Beratung: "Soundmodul" ohne Sound für Masterkeyboard?

von Zephyrous, 21.08.19.

Sponsored by
Casio
  1. Zephyrous

    Zephyrous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.08.19   #1
    Hallo zusammen,

    meine Freundin hat letzthin verlauten lassen, dass sie gerne mal Klavier spielen ausprobieren würde. Jetzt ist mir gekommen, dass ich ja eigentlich alles daheim rumliegen hätte für die ersten Schritte in diese Richtung. Ich besitze ein M-Audio Keystation 88es und einen Artec A50D Combo. Außerdem habe ich am PC Reaper und FL Studio installiert und besitze die Siedlaczek Complete Classical Collection mit richtig guten Klavier/Flügel-Sounds. Ich würde jetzt nur gerne meinen stationären PC aus der Kette herauskriegen, damit man das ganze z.b. leicht in einem anderen Raum aufbauen kann.

    Deshalb meine Frage: Gibt es eine Art Soundmodul/Expander, in den ein VSTi einfach reinladen kann zum puren Sound per Masterkeyboard ansteuern und abspielen? Macht das überhaupt Sinn? Oder habt ihr eventuell ganz andere Lösungsideen? Habe gesehen, dass es für um die 100€ schon preiswerte Soundmodule gibt - allerdings auch mit recht bescheidenem Klang. Da wäre es ja echt schade um die Flügelsounds, die ich ja schon besitze. Oder soll ich einfach nach einem billigen gebrauchten Laptop Ausschau halten und dort alles installieren?


    Vielen Dank schonmal und schöne Grüße,
    Zephyrous
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 21.08.19   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 21.08.19   #3
    Um VSTi als standalone app zu spielen gibt es savihost software. google mal. Dafür bräuchtest du aber eigenen Rechner. Aber vermutlich billiger als ein Hardware Expander. Wenn deine Samples VSTi basiert sind, kommst du wohl um eine x86 CPU nicht rum? Aber evtl. gibts noch bessere Antworten. Aber nen alten PC hat man ja fast immer irgendwo rumstehen, reicht wohl Windows XP für das ganze ohne Internet. Reaper und FL studio fressen vermutlich auch nicht soviel RAM/CPU wenn nur ein VSTi läuft.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Summerhunter

    Summerhunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    833
    Erstellt: 21.08.19   #4
    Wenn kein Alt-PC rumstehen sollte, dürfte ein kleines Notebook ausreichen, die bei den Kistenschieber-Ketten für ca. 300 € verkauft werden.

    Z.B.: Lenovo mit Core™ i3-7020U Prozessor (2,30 GHz, 3 MB Intel® Cache), 8 GB RAM, Windows 10 Home, 1 TB HDD 5400 U/Min., Intel-HD-Grafik 620 für 333,00 beim roten Kistenschieber.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Goldwing7

    Goldwing7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    519
    Erstellt: 21.08.19   #5
    Geht auch mit jedem Handy / Tablett

    IPhone / iPad mit Garageband (umsonst dabei) über günstige Roland oder Yamaha Schnittstelle ansteuern https://www.thomann.de/de/roland_um_one_mkii.htm und über den Kopfhörerausgang an den Kombo anschließen

    Ich vermute das es in der Android-Welt ähnliches gibt

    Wenn der Sound in der oberen Liga der Pianoklänge spielen soll, dann wäre mein Favorit CMP Grand Piano von Christian Schoenebeck d/b/a Crudebyte
    https://apps.apple.com/de/app/cmp-grand-piano/id566874816 (Apple Welt). Ob es vergleichbares in der Androidwelt gibt, weiß ich nicht.

    Ich nutze das so um mit meinem CME-Keyboard auch im Urlaub üben zu können.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. skey68

    skey68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    395
    Kekse:
    2.562
    Erstellt: 21.08.19   #6
    Eventuell einen gebrauchten Muse Receptor, wenn Hardware gewünscht wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 21.08.19   #7
    https://www.thomann.de/de/miditech_expander.html

    Für reaper oder flstudio reicht evtl. sogar schon ein rasperry pi....google....

    https://www.slant.co/topics/1629/viewpoints/26/~best-single-board-computers~udoo-x86-ultra

    das wäre x86 einplatinen PC, nicht wirklich billig ... google ....

    reaper ARM built, das könnte man auf nen <100€ rasperri pi oder ähnlich mal probieren evtl.

    https://www.gearnews.de/raspberry-pi-daw-musik-computer-arm-64-bit/
    http://reaper.fm/download.php#linux_download
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Zephyrous

    Zephyrous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.08.19   #8
    Super, vielen Dank schonmal für die vielen Ideen und Vorschläge! An GarageBand hatte ich gar nicht gedacht, ein IPad wäre tatsächlich vorhanden. Ich denke das macht am meisten Sinn es als erstes mal damit auszuprobieren. Cool!
     
  9. Geier0815

    Geier0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.08.19   #9
    So als Idee in den Raum geworfen: RaspberryPi mit Pianotec, mußt dann nur noch Aktivboxen dran hängen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Goldwing7

    Goldwing7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    519
    Erstellt: 21.08.19   #10
    Der Vollständigkeit halber, du brauchst noch den hier: https://www.thomann.de/de/apple_lightning_auf_usb_camera_adapt.htm damit du die Midi-Schnittstelle ans iPad anschließen kannst...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.726
    Erstellt: 21.08.19   #11
    Zum Ipad (Garageband oder andere Soundmodul Software) entweder die schon vorgeschlagenen Midi Adapter oder, was auch geht:
    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.08.19, Datum Originalbeitrag: 21.08.19 ---
    Und, wenn schon Ipad, ist das einen "Blick" wert...
    https://www.korg.com/de/products/software/korg_module/
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.08.19 ---
    Und dann würde ich "Ihr" noch ein Paar aktive Stereo Boxen spendieren (und ggf. Kopfhörer, um dich zu schonen)
    https://www.thomann.de/de/alesis_elevate_3_mkii.htm
    https://www.thomann.de/de/superlux_hd681.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Sisko78

    Sisko78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.19   #12
    Das Masterkeyboard hat glaube ich nur USB Midi, das Roland Dingens mit Din Anschlüssen wird da nicht so richtig passen (?)
    Laut beschreibung geht es auch mit Camera Connection Kit alleine, nur ist das immer so ne Sache mit den Latenzen, wenn ich bei meinem IPad sonst nicht viel laufen habe, funktioniert es einigermassen, aber auf die Bühne würde ich so nicht damit (kann aber auch am Audio Part liegen...)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Goldwing7

    Goldwing7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    519
    Erstellt: 22.08.19   #13
    Nö, laut Thomann-Seite hat sie zumindest eine Midi-Out Buchse...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Zephyrous

    Zephyrous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 23.08.19   #14
    Danke für den vielen Input! Beim IPad gibt’s jetzt nur das Problem, dass es zu alt für GarageBand ist. Ich kuck jetzt erst mal, ob ich das Ganze auf ihrem eigenen uralt Rechner zum Laufen bringe - und als Plan B kucke ich was alternativ an Software klappt auf dem betagten IPad. Danke euch allen schonmal!
     
  15. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.726
    Erstellt: 23.08.19   #15
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping