Defekte Tuba reparieren

von dermartin, 04.08.08.

  1. dermartin

    dermartin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    7.01.15
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Kaufering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hallo Leute!

    Ich hab folgendes Problem: Unserem Tubisten in der Musi ist der Haltering für den Daumen von seiner "Weltklang Uralttuba" abgebrochen. Da ich meinerseits Metaller von Beruf bin und auch einen Acetylenbrenner sowie Silberlot da habe, wurde ich kurzerhand gebeten, das Teil wieder hinzulöten:
    Mein Gedankengang dabei: Ist so ein Brassinstrument Hart- oder Weichgelötet? Der Unterschied liegt bei der Verarbeitungstemperatur. Das heißt, wenn ich jetzt mit dem Brenner hin gehe, kann es sein dass durch die Materialerwärmung der Bass in seine Einzelteile zerfällt. Aber nur wenn er weichgelötet ist. Sollte er hartgelötet sein, ist es wiederum kein Problem.
    Keine Sorge, viel kaputt machen kann man eh nicht mehr, aber zum wegschmeißen ist das Teil halt auch zu schade.
    Wer weiß was oder wohin kann ich mich wenden?

    Danke und Gruß!
     
  2. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Die Frage nach der Temperatur ist schon richtig.
    Der Name "Silberlot" sagt nun aber gar nichts. Lote werden über die Liquidustemperatur definiert.
    Elektoniklot und Fittingslot unterscheiden sich halt. Bleihaltige Lote sind in einigen Bereichen verboten.
    Die Instrumente sind weichgelötet, d.H. unter 450 Grad.
    Mit einem ganz feinen Brenner könntest du es versuchen.

    Nebenbei: Ich habe mal bei einem Instrumentenbauer den Riegel wieder anlöten lassen. Hat mich so 4-8 Teuronen gekostet. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Versandkosten höher sind als die Rep, wenn man keinen Betrieb in der Nähe hat.
     
  3. dermartin

    dermartin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    7.01.15
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Kaufering
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Hallo,

    ich hab das jetzt einfach mal probiert. Hat prima geklappt. Hab halt irgendein Silberlot hier, welche Verarbeitungstemperatur genau das hatte, weiß ich nicht. Sollte aber deutlich über 450 Grad gelegen haben, ich hab aber schnell gearbeitet und die Temperatur hat die anderen Lötstellen nicht erreicht. Jedenfalls der Ring hält und die Tuba ist noch ganz. Danke dir!
     
Die Seite wird geladen...

mapping