Binding färbt ab

von Bluesbrother508, 03.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #1
    Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer Gibson CC#26 Whitford Burst. Heute habe ich sie neu besaitet und gereinigt.
    Zur Reinigung benutze ich auf allen Gibson Gitarren das Gibson Pump Polish und es gab nie Probleme.
    Bereits bei ganz leichtem Druck mit dem Lappen löste sich allerdings die "Farbe" auf dem Binding (Bild 1, Stelle direkt über dem Toggle)
    Ist das beabsichtigt bzw. löst sich das irgendwann eh von allein? An manchen Stellen finde ich es sowieso sehr krass aufgetragen (Bild 3, ab Bund 17).


    IMG_0909.JPG IMG_0908.JPG IMG_0912.JPG IMG_0913.JPG
     
  2. Moidan

    Moidan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.14
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.06.16   #2
    Hallo,

    nochmals herzlichen Glückwunsch - ICH LIEBE MEINE CC#26

    Ich reinige meine mit Gibson Restorative Finish Cream und da löst sich beim Binding nichts. Habe ich soeben versucht. Auch mit starkem Druck nicht. Ich glaube die Pump Polish ist wirklich eine Politur mit geringstem Material Abtrag. Habe soeben bei den Thomann Bewertung gelesen, dass sich einer damit kleinster "Kratzer" in seine schwarz lackierte Gitarre poliert hat.
    Die Finish Cream ist aber auch keine Cream. Hat eher die Konsistenz von Wasser.
    Versuch es mal damit.
    LG
    ps. bei meiner wir die Farbe in den höheren Regionen auch dunkler.
     
  3. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #3
    Danke! Sie ist wirklich ein Tone Monster :)
    Das Binding löst sich ja auch nicht. Es ist nur diese gelb/braune Farbe auf dem Binding.
    Aber das ist doch beim Pump Polish ebenfalls so?
     
  4. AlexGT

    AlexGT HCA Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    37.476
    Erstellt: 03.06.16   #4
    Gibson hat die Gitarre ja bewusst angegammelt. Einen Teil dieses hoffentlich künstlichen Schmutzes hast du jetzt wieder abgerieben.
     
  5. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #5
    Das es künstlich aufgetragen wurde ist mir schon klar. Aber das es sich soo leicht entfernen lässt, mit einem Polish was für diese Lacke geeignet sein soll...? :rolleyes:
     
  6. AlexGT

    AlexGT HCA Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    37.476
    Erstellt: 03.06.16   #6
    Dieser künstliche Schmutz ist ja auch kein Lack. Möglicherweise auf Wachsbasis und das kann man auch mit einem Microfasertuch abreiben.
     
  7. QOTSA_Lover

    QOTSA_Lover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    im Herzen der Oberpfalz
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    6.750
    Erstellt: 03.06.16   #7
    Mich würde mal interessieren was mit dem Binding dann passiert. Es soll ja etwas vergilbt aussehen. Kannst du das komplett abtragen sodass es schneeweiß ist?

    Dann würde mich interessieren ob du an normalen Lackstellen auch Verfärbungen am Tuch hast. Einfach mal auf der Rückseite etwas mit dem Tuch kreisen.

    Wenn sich auch wo anders was abtragen lässt müsste man weiter überlegen.

    Ich tippe aktuell auf bereits erwähnten Aging Rückstände. Fender Reics zB versauen einem auch am Anfang die Putztücher bis der Schmodder weg ist.

    Normalerweise wird bei neuen Gibson mit einem Rasiermesser bzw. Skalpell der Lack vom Binding abgetragen. Durch das Aging könnte das etwas anders sein bzw danach etwas künstlich dazugefügt worden sein, was du nun als Abrieb siehst.
     
  8. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #8
    Schneeweiß wird es nicht. Auf dem 1. Bild direkt oberhalb des Toggles sieht man wie clean es werden kann. Dann sieht das Binding im Prinzip wie eine VOS aus.
    Der normale Lack färbt nicht ab! Da funktioniert das Polish wie gewohnt.
     
  9. Moidan

    Moidan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.14
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.06.16   #9

    Ich meinte natürlich auch die Farbe;) - sprich bei mir löst sich keine Farbe.

    Das Pump Polish kenn ich nicht - versuch es doch mal mit einem anderen Reinigungsmittel
     
  10. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #10
    Ich probiere es mal mit der Gibson Restorative Finish Cream! Mit was anderem traue ich mich da nicht mehr ran:great:
     
  11. Moidan

    Moidan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.14
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.06.16   #11
    Mit dem Fender Quick Clean funktioniert es auch!

    Soben mit richtig festem Druck drauf rum gerieben - alles bestens - keine Farbe am Tuch

    :m_git1:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. QOTSA_Lover

    QOTSA_Lover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    im Herzen der Oberpfalz
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    6.750
    Erstellt: 03.06.16   #12
    Ok, aber sehe ich das dann richtig, dass bei @Moidan die gleiche Gitarre nicht abfärbt?
    Aber es wurden andere Pflegemittel verwendet?!?

    Hab ich das richtig verstanden?
     
  13. Bluesbrother508

    Bluesbrother508 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    1.647
    Erstellt: 03.06.16   #13
    Moidan benutzt das Gibson Restorative Finish Cream und das Fender Quick Clean
     
Die Seite wird geladen...

mapping