Bauvorscläge für 18Zoll HornHybrid ähnlich seeburg TSE SUB

von vjk, 26.02.05.

  1. vjk

    vjk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.05   #1
    Ola an die Gemeinde

    ich bin grad am Planen einer 7kw 4Punkt und dachte mir, da der zu beschallende raum recht gross ist. 8 18Zöller in Horn Hybrid gehäuse zu verbauen. Nun meine frage hat jmd. solche Pläne like TSE sub von seeburg und welcher speaker ist geeignet die 700-800 watt gut um zusetzen.
    plane bisher mit den PZB46 alternativ TBX46 von B&C

    PS: ist ein QSC RMX5050 an 2Ohm kräftig genug?

    wäre sehr an der realisierung des Projektes interresiert
    mfg vjk
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 27.02.05   #2
    Moin,

    hierzu läuft im pa-forum gerade eine interessante Diskussion ;) . Ansonsten kenne ich keine veröffentlichten Bauvorschläge für 18-Zöller. Einzig der mtl vom "aw" (auch aus´m PA-Forum) für den Kappa 15 lf käme dem Hybrid am nächsten.
    Ansonsten halte ich 2 Ohm bei Bässen nicht für sonderlich glücklich, da der Dämpfungsfaktor eh schon im Keller ist, da macht ein 2 Ohm-Betrieb die Sache nicht gerade besser. Warum nicht pro 18" eine LD 1000 in mono brücke, dass sollte ordentlich drücken und man fährt 8 Ohm. Bei Festinstallation sollte der mehraufwand an Endstufen nicht schrecken :cool:



    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 27.02.05   #3
    Hallo!

    Auf dieser Seite solltest Du fündig werden.
     
  4. vjk

    vjk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #4
    ola

    na der vorschlag zur db2 gefiel mir allerdings nur sollange bis ich die maße sah der vorschlag der MTL 1 sagt mir grössenmässig mehr zu nur glaube ich auch schon einige schlappen des konstruktes gehört zu haben, es mus nicht der TSE sub werden allerdings hat nen Hybrid oder das was ich darunter kennengelernt habe rein real life mässig bei mir nen differenzierten Bass Soundeindruck hinterlassen und in Leipzig gibts so einiges an Konstrukten zwischen Monster W-bins für Punk geschraddel über BP die in keinen kleinbuss passen, und eben meines erachtens sehr gut resonierende Hybriden. die halbwegs kompakt sind allerdings die Skalierbarkeit bei diesem Konstrukt nicht unseren Vorstellungen entspricht.

    im Pa forum hab ich mich mit der soundklinik in Verbindung gesetzt. allerdings halte ich immer noch keinen konkreten Plan in meinen Händen.

    falls Ihr was konkretes findet lasst uns bitte nicht hängen

    mfg Jörg
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 02.03.05   #5
    Du mußt dir halt im klaren sein, was Du willst. Ein Infra wie die b2 oder der TSE ist halt nur als Ergänzung zu "normalen" Subs gedacht. Auch wenn Seeburg angibt, daß man den Infra bis 130 hz betreiben kann, so würde ich das nicht unbedingt machen. Es fehlt da irgendwie an kick. Für normale Einsätze tut es ein "normaler" Sub voll und ganz. Auf der Seite vom Manfred (www.sound-klinik.de) gibt es einen Bauplan von einem Horn, daß vielleicht was für dich wäre.
     
  6. vjk

    vjk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #6
    na seeburg gibt an den TSE Sub bis 180Hz benutzen zu können, ich würde eh bei 150 trennen und im besten falle eine K2 pro doppel18er oder ein ähnliches konstrukt, das ohne probleme bei 150hz übernimmt, läuft alles an nem controller der 48db/oct. macht.

    Also sonen TSE Sub
    http://www.acoustic-line.de/TSE_Sub_Datenblatt.pdf
    hat also noch niemand aufgeschraubt und nachgemessen ?

    Ich bin sogar der meinung das bei diesem Konstrukt die wahl des chassis auch nicht auf Ciare festgenagelt ist, oder gibts gravierende unterschiede gegenüber einem 18PZB46 oder 18TBX46
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 03.03.05   #7
    Um die Chassis zu vergleichen, müsste man halt wissen, was im Original drin ist. Wenn Du die K2 als Tops verwenden willst, nimm doch einfach 2-3 B1801 als Subs.
     
  8. vjk

    vjk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #8
    ola na meiner meinung nach verbaut seeburg den ciare 18.00W3
    der macht 800watt AEs und haut auch einigermassen mit den parametern hin.
    http://www.ciare.com/oem/index.html

    der b1801 kostet minimum 829,-euro ohne gewerbeschein, wenn ich da 2-3 pro stack von hol bin ich 6600,- und oder 9900,- euronen los, puh für das geld denk ich kann mensch auch den grösseren bruder ( TSE Sub ) vernünftig nachbauen.

    die Pzb´s bevorzuge ich grad rein pragmatisch, hab halt noch zwei neue rumstehen.

    der bauplan von db b2 enthält keine höhe oder?
    der bauplan der ARLS hat sich rein eindruck mässig bisher bei mir durchgesetzt, hat jmd. das schon mal in 18Zoll gebaut?

    vielen dank, so langsam niemds ja gestalt an........................................
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.03.05   #9
    Hallo!

    Schau doch einfach mal im PA-Forum vorbei und erkundige dich dort nach dem user aw-audio. Von dem ist die von mir verlinkte Seite. Er kann dir sicher weiterhelfen.
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.03.05   #10
    Hi,
    das ist mir nun völlig unverständlich, zum einen ist der ARLS eine riesige Kiste, und zum anderen paßt in diese riesige Kiste ausschließlich der "HKS"- Speaker EMI Kappa 15LF rein.
    Im Vergleich zu den vorhandenen B&C´s ist der Kappa ein Rückschritt der mit einen Sprung aus der Gegenwart in die Steinzeit gleich zu setzen ist !
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.03.05   #11
    dazu muss man sagen dass aus pauls sicht ein speaker schon scheisse ist sobald eminence drauf steht...
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.03.05   #12
    Was anderes als solch eine Aussage war ja auch nicht von dir zu erwarten ! :(
    Nenn mir doch mal auch nur einen einzigen EMI Speaker der den B&C Speakern nur ansatzweise das Wasser reichen könnte.
    Und zum Thema ARLS, warum hast du denn deine ARLS schneller wieder für ein "EI und Butterbrot" verkauft als du sie bauen konntes ?
    Und bitte ... komm nicht mit der Begründung das du dein System umgestellt hast, und daher die ARLS nicht mehr paßten, da kennt selbst meine kleine Tochter bessere Ausreden !

    Ansonsten bitte ich dich im Sinne des Forenfriedens künftig auf unnütze Sticheleien wie oben, mir und anderen Usern gegenüber zu verzichten, danke ! :great:
     
  13. vjk

    vjk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #13
    ola na ma kein streit vom zaun brechen............

    nun die arls mit ner aussengrösse von 50x66x70 ist fürn 15" nu nicht riesig, siehe stackingmass 2xbass plus top obendrauf = Hochtöner auf, bis über Ohrhöhe, oder seh ich das falsch?

    zu eminence, habe einer meiner ersten PA´s damit ausgestattet, und läuft noch, obwohl halt als erstlingswerk eher ne menge Brüllwürfel. und nun auch nur mit Digicontroller in den Griff bekommen.

    Ne ich wollt die speaker schon von B&C nehmen auch 18Zoll finde ich für DJ anwendungen in grossen Räumen sinnvoller. Nur der Plan der Arls sah für mich vom prinzip her recht hybride aus, kann mensch das Prinzip auf ne sinvolle kiste mit PZB 18ner topf ausrechnen, oder benötigt es 15x proto´s fürn Friedhof und oder Kamin?

    mfg jörg
     
Die Seite wird geladen...

mapping