Drummer Lee Kerslake (ex. Uriah Heep) verstorben

von peter55, 20.09.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.585
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    245.550
    Erstellt: 20.09.20   #1
    Der langjährige Drummer von Uriah Heep (ab 1972 mit "Demons & Wizards") ist im Alter von 73 Jahren verstorben.

    [​IMG]



    Mit Lee enstanden u.a. die Alben "Demons & Wizards", "The Magician’s Birthday" und "Uriah Heep Live"

    Friday Night in Birmingham ...

    die für mich zusammen mit den ersten drei die "Hochzeit" dieser Band darstellen.

    Lee bei wiki

    R.I.P. Lee, und grüße ... :(
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 20.09.20   #2
    Uriah Heep habe ich 1997 zuletzt live gesehen. Absolut großartig. R.I.P. Lee :(
     
  3. MrRojo

    MrRojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.12
    Beiträge:
    1.675
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    12.487
    Erstellt: 20.09.20   #3
    R.I.P., Lee... :(
     
  4. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    München
    Kekse:
    47.113
    Erstellt: 20.09.20   #4
    Uriah Heep war in der ersten Hälfte der 70er ein wesentlicher Wegbereiter für meine Entwicklung hin zur Rockmusik. Damit hat auch Lee Kerslake einen erheblichen Anteil an meinem Musikgeschmack.

    R.I.P. Lee Kerslake
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    10.379
    Ort:
    Süd-West
    Kekse:
    86.603
    Erstellt: 20.09.20   #5
    Ich hatte das Glück, Lee Kerslake mit Uriah Heep 1995 bei den Feiern zum Tag der Arbeit am 1. Mai in Wien im Prater zu sehen. Es hat richtig gerockt, und das Konzert blieb mir u.a. auch deshalb eindrücklich in der Erinnerung, weil mein damaliger Mitbewohner mit seiner Band dort als Support-Act auftrat.

    Es gibt einige Videomitschnitte des Konzertes auf Youtube. Hier ein Beispiel:



    Lee Kerslake, ruhe in Frieden und danke für die Musik und den Rock,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. RED-DC5

    RED-DC5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.16
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    6.318
    Erstellt: 20.09.20   #6
    R.I.P Lee Kerslake

    Gestern Abend hatte ich ein Wenig Gypsy gespielt und da dachte ich
    auch an Lee Kerslake ,ob er noch lebt.....
    Heute dann die Nachricht. Habe Heep mehrmals gesehen auch noch in
    der Urbesetzung mit Byron und Hensley. sie waren auch für mich ein
    Wegbereiter . Höre iher Musik immer noch sehr gerne.