Dachboden-Fund Konzertzither

von rosali9502, 13.03.20.

  1. rosali9502

    rosali9502 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.20   #1
    Hallo,
    Ich bin neu hier und hoffe, ich habe schon mal die richtige Kategorie getroffen.
    Meine Oma hat mir ein Familienerbstück vermacht: eine Zither. Unbespielt seit 30-40Jahren im Koffer auf dem Dachboden gelegen.
    Da das Instrument um die 100 Jahre alt ist, würde ich es gerne wieder spielbar machen. Wer kennt wen, der mir dabei helfen kann? Stimmstifte sind rostig, Saiten sowieso (5 Melodie und 27 Freisaiten) und müssen getauscht werden und auch der Teil, wo die Saiten drüber laufen (quasi der Steg bei Gitarre) ist sehr rostig.
    Ich selbst stamme aus Thüringen.
    Viele Grüße,
    rosali9502

     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.539
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    245.527
    Erstellt: 13.03.20   #2
    Hi, willkommen im Forum!

    Hab deinen Thread mal in unser "Zither-Sub" verschoben ;)

    Und dann rufe ich gleich mal unsere Zither-Fachfrauen @Lisa2 und @moniaqua hinzu ...
     
  3. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.20   #3
    Hmm, Dankeschön :-) ... Den Teil vom Forum hab ich nicht gefunden über die Suche ...

    Ich bin eigentlich Gitarristin, aber wenn das gute Stück zu restaurieren ist, wäre ich durchaus bereit, Zither zu lernen.
    Zitherring fehlt leider (keine Ahnung, was ich da für eine Größe brauche) ... Und auch das Ding zum Wirbel schrauben fehlt (kenn das vom Monochord)

    Allerdings habe ich die Stimmwirbel auch nicht versucht zu drehen - hab Angst, was nach so langer Zeit zu beschädigen oder mir eine Saite durchs Gesicht zu pfeffern...
     
  4. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.512
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Kekse:
    52.825
    Erstellt: 13.03.20   #4
  5. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.20   #5
    Woran erkennst du per Foto die Stimmung???

    Naja, ich würde auch ins Nachbarbundesland fahren, aber bitte nicht bis nach Österreich. Also erstmal überhaupt jemanden finden
     
  6. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.512
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Kekse:
    52.825
    Erstellt: 13.03.20   #6
    ... heißt Stimmschlüssel.
    Die gibt es in verschiedenen Abmessungen
    https://www.musikhaus-sedlmeyr.de/s...her&inc_subcat=1&pfrom=&pto=&fl_unavailable=1


    An der Saitendicke.
    Man sieht auf Deinem Foto sehr deutlich, dass die Saiten von links nach rechts dünner werden und die beiden letzten rechts gleich dick sind.
    Folge mal dem Link. Da habe ich die Münchner und die Wiener Stimmung beschrieben.
    Die beiden gleich dicken Saiten sind typisch für die Münchner Stimmung.
     
  7. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.20   #7
    Da bin ich ja schon mal schlauer ... Aber ich befürchte, die Stifte müssen eh getauscht werden bei dem Rost ... ‍♀️
     
  8. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.512
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Kekse:
    52.825
    Erstellt: 13.03.20   #8
  9. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.20   #9
    Da schreibe ich mal eine eMail hin. Klingt ja, als würden die richtig viel vom Handwerk verstehen. Die können den Zustand wohl besser beurteilen als ich
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.883
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 14.03.20   #10
    Wünsche ist einer der Zitherbauer. Ich bin mir nicht sicher, ob Saxonia nicht sogar ein Vorläufer von Wünsche ist. Die Firma anschreiben ist denke ich sinnvoll.

    Du könntest noch in Garmisch schauen, aber Wünsche liegt näher bei Dir und die Firma ist renommiert.

    Die Zither selber ist recht einfach; herrichten lohnt sich vermutlich aus monetären Aspekten nicht wirklich. edit: ich habe gerade ein bisschen geschmökert. Ist ja Wahnsinn, was für ein Geld für so gebrauchte, spielbare Zithern verlangt wird - meine einfache Konzert-Luftresonanzzither war damals günstiger :eek: Als Andenken an Oma natürlich schon und so arg schlimm schaut die Zither auch nicht aus. Rost bei den Wirbeln ist nicht so schlimm, zumal es mir mehr nach Flugrost ausschaut; schlimmer wäre, wenn sie nicht mehr fest sitzen und die Stimmung nicht halten.
    Ich sehe keinen Riss, das ist schon mal gut. Die Bünde schauen auf dem Foto ganz gut aus, müsste man aber vor Ort anschauen. Die sollten nicht abgenutzt und gleichmäßig hoch sein, so dass die Saiten nicht "scheppern". Wenn die Wirbel fest sind, reicht vielleicht putzen, neue Stege vor allem rechts und wie Du schon geschrieben hast einen Satz neue Saiten, das dürfte der größte Brocken sein.

    Beim Zitherring kann Dir Wünsche auch weiterhelfen, wenn Du dort bist, kannst Du auch gleich probieren :) Es gibt noblere, als die verkaufen, aber für den Anfang reicht ein bronzener absolut aus, ich habe damit Jahrzehnte gespielt und Spaß dran gehabt.
     
  11. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.20   #11
    Ja, ich habe auch keine Zither unter 800 Euro gefunden, außer defekt...

    Ich hab weder über Saxonia noch über Wilhelm Kruse so richtig viel herausfinden können. Meine Altersvermutung geht auf die Besitzer zurück ... Die Brüder meiner Oma sind 10 Jahre älter als sie, also in den 30igern geboren. Die Mutter hat aber auch schon gespielt, evtl sogar deren Mutter (also meine Ururoma) ...

    Über die Zeit gibt's nur noch bisschen Werbung von dem Wilhelm Kruse als Händler ...

    Die Stimmstifte sind alle fest, der eine steht nur etwas höher. Stege sind arg rostig, Griffbrett sieht eig auch noch recht passabel aus ... Ich denke mal, so viel muss ich gar nicht machen lassen ... Dran drehen traue ich mich trotzdem nicht


    Habt ihr denn noch eine Idee, wo ich Zither spielen lernen könnte? Meine musikalischen Vorfahren sind inzwischen alle verstorben und meine Oma leider völlig unmusikalisch. Hab nur über "Musikschule zu Hause" eine Software gefunden - aber taugt das was?
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.03.20, Datum Originalbeitrag: 14.03.20 ---
    Mal noch eine andere Frage: ist es normal, dass die Zither mörderische Spitzen an den Füßen hat? Die spicken ja fast im Tisch ein ... Warum ist das so?
     
  12. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.883
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 14.03.20   #12
    Es gab mal eine Doku im Fernsehen über Markneukirchen. Das ist auch so ein Musikinstrumentenbauer-Nest, ähnlich wie Mittenwald (bei Garmisch-Partenkirchen). Wenn ich mich richtig erinnere gab es verschiedene Instrumentenbauer, die quasi unter dem Label Saxonia verkauft haben, da passt der Händler Kruse ganz gut ins Bild.
    Das klingt doch gut soweit. Drehen wirste lernen müssen - so stimmt man die Zither ;) Ich würde die Neubesaitung aber auch einen Fachmann machen lassen; es gab da irgend etwas mit richtiger Reihenfolge, sonst könnte es einen Riss geben, das wäre doof.
    Puh, bei Dir in der Nähe nicht wirklich. Es muss aber was geben, sonst gäbe es nicht Leute wie Florian Stölzl. Der ist aus dem Erzgebirge afaik.
    Ja, das ist normal :) Hatte ich schon schier vergessen. Die kannst Du austauschen gegen Gummifüße. Oder Du machst Dir Plättchen aus Holz/Gummi drunter. Oder Du hast einen Zithertisch. Die spicken nicht nur fast im Tisch ein, die machen Löcher in den Tisch (ich darf auch auf dem Esstisch nicht spielen ohne Unterlegklötzchen ;) ). Das ist wegen der besseren Verbindung und damit besseren Resonanz. Mörderisch finde ich das übrigens nicht, Spindeln zum Spinnen können da weit längere Spitzen haben. Das bei der Zither sind ja nur kleine Spitzelchen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.20   #13
    Hmm... Okay, dann suche ich mir Füße dafür ... Mal schauen, was Wünsche antwortet
     
  14. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.03.20   #14
    Habe heute eine Weile mit Wünsche telefoniert ... Die Restaurierung wird wohl zwischen 400 und 500 Euro kosten ...
    Sollte Corona nicht dazwischen grätschen, fahre ich Donnerstag mal hin und lasse sie vor Ort begutachten
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. daHäusler

    daHäusler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.20
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.03.20   #15
    Servus rosali,

    zu deiner Frage wegen der "Musikschule zu Hause". Ich hab jetzt vor kurzem mit der Zither angefangen und bin bis jetzt auch noch ohne Lehrer. Hab mir aber mal die Kurse geholt und bin bis jetzt sehr zufrieden. Mann wird Schritt für Schritt in das Zither spielen eingeführt und bis jetzt fühle ich mich gut aufgehoben. Nen richtigen Lehrer kann man damit natürlich nicht ersetzen aber Lehrer für die Zither sind selbst bei mir in BY sehr sehr rar.
     
  16. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.03.20   #16
    Das klingt doch schon mal sehr gut. Mit Gitarre habe ich damals auch mit Software angefangen - das ging auch sehr gut.

    Danke für deine Erfahrung mit dem Kurs
     
  17. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.03.20   #17
    Ich war heute beim Instrumentenbau Wünsche. Das Griffbrett wird hergerichtet, die Wirbel werden getauscht, neue Saiten und ein Zitherring gibt es, aufpoliert wird sie auch und außerdem sichert man mir den Koffer mit neuem und stabilen Griff sowie Kofferschlössern. (Griff war abgerissen, Verschluss war mit Haken gelöst, die zwar noch schwer gehen, aber wer weiß, wie lange)

    Und das ganze für nicht mal 450 Euro.

    Ich bin gespannt, wann ich sie zurück - geschickt - bekomme.
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  18. daHäusler

    daHäusler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.20
    Zuletzt hier:
    29.04.20
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.03.20   #18
    Hey das hört sich doch gut an, na dann wünsche ich dir mal schon viel Spaß und nicht zu Wunde Finger :)
     
  19. rosali9502

    rosali9502 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.20
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.03.20   #19
    Um wunde Finger mache ich mir weniger Gedanken - die haben durch Gitarre Hornhaut. Spannend wird es ehr für die rechte Hand, die muss lernen, wie weit die Finger auseinander gehen :-D
     
  20. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.883
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 21.03.20   #20
    Aber an der falschen Stelle ;)
    Ja, die Beweglichkeit der rechten Hand will trainiert sein und ich habe scho mehr als eine/n Zitherspieler/in erlebt, die das aufgeben mussten wegen der rechten Hand. Die waren aber steinalt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping