Lobeshymnen.

    Ansonsten @Oli, wenn Ihr bislang zufrieden ward - warum nicht die Nachfolgemodelle kaufen? Oder in Richtung RCF, EV oder AZ schielen?
     
  5. ultraschall

    ultraschall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.06   #5
    So, deine 3000 Euro würde ich folgenderweise ausgeben:

    die MS 6500 behalten wir erstmal als Amp für deine neuen Topteile:

    http://www.musik-service.de/ProduxInfo.aspx?key=prx&id=395743511&lng=de&KeyWords=Lautsprecher+Box+Peavey+UL+12+

    dann trennen wir High/Mid und Low mit dem schon erwähnten Behringer Ultradrive:

    http://www.musik-service.de/ProduxInfo.aspx?key=prx&id=395726822&lng=de&KeyWords=Behringer+Ultradrive+Pro+DCX+2496+

    An deinen neuen Bass-Amp:

    http://www.musik-service.de/ProduxInfo.aspx?key=prx&id=395752055&lng=de&KeyWords=PA+Endstufe+Peavey+CS+3000+

    schließt du dann deine beiden neuen 18 Zöller gebrückt an:

    http://www.musik-service.de/ProduxInfo.aspx?key=prx&id=395743517&lng=de&KeyWords=Lautsprecher+Box+Peavey+UL+118+S+

    Alles in allem kommen wir dann auf einen Gesamtkaufpreis von 2.886,- Euro

    P.S. Wie man sicherlich erkannt hat bin ich ein Fan der Firma Peavey... :D

    Lars
     
  6. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 30.11.06   #6
    Schau dich mal bei Audio Zenit um. Die Boxen gehen erstaunlich gut und mit dem passenden Amping geht dort auch für etwas größere VA´s die Post ab. Ich hab schon ein paar mal darüber geschrieben. Bemühe einfach mal die SuFu. Suche hier mal den User ColdFlame und bitte ihn mal um ein Angebot. Meine PA ist auch von ihm und ich kann nur sagen:great: Mit den 3k€ dürftest du da hin kommen. Und bei etwas gut Gebrauten bekommst du eine schöne PA für dein Geld.

    Es ist doch auch mal erfrischend einen Fragesteller zu haben, der nicht mit 20€ Rock am Ring beschallen will ;)

    Gruß
    Martin
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 01.12.06   #7
    Das liegt nicht daran, dass ich Omnitronic toll finde sondern eher daran, dass ich die Kisten inzwischen selbst gehört habe, nachdem ich von den Meinungen nach dem Test im PA-Forum (Forumstreffen Viersen) etwas überrascht war.
    An eine Ohm TRS, Fohhn oder Kling & Freitag kommt sie natürlich nicht ran, klingt aber für die geforderten 300,- Eier wirklich sehr gut und kann auch laut.
    Die Verarbeitung ist logischerweise auch nicht überragend, für den angedachten Zweckt tut sie aber und klingt bedeutend besser als DAP oder eine von den kleinen Powerworks-Kisten.
     
  8. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 01.12.06   #8
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 01.12.06   #9
Die Seite wird geladen...

mapping