bühnentaugliche eViolinen?

von ramon1928, 11.02.07.

  1. ramon1928

    ramon1928 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.06
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #1
    Da ich im Forum, vorallem den e-Geigen Review-Thread nicht fündig geworden bin, eröffne ich einen neuen Thread.

    Wie der Titel bereits sagt suche ich eine bühnentaugliche eVioline, d.h. eine die ein Ausgangssignal liefert welches relativ rauschfrei ist und eine entsprechende Prägnanz bietet.

    In Musikläden hab ich bis jetzt immer nur elektrifizierte akustische, für um die 300EUR und die Yamaha SV120. Erste bieten zwar rauschfreie Signale, aber wenig Klangqualität (bei 300EUR wohl kein wunder). Letztere hat einen enormen Rauschpegel, der wohl nur für Punkbands die einen Geiger anheuern wollen geeignet ist.

    Hat jemand Erfahrungen mit der SV200 und der EV von Yamaha? Diesem Link nach zuurteilen sollen beide ja wesentlich rauschärmer sein: Yamaha STRINGS | Silent/Electric Strings | Silent Violin

    Welche eViolinen gibt es noch im Mittelpreissektor?

    Auch wenn mir als Student das nötige Kleingeld fehlt um mir eine Voline aus dem Hochpreissektor zuzulegen, würde mich interessieren, wo man mehr Informationen zu ZETA Violinen erhalten kann.

    Beste Grüße.
     
  2. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
  3. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 12.02.07   #3
    Bei vernünftiger aktiver Elektronik , müssten die Aktiven eigentlich rauschfreier sein als die passiven.:confused:
     
  4. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.02.07   #4
    nicht zwingend.
    ich besitze eine yamaha SV-120...hat mich zwar recht was gekostet, allerdings könnte ich nicht sagen dass sie rauschfrei ist.
    ich bin grundsätzlich sehr zufrieden damit, allerdings ist schon ein gewisser grundrauschpegel dabei, den man zwar minimieren kann, aber nich ganz wegbringt (bei einer gewissen lautstärkeneinstellung und meinem effect board rauscht es kaum mehr)
    kommt halt drauf an für was du die violine brauchst, da ich in einer metalband spielte, störte mich der rauschpegel nicht so (war ja auch nicht mehr so extrem)...
    wenn du klassik spielen willst würde ich dir sowieso gerade zu einer akkustischen violine raten;) die klingen halt schon um längen besser (ausser so 500€ geigen halt)...
     
  5. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.02.07   #5
    Jede Elektronik erzeugt rauschen, bei den besseren ist es einfach nur weniger.
     
  6. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.02.07   #6
    gibt es eigentlich eine andere technik, die bei elektrischen violinen zum einsatz kommt, als die tonabnahme via steg (direkt am steg oder via steg unterhalb davon)?
     
  7. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Piezo ist das einzigt sinnvollste bei einer Geige. Per Mic abnehmen würde zuviele nebengeräusche verursachen und bei einer Akkustischen zur Rückkopplung neigen. Induktion Tonabnehmer könnte mir noch vorstellen , aber dann ist man auf Stahlsaiten angewiesen.
     
  8. dkoschuch

    dkoschuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.02.07   #8
  9. Subterranea

    Subterranea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    18.12.11
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #9
    Die m. E. wohl besten E-Geigen baut Zeta, habe selber eine mit Strados-Pickup. Infos dazu findest Du unter:

    Zeta Music MIDI electric violins, violas, cellos and basses.

    Ist natürlich preislich sehr teuer, aber jeden sauer verdienten Euro wert.

    Ansonsten wäre mir noch das Modell von Fender bekannt, gibt es bei Thomann zu bestellen und liegt so bei 400-500 Euro. Ist allerdings passiv, was mir persönlich nicht so zusagt.
     
  10. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 14.02.07   #10
    zeta sind einfach sauschwer (die nicht-akkustischen)
     
  11. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 14.02.07   #11
    Kupfer wiegt nunmal ein bisschen ;)
     
  12. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 16.02.07   #12
    korrekt, aber es gibt auch leichtere als die zeta;)
     
  13. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    2.346
    Erstellt: 24.02.07   #13
    Wood Violins E-Geigen haben eine sehr gute Klangqualität, über das Rauschen selbst kann ich nicht viel sagen, jedenfalls hat es mich auch bei meiner passiven Strauss E-Geige nicht gestört.

    Einsteigerpreise: die Stringray 4-saitig kostet umgerechnet ohne Versandkosten ca. 610€, Sabre 4-saitig 800€ und die Viper 4-saitig kostet 1260€. Auf der Woodviolins Homepage findest Du auch einige Läden, die fertig gebaute Instrumente anbieten.

    Das Pickup spielt da sicher eine gewisse Rolle, die sind im Preis ja auch sehr unterschiedlich (Barbara, Schatten sind zwei prominente Bekannte aus der Piezo-Ecke).

    Zu den Abnehmern habe ich hier einen interessanten Thread gefunden:
    TA geige - Geigen-Forum

    Grüße,

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping