Brauche dringen hilfe!!

von taster, 03.02.05.

  1. taster

    taster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 03.02.05   #1
    wie gesagt, brauche ich dringend ein Rat, da ich mit meinem Latein fast am Ende bin. Um nicht drumherum von der Qualität meiner Aufnahmen zu reden, hier ein link. http://rapidshare.de/files-de/489601/rectest6.rar.html

    Egal welche Software ich benutze (ca. 4 verschiedene ausprobiert..) ist die quali nicht wirklich besser. Zu mal kann ich bei einigen Proggs die Mono oder Stereo einstellung nutzen, wodurch sich dann das Midi file in sachen quali nicht verschlechtert. (Im "Stereo" Modus zumindest).
    Dadurch wird jedoch die lautstärke meines Gesang drastisch vermindert. Einzige lösung die mir bleibt, ist der Pegel der "Wave" runter zu schrauben. Aber um zumindest soviel "ton" herauszuhören wie an meinem Beispiel, muss ich den Pegel bis zu fast 90 % runter kurbeln... Das problem dabei ist, das ich natürlich wärend dem Singen die Musik nicht wirklich höre. :)

    Und die Quali ist außerdem da auch keine pracht, zwar besser als meine alten, doch immernoch zu schlecht. Ziel ist es, im prinzip das es sich nicht anhört, als würde man aus einer Konservendose aus singen.

    Austattung: Headset (kein teures aber auch kein billig Headset), ja und das wars schon... *g*

    //edit

    Im übrigen ist "Allee" eingefügt, falls missverständnisse auftretten.
     
  2. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 03.02.05   #2
    Mit nem Headset kannste auch nicht mehr reissen. Die Quali der Aufnahme basiert ja nicht unbedingt auf dem verwendeten Programm.....so, der Download ist fertig, mal schauen....

    Mensch, bist du das, der da singt? Sehr schöne Stimme! Naja, aber fürn Headset schon mal nicht schlecht. Das Rauschen wirst du nur über ein besseres Mikro/Preamp und eine gute Soundkarte weg bekommen.

    Aber ist nen schönes Liedchen!
     
  3. taster

    taster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 03.02.05   #3
    Danke erstmals.:)

    Hab mich etwas umgeschaut.... Kann es sein, das es etwas besser wird wenn man mit einem Programm arbeitet, was einen Virtuellen "Mischpult" und sonstige klinkerlitzchen enthält?
    Da würde sich ja z.b Cubase SX anbieten!

    Damit bekommt man doch sicherlich etwas mehr "Tonalität" in der schlechten Aufnahme und diesen "Dosenklang" weg?!
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 03.02.05   #4
    Nein, nein, nein.

    Wenn das Recording-Equipment dermaßen allerbilligstes Niveau ist, dann kannst du auch mit einer €700 Software nicht mehr viel rausreißen. Wär auch ein etwas seltsames Verhältnis Hardware-Kosten zu Software-Kosten, oder? :screwy:

    Kauf dir lieber eine brauchbare Recordingkarte, Preamp oder Mixer und Mikro, da kommst du billiger weg und hast mehr davon.
     
  5. taster

    taster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 03.02.05   #5
    hm ok,. Werd mich erstmals daran festhalten. danke.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping