Bandtauglicher Verstärker für Psychedelic/Garage/70s Rock bis 500€

von Blizzard, 25.06.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    907
    Erstellt: 25.06.17   #1
    Guten Abend,

    nach einem Bandinserat (gemeinsam mit einer Sängerin) haben sich überraschenderweise sehr schnell Leute gefunden die mit uns eine Band gründen möchten.
    Die grobe Richtung soll Bandtechnisch in Richtung Wolf People, Graveyard, Kadavar, MC5, Wucan, The Brian Jonestown Massacre tendieren.

    Folgende Problematik:
    Nun stehe ich da, so ganz ohne Probetauglichen Gitarrenamp, da ich vorab als Bassist in Bands tätig war.

    Als Budget kann ich bis 500€ für den Spaß ausgeben und habe leider furchtbar wenig Ahnung, mit was für einem Amp ich den o.g. Bands näherkomme.
    Gitarrentechnisch habe ich eine Fender 50's Strat (mit Gilmour Bridge-Singlecoil), eine 72'er Reissue Tele und eine Les Paul Junior DC die in Frage kommen für das Projekt.

    Vielen Dank schonmal vorab! Ich habe echt 0 Plan :ugly:

    Edith sagt: Habe mir ein paar Sachen noch einmal angehört.
    Hat jmd. Erfahrungswerte mit dem Peavey Classic 50, dem Peavey Windsor,
    dem Jet City JCA 50 oder dem Marshall AVT?

    Besten Gruß,

    Manuel
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    39.434
    Erstellt: 25.06.17   #2
    Sowas wäre n Start, oder auch sowas.

    Eine Hilfe wären gewünschte Leistung und Funktionen, Röhre oder nicht unbedingt, Combo oder Top/Box und so ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    907
    Erstellt: 25.06.17   #3
    Danke für deine Antwort! Ca. 50 Watt (Voll)röhre (oder Hybrid?) wären ideal denke ich.
    Ob Topteil/Box oder Combo möchte ich noch offen lassen. Ich bin unsicher ob eine Vox oder Fender Combo mir genug Gain liefert, möchte aber auf der anderen Seite wirklich keinen Peavey 5150 der mir zuviel Gas gibt.
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    3.687
    Ort:
    88515
    Kekse:
    22.534
    Erstellt: 25.06.17   #4
    Beides gute tipps vom crazy-iwan - damit lässt sich auf jeden Fall arbeiten!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    907
    Erstellt: 25.06.17   #5
    Habe noch etwas oben hinzugefügt. Mir sind beim recherchieren noch ein paar Amps über den Weg gelaufen: Peavey Classic 50, Peavey Windsor, Jet City JCA 50, Marshall AVT und ähnlich wie deine vorgeschlagenen Laney Combos die Laney LH und GH 50 Topteile.

    Wäre davon etwas für mich bzw. die Richtung tauglich?
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    39.434
    Erstellt: 25.06.17   #6
    Prinzipiell alle, je nach Anforderungen.

    Den AVT mal ausgenommen, der ist Grütze und nicht mit den anderen vergleichbar.

    Der Windsor ist n Marshall-Verschnitt, das machen die genannten Laneys aber alle besser und zu deutlich besserer Qualität.

    Der Classic geht in ne etwas andere aber nicht schlechte Richtung.

    Die GHs von Laney sind die Einkanaler-Topteil-Version, der von mir velinkte VC50 ist die 2-Kanaler-Comboversion.
    Beim Top bleibt kaum Geld fürn gutes Cab, deswegen würd ich eher nach nem Combo suchen.

    Marshall JCM800/900/2000 wären auch ne Idee, genauso 6100.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 26.06.17   #7
    Gute Bandauswahl! Nur reichen die Amps da von Vox Nighttrain oder Orange Tiny Terror über Marshall Blues Breaker bis hin zu alten Plexi Fullstacks.
    Die ersten beiden erwähnten Möglichkeiten gibt es durchaus als Combo oder Head/1x12er Box Kombi, alternativ funktionieren ein Vox AC15 oder Orange AD15 auch sehr gut.
    Auch Laney und Peavey haben durchaus passende Modelle, die hier schon genannt wurden. Ohne sie jetzt schlecht machen zu wollen: Wenn du dir aber nochmal deine Vorbilder näher betrachtest, wirst du feststellen, dass diese Amps nicht unbedingt state-of-the-art sind. Inwieweit man das beachten möchte, ist jedem selbst überlassen... ;)

    Wie viele Kanäle sollen es werden?
    Willst du Effekte nutzen?
    Was heißt genug Gain? (passenden leichten Crunch liefern auch die von dir erwähnten Vöxe und Fenders)
    Kommt gar vintage gear infrage? (mit deinem Budget wären manche 70er Fender Combos möglich)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    39.434
    Erstellt: 26.06.17   #8
    Die kaufen wahrscheinlich auch jenseits der 500 ein.
    Und bevor man im blinden Stoner-muss-Orange-Tripp die wirklichen Giganten übersieht, sollte man definitiv Laney angucken.

    Nicht vergessen, Laney bezahlt seine Endorser nicht, sowas spielt auch immer in sowas rein ;)
     
  9. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.814
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Kekse:
    21.983
    Erstellt: 26.06.17   #9
    Hallo,
    gegen einen Laney ist bestimmt nichts einzuwenden. Deinen eigenen Vorschlag
    finde ich aber auch wirklich nicht schlecht für die angedachte Richtung.

    Und um mal einen etwas "abseitigen" Vorschlag zu machen:
    Vox MV50AC
    [​IMG]
    Oder, falls es etwas mehr Gain braucht die "Rock" Variante.
    Der Vorteil aus meiner Sicht: Du hättest einen Amp für den Proberaum und zugleich einen Übungsamp für zuhause (über Kopfhörer).
    Was ich bislang von den kleinen Amps mit "nutube" gehört habe, gefällt mir gut. Ich brauche aber gerade wirklich keinen weiteren Amp - schade eigentlich :-(
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 26.06.17   #10
    @crazy-iwan Das war auch auf den ~500€ Bereich bezogen.
    Laney geht voll klar und sollte auf der Liste sein, aber man sollte sich ebenso unbedingt Vöxe, Fenders, Marshalls und Oranges anschauen. Unabhängig von diesem Hype-Gerede gibt es gute (tonale) Gründe, warum man z.B. einen Orange OR120 oder Hiwatt DR103 häufig sieht (unabhängig von endorsements). Besonders wenn man sich in ein Genre einarbeitet, ergibt es Sinn die ikonografischen Amps und ihre direkten Nachfahren zumindest zu kennen. Das entsprechende Soundideal wurde halt mit diesen Amps geformt. Klar schafft man es gut mit einem Laney oder Jet City einen gleichwertig appetitlichen Sound hinzubekommen, aber mit dem Original oder einem direkten Verwandten stellt sich meiner Erfahrung nach ein Aha-Erlebnis ein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    39.434
    Erstellt: 26.06.17   #11
    Stoner ist sone durchwachsene Musikrichtung, es gibt hier keinerlei Regeln wie in anderen Sparten.
    Klar, sollte man anspielen gehen, und klar sollte man auch mal schauen was die Stars spielen, aber das ist dann keine zielführende 500€-Beratung mehr.
     
  12. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 26.06.17   #12
    Ich mach mal noch einen direkten Vorschlag:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...nkl-2x12-box-und-footswitch/651086264-74-9506
    Spielt(e?) Fran von Wucan auch, afair.

    Ich packe mal noch zwei Geheimtipps von mir rauf, leider leicht über Budget:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...in-reverb-clone-verstaerker/666851439-74-4252
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gitarrenverstaerker-fender-conzert/665357178-74-7521
    Beides hervorragende Clean Amps, die mit einem leichten Zerrer wunderbare Crunchtöne erzeugen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    39.434
    Erstellt: 26.06.17   #13
    Dabei ist zu erwähnen, dass aucu die Nighttrains n Schnapper bei dem Preis sind - wenn man den Klang mag ;)
     
  14. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    907
    Erstellt: 27.06.17   #14
    N'abend und vielen Dank nochmal für eure Beteilligung! In der Zwischenzeit ist meine neue Les Paul Junior gekommen ... von daher habe ich etwas länger gebraucht :D

    Ich muss sagen, das der Vox Nighttrain in den Videos die ich gesehen habe echt interessant klingt! :great:
    Leider habe ich den bislang nicht in der 50 Watt variante auf dem Gebrauchtmarkt gesehen.

    Da hast du natürlich Recht :great: Habe mir nochmal alle Amps im Internet angehört (in natura wäre es wohl ausschlaggebender) und muss sagen das mir der Classic zu "rund" und der Windsor doch ne Spur zu heftig klingt. Momentan wäre von meiner eigenen Auswahl her der Jet City oder ein Laney mein Favorit. Der Jet City kommt eine Spur räudiger daher als die Laneys, wobei er im OD Kanal scheinbar schon ziemlich früh anfängt heftig zu zerren ... vielleicht für einen "angezerrten" Ton doch zu heftig.

    Das ist eben die Ausgangsfrage! Ich bin mir nicht sicher wieviel ich davon brauche. Vielleicht wäre doch ein Besuch im Musicstore (auch wenn die weder nen Laney GH, noch nen Nightrain, noch nen Jet City da haben) aufschlussreich, um einfach zu schauen ob mir ein Vox oder Fender prinzipiell reicht, oder ob ich doch noch mehr Reserven brauche.
     
  15. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.529
    Kekse:
    13.374
    Erstellt: 28.06.17   #15
    Der Jet City hat im OD-Kanal eigentlich mehr Verzerrung in petto, als man wirklich nutzen kann (jedenfalls ist es beim 22H so). Der Crunch-Kanal wäre da etwas passender. Wobei der auch schon ordentliche Reserven hat.
     
  16. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    München
    Kekse:
    4.912
    Erstellt: 28.06.17   #16
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping