CAB-Empfehlung für Brunetti Singleman Head 50W (bedroom-level tauglich) ?

von jr30, 10.09.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jr30

    jr30 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.17
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.19   #1
    Hallo zusammen

    Habe einen Brunetti Singleman 50 Head, der mit der eingebauten Power Reduktion auch 2, 15 und eben 50 Watt kann. Für Aufnahmezwecke nutze ich eine Loadbox von Torpedo Live und nutze unterschiedliche IRs. Spiele hauptsächlich "CLEAN" und Richtung Jazz, Soul und Funk.

    Nun überlege ich mir, eine CAB anzuschaffen die gut mit dem Singleman harmoniert und sich für "BEDROOM LEVEL" eignet. Also sehr leises Spiel mit ausdrucksstarkem Klang.

    Hat jemand Erfahrung mit der Brunetti Singleman CAB 1x 12", bestückt mit Celestion Vintage 30 und kann hier bitte berichten?
    Soundmässig soll es in Richtung Fender Blackface gehen - wichtig - in Zimmerlautstärke.

    Bin auch offen für andere Vorschläge.

    Vielen Dank!
    Roman
     
  2. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    130
    Erstellt: 10.09.19   #2
    Kenne mich leider nicht perfekt mit Speakern aus, allerdings sind V30 trotzdem definitiv die falschen, die sind eher laut und effektiv, außerdem eher für den Bandkontext.
     
  3. Benson

    Benson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.133
    Erstellt: 10.09.19   #3
    @jr30 V30er sind dafür die falsche Wahl, wie @Maxder richtig festgestellt hat.

    Ich spiele einen Fender Princeton Reverb mit Weber Attenuator und ebenfalls viel in Richtung Jazz, Soul und Funk. Mir gefallen da für den Clean- und Crunchsound in Zimmerlautstärke die Speaker von Jupiter sehr gut.
    Für echtes Bedroom Level und einen vintage Blackface Sound würde ich dir sogar eher zu einem 10"er Speaker raten:
    https://www.tube-town.net/ttstore/jupiter-10sc-10-25-w-8-ohm.html

    Wenn du auf 12" beharrst, dann: https://www.tube-town.net/ttstore/jupiter-12sc-ribbed-cone-12-25-w-8-ohm.html

    Das Ganze dann in die Brunetti Leerbox oder eine passende, offene Box von TT.
    Natürlich unter der Voraussetzung, dass du daheim nur den 15W oder 2W Modus nutzt, bzw. die 50W nicht voll aufdrehst...
    Es gibt auch 50W Versionen der Jupiters, allerdings liegt deren Empfindlichkeit wieder höher (99dB statt 96,5dB) und sie sind dementsprechend weniger gut für bedroom level geeignet.
    Achtung: dB ist logarithmisch skaliert. Diese 2,5 dB Unterschied bedeuten einen 1,78-fachen Unterschied in der Schallleistung (bei gleichem Eingangspegel natürlich).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    1.577
    Kekse:
    53.948
    Erstellt: 10.09.19   #4
    Hier wurde das auch schon diskutiert, vielleicht bekommst du ein paar Anregungen. Geht zwar um den 16er Singleman, aber vom Charakter ist der vom 50er ja nicht so weit weg:

    https://www.musiker-board.de/threads/neuer-speaker-fuer-brunetti-singleman-16.695496/

    Bedroom-Level an einem solchen Amp über die Speakerwahl zu realisieren, halte ich für gewagt. Es gibt natürlich Speaker mit besonders geringem Wirkungsgrad, aber ob die dann klanglich zu einembestimmten amp gut passem steht dann wieder auf einem anderen Blatt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    231
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    476
    Erstellt: 11.09.19   #5
    Ich spiele zwar den kleinen Singleman Combo (16 Watt), kenne aber auch den Großen und die Kombi mit dem Brunetti Cabinet.
    Ich persönlich mag den Sound des Celestion. Beir mir geht es auch mehr um clean/chrunch, Blues/Funk, etc.
    Letztendlich wird man mal ausprobieren müssen. ;-)

    Für mich wäre das ohne Attenuator aber nichts im heimischen Revier. Das ist mir immer noch zu laut, wenn es denn ein bisschen klingen soll.
    Dieser "1Watt oder 2Watt Modus" ist für mich auch nicht die allerbeste Lösung.

    Am liebsten habe ich meinen auf 16 Watt und drehe am Attenuator runter. Vor dem Amp habe ich div. recht unterschiedliche Pedale.
    Klingt sehr gut bei mir.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. jr30

    jr30 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.17
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.09.19   #6
    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Das mit dem Leistungsreduzierer scheint ein Ansatz zu sein, der "wohnzimmerfreundlich" wirkt.
    Wahrscheinlich aber braucht es eine gewisse Lautstärke, damit der Amp auch wirklich seine Raffinessen ausspielen kann.
    Jedenfalls scheint der Celestion Vintage die falsche Wahl für meine Zwecke zu sein.

    Ein befreundeter Gitarrist, hat mir noch den WGS Veteran empfohlen - kenne ich nicht - soll aber in die Richtung Blackface gehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping