Artikel: [Effekt] EHX - Holy Grail Nano vs. TC Electronic - Hall of Fame Reverb

  • Ersteller Kirk Lee Hammett
  • Erstellt am
Kirk Lee Hammett
Kirk Lee Hammett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
20.01.06
Beiträge
696
Kekse
1.277
Ort
Unterfranken
Ich habe mir vor kurzem das "EHX - Nano Holy Grail" und "TC Electronic - Hall of Fame" gekauft, da ich auf der Suche nach einem digitalen Reverb war um meinen Sound des Amps aufzuwerten.
Und musste darüber einfach ein kleines Review aus meiner Sicht beschreiben, um den ein oder anderen vll. auf die Sprünge zu helfen!



Abmessungen / Design:

Beide Pedale sehen niedlich aus und sind auch platzsparend gebaut, damit es vll. noch Platz auf dem Board findet.
Die Maße des EHX - HolyGrail (LxBxH) 11 x 6 x 3 cm Farbe: Silber, grob gebürstet;
Die Maße des TC - HoF (LxBxH) 12 x 6,4 x 3,2 cm Farbe: Rot metallic

Verarbeitung, Anschlüsse und Stromanschlüsse:

Robustes Druckgussgehäuse bei beiden Pedale, an der Unterseite vier rutschfeste Gummifüße.
Drehregler lassen sich bei beiden, gefühlvoll einstellen.
Robuste Fußtaster, kein festes drücken notwendig.

Zwei Anschlüsse beim EHX - Holy Grail Nano "Guitar" und "Amp".
9V / 101mA Stromversogung an der Stirnseite des Pedals.
Kein Batteriebetrieb möglich!

Das TC - HoF, ist mit jeweils 2 Mono und 2 Stereo Ausgängen bestückt.
Einen USB Adapter und 9V bei 100mA Stromversorgung an der Stirnseite.
Schnellverschluss am Unterboden, um ruck zuck die Batterie zu wechseln, wenn nötig.


Beide fallen nicht negativ auf, sei es Brummen oder Störgeräusche, durch ihrer True ByPass Schaltung.

Preis:

EHX Holy Grail - 98€
TC Electronic Hall of Fame - 129€

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Zum subjektiven Soundtest, vor dem Amp eingeschliffen, ohne sonstige Effekte oder Zerrer!
Normalerweise gehört so ein Effekt in den FX-Loop, hatte es bis dato noch nicht ausprobiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


EHX Holy Grail Nano:

EHNanoHolyGrailBig.jpg

Zuerst habe ich ausgiebig das EHX Nano HolyGrail getestet, da mir dieses Pedal eigtl. als erstes Reverb Pedal ausgesucht habe.

1. wegen dem doch so günstigen Preis.
2. diverse Videos auf YT haben es mir angetan.
3. die simple Bedienbarkeit.

Ziemlich cool mit nur einem Drehregler, simpel, was braucht man eigtl. mehr?
Typisch für EHX, über 12Uhr denkt man, man wäre auf Drogen!
Mit einem dreifach Flick-Switch "Spring", "Hall", "Flerb" ändert man den Effekttyp.

Sound:

Drehregler immer anfangs auf 7-Uhr gedreht.
Der Regler reagiert in jedem Modus sehr feinfühlig, jede kleinste Drehung und der Effekt nimmt andere Maße an, dieser wird immer intensiver sobald man die 12 Uhr (Dry-Effekt) Marke erreicht hat.
Danach schweift dieser prompt in einem rauschartigen LSD Trip über (Wet-Effekt).
Ziemlich weit klingend der zunehmend mehr wird, wenn man weiter dreht.
Als ob man was "greifen" möchte und dieses jenes, etwas, nicht so schnell erreicht, bzw. weit weg erscheint. So verhält es sich in den beiden anderen Modis auch.

Der Hall Modus bringt ein anderes Geschehen zum Vorschein, als der Spring.
Wobei ich den Spring Mode bevorzugen würde, da er mich an meinen ersten, alten Amp mit Federn errinert.
Der Flerb-Effekt, ist mit "Chorus" "Flanger" haftes hinterlegt, errinert ein wenig an das SmallClone wabbern, der selbigen Firma, hat mich pers. nicht so stark beeindruckt.
Am überzeugendsten fand ich den "Spring" Effekt. Die anderen Klangergebnisse kamen mir zu "digital" rüber.


Im Lieferumfang passendes Netzteil, EHX Broschüre.


TC Electronics Hall of Fame: (Mono)


69719.jpg

Danach hab ich alle Erwartungen in das TC HoF geworfen, ich habe bei der Effektkette links angefangen, dieser hat um genau zu sagen 10 verschiedene Reverbs an Bord. Folgend aufgelistet von links nach rechts.
Room, Hall, Spring, Plate, Church, Mod, Lofo, Tile, Amb, Gate, "TonePrint";

TonePrint, ist ein Service von TC, wo man je einen "Artistsound" über die Homepage, per USB auf das Pedal übertragen kann, dieses dann unter dem TonePrint gespeichert wird.
(Im Moment nochmal ca. 6 verschiedene Presets online).
Also insgesamt 11 verschiedene Reverbs an Board!
3 Drehreglerpotis, 1 Switchregler, 1 Mini Flickswitch.

FX Level (Effektanteil),
Tone (Dumpf oder hell klingender Reverb),
Decay (Dauer der Ausklingphase vom Reverb)
1 Pre-Delay Mini Flick Switch (für kurzen oder langen Reverb Effekthallfahne)
Switchregler (Reverbeffekttyp)


Auf anhieb hat mir das TC, viel mehr zugesagt als ich mir erhofft habe.
Mir kam der Klangeindruck, was die dänische Firma da geleistet hat, qualitativ viel besser und realer vor als das Pendant der New Yorker.
Als ob man einen Amp mit eingebauten Reverb hat, obwohl dieser dann doch nicht vorhanden ist!
Sehr präzise Reglersteuerung und damit sind auch weltraumartige Geräusche möglich.
Die besten Modes die ich bis jetzt persönlich empfand waren "Room", "Hall", "Spring", "Church" und "Amb"
Mit den anderen lassen sich bestimmt, noch einige schöne "kuriose" Sounds zaubern.
Desweitern hat TC einen DIP Schalter im Unterboden eingebaut, den man per Schnellverschluss vorher abschrauben muss um die gewünschte True ByPass ("TrueBypass", "BufferdBypass", "Kill-Dry on/off") auswählen kann.

Lieferumfang Handbuch, USB-Kabel, 9-V Block Batterie, TC Broschüre, TC Electronic Aufkleber.

Fazit:

Im großen und ganzen hat mich aufgrund der großen Vielseitigkeit, Sounddarstellung das TC - Hall of Fame einfach mehr überzeugt als das Holy Grail und mich für das TC entschieden.
Da es auch gewollt, qualitativ hochwertige Reverb Sounds Re-Produziert.
Für einen "lauen" Preis von 129€, kann ich dieses Pedal wärmstens ans Herz legen, zumindest versuchen, die sich ein Reverb Pedal wünschen, um somit den Sound, mit einem Klick, doch etwas räumlicher zu gestalten.




Hier noch jeweils zwei Videos von YT, die mich zum Kauf eines dieser Pedale inspiriert haben.

Electro Harmonix - Holy Grail


TC Electronic - Hall of Fame



Grüße! ;)
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
marcellusw
marcellusw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
410
Kekse
1.024
Ort
Niedersächsische Provinz
Cool, vielen Dank für den Vergleich.
Ich denke es gibt einige (so wie mich) die gerade zwischen den beiden Pedalen schwanken.
 
Kirk Lee Hammett
Kirk Lee Hammett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
20.01.06
Beiträge
696
Kekse
1.277
Ort
Unterfranken
Danke für die Kekse! :)

Mir ging es auch nicht anders, aber ich würde vll. empfehlen, beide Pedale anzutesten.
Dann zu vergleichen, anders hab ich's auch nicht gemacht.

Anzumerken wäre vll. noch, dass auf der TC Homepage für den TonePrint des Reverbs 6 weitere Modulationen zum Download zur Verfügung stehen.
Die einen z.B. Chorus - Reverbeffekt ermöglichen, oder Jet-Flanger Raumeffekt produziert.
Wobei die Tone, Decay Regler zur jeweiligen Effektstärke, Delayzeit beitragen und somit vll. einen z.B. Sitar Sound,.. etc. ermöglichen.
Es ist wirklich eine Überlegung wert, weil es total vielseitig ist!
Ich bin zufrieden mit dem Kauf! ;)
 
E
El_Rodeo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.11
Registriert
11.03.11
Beiträge
67
Kekse
250
Schönes Review *bewert* und deine Eindrücke decken sich so ziemlich mit meinen was das EHX Holy Grail angeht. Den kleinen Nano habe ich schön länger auf dem Board und nutze ihn vor meinem Amp als Hall. Die Einstellung habe ich immer auf Spring und den Regler ca. viertel vor 12. Bei dezenter Einstellung klingt der Hall (ohne Effektweg) authentisch, aber sobald man das Poti weiter über 12 Uhr dreht wird's mir zu krass und ansonsten habe ich ja noch mein Delay. Wenn man nur einen preiswerten Hall braucht ist der EHX Nano ok, aber er ist halt nicht vielseitig und der Flerb Effekt konnte mich nicht so überzeugen.
 
Kirk Lee Hammett
Kirk Lee Hammett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
20.01.06
Beiträge
696
Kekse
1.277
Ort
Unterfranken
Vielen Dank, auch für die Kekse!! :)

Also das positive am Holy Grail ist wirklich die Bedienbarkeit.
Ein Regler, mit dem man alles steuert. Dreht man diesen über 12 Uhr so hat man ein starkes Wet Signal.
Mehr braucht man eigtl. nicht, was darunter liegt ist mMn klanglich mehr zu gebrauchen.

Aber beim TC ist es eigtl. auch sehr billig gestrickt, trotzt der drei Regler.
Manch einer wird vll. sagen, "Woa drei Regler für so einen dummen Effekt, soviel brauch ich doch jetzt nicht!".
Da hab ich ein anderes Argument!

Wenn man sich ein wenig mit dem Teil auseinander setzt, dann gelten diese drei Regler praktisch für jeden Reverbmodus ohne groß am Sound was zu verändern.
Ein Beispiel, den FX Level auf 12 Uhr den Decay auf 9 Uhr und den Tone auf 12 Uhr ändert in jeder klanglichen Einstellung nichts.
Nur der Reverbtyp wie z.B. Hall, Church, Mod, etc. wird beigemischt, den man gerade ausgewählt hat, sonst verhält es sich immer gleich.
Wenn man den Decay über 12 Uhr dreht bekommt man auch ein schönes Wet Signal, alles davor verhält sich wie beim EHX.
Nur ich weiß nicht, nichts gegen die EHX User, aber ich fand es i-wie schwach digitalisiert, beim TC kommt es mir authentischer rüber.
Mit dem Tone Regler kann man den Reverb etwas abdumpfen, somit mehr in den Hintergrund verschieben oder wenn man es mehr present mag, dann dreht man den Tone etwas weiter auf.
 
Gast 2898
Gast 2898
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.16
Registriert
03.09.05
Beiträge
86
Kekse
83
Ort
Hessen
Sehr geiles Review,

habe jetzt nur ein Problem bevor ich es gelesen habe war ich der Meinung ich will ein Holy Grail, doch nach dem video und und deinem review kann ich mich wieder nicht entscheiden.

getestet habe ich beide schon.....

"Was tun sprach Zeus?"
 
Baerti
  • Gelöscht von TheMystery
  • Grund: OT/Spam - Bitte Boardregel #8 beachten!
HoschiMc
HoschiMc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.16
Registriert
29.01.10
Beiträge
64
Kekse
0
Ort
Essen
Super Review! Ist zwar schon ein bisschen älter aber für mich ist es gerade akut und erleichtert meine Entscheidung ein bisschen ;)
 
D
DirkPispers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
10.09.05
Beiträge
396
Kekse
507
Ort
Köln
Du schreibst: "Das TC - HoF, ist mit jeweils 2 Mono und 2 Stereo Ausgängen bestückt. " Das scheint mir aufgrund des Fotos nicht ganz richtig zu sein ...
 
RuDiGitar
RuDiGitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.19
Registriert
21.05.11
Beiträge
192
Kekse
-105
ich hatte das holy dingen zuhause gehabt,: fand den sound schwach,nichts halbes nichts ganzes. also ich habe noch kein gutes rev in hand gehabt und warte noch was ab, ka wie lange das sein muss, bis ich was für mich gefunden habe. für tips wäre ich dankbar.suche was warmes, nicht orginalverfremdendes. gut gefallen haben mir die halls von amplitude und gitar-rig ,ist aber computer, gefallen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben