Clay Paky Alpa Spot

von SemmelBrot, 27.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. SemmelBrot

    SemmelBrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.10
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.10   #1
    Hallo
    eigentlich haben wir uns schon für einen Clay Paky Movinghead entschieden allerdings wissen wir nicht welchen wir nehmen sollen den:
    http://www.prolighting.de/default.a...cid=4&et_lid=4&et_sub=ALPHA-SPOT-300-KVG_Link

    oder doch den:
    http://www.prolighting.de/default.a...cid=4&et_lid=4&et_sub=ALPHA-SPOT-300-EVG_Link

    der einzige Unterschied ist das der Head in der EVG Version einen teuerren elektronischen Ballast hat.
    Lohnt sich das? 400€ pro Head sind schon ne Menge Geld ändert dieser Ballast nur etwas am gewicht?
    welcher ist robuster?

    thx

    lg SemmelBrot

    p.s der Alpha Spot HPE 300 hat noch nen Frostfilter braucht man das?
     
  2. Peter1994

    Peter1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.09
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Eckartsau
    Kekse:
    161
    Erstellt: 27.07.10   #2
    Wenn ihr Filmaufnahmen machen wollt dann solltet ihr den E- Balast nehmen weil das Licht sonst leicht Flackert, aber nur in der Kamera sonst ist das absolut nicht wahrnehmbar!
    Wofür braucht ihr den Head denn? Ich habe einen Frostfilter in meinem Head und brauche ihn aber nicht wirklich ( ist halt nett einen dabei zu haben ).

    LG Peter
     
  3. SemmelBrot

    SemmelBrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.10
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    41
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.10   #3
    Genuzt werden soll er für den Unterschiedliche Dinge Bälle über Party bis zum kleinen Open Air.
     
  4. Robert S.

    Robert S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.10
    Zuletzt hier:
    20.10.14
    Beiträge:
    277
    Kekse:
    707
    Erstellt: 28.07.10   #4
    du kannst mir doch sicher verraten was ein e-balast genau tut oder? :D
     
  5. Peter1994

    Peter1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.09
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Eckartsau
    Kekse:
    161
    Erstellt: 28.07.10   #5
    Ich kann dir keine hochwissenschaftliche Erklärung dazu abgeben aber beim E Balast werden geringe Spannungsunterschiede ausgeglichen und es gibt kein Flackern mehr. Wenn ich total falsch liege korrigiere mich bitte ich bin immer froh was neues zu lernen;)
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 28.07.10   #6
    Was er tut? Schau mal hier rein ;) http://www.patent-de.com/19940324/DE4330859A1.html

    Solange die Helligkeit ausreichend kalkuliert wurde, reicht der magnetische Ballast aus. Die Heads sind etwas schwerer und wirken etwas weniger hell. Problematisch wird es erst wenn Filmaufnahmen gemacht werden sollen. Im Fernsehen kann es sein das die Beams flackern. Das menschliche Auge nimmt das direkt nicht (minimal) war. Ob der Aufpreis für euch lohnt müsst ihr entscheiden :)
     
  7. moving

    moving Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    23.08.11
    Beiträge:
    111
    Kekse:
    830
    Erstellt: 05.08.10   #7
    Ich bevorzuge die EVG-Geräte in der Regel einfach auf Grund des geringeren Gewichts. Bei den GLPs z.B. sind die 575er sogar leichter als die 250er auf Grund des elekronischen Vorschaltgeräts. Jenachdem ob die Heads am Boden oder im Rig gehängt werden, kann das schon etwas ausmachen. Auch wenn es nur 3kg sind. Wenn du 20 davon hängen musst, macht sich das schon bemerkbar.
     
mapping