das grüne akkordeon

von taljanska, 21.07.08.

  1. taljanska

    taljanska Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.07.08   #1
    hallöchen,

    habe am samstag auf dem flohmarkt ein buch namens "das grüne akkordeon" von annie proulx gefunden und gleich gekauft. klang irgendwie interessant:

    "nach dem preisgekrönten welterfolg von schiffsmeldungen legt e. annie proulx ein weiteres meisterwerk vor- einen roman voll musik und leidenschaft.
    erzählt wied die wundersame biographie eines akkordeons, das 1890 zusammen mit seinem besitzer, einem sizilianischen auswangerer, nach amerika gelangt und im verlauf der jahrzehnte in die unterschiedlichsten hände wechselt. ..."

    kennt jemand von euch das buch und wenn ja wie hat es euch gefallen?

    gruss
    taljanska
     
  2. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 21.07.08   #2
    Jo, hab das Buch vor ein paar Jahren mal gelesen, hatte es mir von meiner damaligen Akkordeonlehrerin geliehen..., ist echt super interessant an welche Besitzer und Stilrichtungen es kommt, (soweit ich aber weiß handelt es sich dabei um eine zweireihige diatonische Ziehharmonika)
    dringend empfehlenswert!!!!
    gruß t-tris
     
  3. bebte

    bebte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.07.08   #3
    ich habe das Buch auch...habe es immer in unregelmäßigen Abständen gelesen und irgendwann den Faden verloren...eigentlich war alles was ich gelesen hatte interessant..

    ich hatte mir schon gedacht´daß ich mit dem Buch zur falschen Zeit begonnen hatte und´wollte es eigentlich noch einmal "ordentlich" ganz vom Anfang an lesen..

    Jetzt hast Du mich daran erinnert

    na dann bin ich gespannt ob's dieses Mal mit mir und dem Buch klappt... ( aber ich habe ja auch noch so schöne Noten zum Lesen ;) ...das geht jetzt erst einmal vor)

    Liebe Grüße
    Bebte
     
  4. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Huhuu taljanska!

    Du erinnerst mich da an etwas...:o

    Die ersten hundert Seiten hatte ich schon vor sehr, sehr langer Zeit gelesen und es war auch spannend. Doch irgendwann erging es mir so wie bebte und auch ich habe den Faden verloren.

    Auf jeden Fall werde ich dieses Buch noch einmal von vorne begingen, wenn ich eine ruhige Minute habe und dann werde ich den Schinken auch in einigen Tagen auf einmal verschlingen.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

    LG Reija
     
  5. capperceiligh

    capperceiligh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #5
    Ich habe es damals gekauft, als es als Hardcover rauskam. War also richtig teuer. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und mir nochmal so richtig klar gemacht, dass ein Akkordeon doch eine ganz andere Seele hat als ein Plastikkeyboard auf dem ich ehrlich gesagt bandbedingt viel häufiger spielte und spiele. Das Buch hat mich gelehrt, obgleich es ja nur seher peripher um Akkordeon geht, das Instrument wieder sehr schätzen zu lernen.
    Also eine klare Leseempfehlung von mir.

    Gruß Capperceiligh
     
  6. reini2

    reini2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    857
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    8.276
    Erstellt: 22.07.08   #6
    auch ich habe es im Regal stehen, allerdings nicht einmal halb gelesen. Irgendwie fand ich das Buch ermüdent und habe es dann beiseite gelegt.

    Gruß Reini2
     
  7. pauwau95

    pauwau95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 23.07.08   #7
    Es war irgenwie schwer, es bis zum Ende durchzulesen. Meiner Meinung nach, flossen die einzelnen Stories nicht klar genug ineinander.
    Trotzdem: Absoulut lesenswert
     
  8. bluma96

    bluma96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Pfinztal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.08   #8
    ich habe mich durch das Buch bis zum Ende durchgelesen/ durchgequält. Kaum hatte man sich in einen Besitzer des grünen Akkordeons "hineingelesen", starb der auch schon und das Akkordeon wechselte erneut den Besitzer... Mir hat das Buch nicht gefallen, zum Teil ist auch die Beschreibung recht "deftig". Ich kann es nicht einmal für Akkordeonliebhaber empfehlen.
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.07.08   #9
    Das Buch habe ich vor ca. 10 Jahren gelesen, deshalb ist meine Erinnerung nicht mehr so gut. :p
    Das mit dem roten Faden war glaub tatsächlich nicht ganz so einfach (gibt aber schlimmere Bücher).
    Ja, das Intrument wechselt regelmäßig seinen Besitzer, es werden Geschichten von Menschen erzählt, die die Lebenszeit des Akkordeons begleiten ... mehr würde ich auch gar nicht verraten.
    Ich fand den Anfang, wo der Bau des Instruments beschreiben wird, genial, eigentlich lohnt sich das Buch schon wegen der paar Seiten.
    Ein bisschen ist es aber so, dass genau dieses Anfangniveau im gesamten Buch nie mehr ganz erreicht wird.
    Das Ende fand ich übrigens listig ... auch wenn es das für das Akkordeon nicht war. :D
     
  10. bebte

    bebte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 21.08.08   #10
    Hallöchen taljanska,

    und...steckst Du schon fest ...oder liest Du noch?...Hast Du es gelesen...es gründet sich gerade ein Akkordeonisten-Stammtisch in Berlin :)

    tschüß, liebe Grüße
    Bebte
     
  11. taljanska

    taljanska Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.08.08   #11
    ehm, naja, ich hab es ehrlich gesagt erst heute nochmal zur hand genommen, nachdem ich vor einigen wochen die ersten 25 seiten gelesen hab. Bis dahin fand ichs ganz ok. Aber ich wurde etwas ausgebremst durch die tatsache, dass viele beim lesen dieses buches etwas den faden verlieren. naja ich bild mir meine eigene meinung.


    lieben gruss aus berlin

    taljanska
     
  12. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    5.540
    Erstellt: 22.08.08   #12
    Naja, ich lese einigermaßen viel und hab mir das Buch über eBay extra besorgt. Leider finde ich es gähnend langweilig und hab nach ca. der Hälfte die Segel gestrichen. Und das, obwohl mich das Thema Akkordeon eigentlich schon interessiert :-)
    Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück unterschiedlich. Daher einfach mal reinlesen, dann sieht man schon. Ist ja recht günstig zu bekommen.

    Gruß
    ...Leo
     
  13. Gartloney_Rat

    Gartloney_Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.08   #13
    Hallo,
    ich hab das Buch heuer im Urlaub zu lesen begonnen. Am Anfang ist es ganz nett, aber ich irgendwie hatte ich nach 200 von 670 Seiten das Gefühl, da kommy nix Neues mehr, immer wieder dieselbe Chose von halbherizg gezeichneten, immer irgendwie variierten Familiengeschichten oder Schicksalen, nix Neues in jedem Fall. Hab's dann OHNE schlechtes Gewissen (was nicht oft vorkommt :-) beiseite gelegt und werde es auch sicher nicht mehr aufschlagen.
    Ich kann auch bestätigen, was oben gesagt wurde: Der Faden geht leicht verloren, und genau der interessante Punkt, wie das Akkordeon die Besitzer wechselt, kommt eigentlich überhaupt nicht zur Geltung. So ein paar Wochen nachher denke ich mir nun: Eigentlich ist das Buch ein richtiger Schmarren gewesen...
     
  14. music-sarah

    music-sarah Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.08   #14
    hey hey
    also wir haben das buch auch zu hause...meine mutter hat es mal auf nem flohmarkt für einen euro gekauft... aber gelesen hat sies nie^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping