Dynacord PCA2450: Bässe schwach

  • Ersteller Norbert
  • Erstellt am
N

Norbert

HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.338
Kekse
7.784
Ort
Oktoberfeststadt
Hallo in die Runde,


bei uns existiert im Probenraum noch eine Dynacord PCA2450-Endstufe.
Diese fiel bei den letzten größeren Proben (vor Jahren ;-) ) durch unregelmäßige Störgeräusche -Krachen-knistern - auf einem Kanal auf.
Coronabedingt und aus anderen Gründen habe ich nun etwas mehr Zeit, um mich um die Schätze zu kümmern.

Die Störgeräusche sind durch Pflege der Steckverbindungen/Schalter zuverlässig eliminiert. Was mir jedoch auffällt, ist, daß beide Kanäle etwas bassarm daherkommen und nicht nur gefühlt, sondern gottseidank auch auf den wirklich ausführlichen Anzeigen erkennbar leiser sind als das input-Signal.
Das Einzige was mir jedoch fehlt, ist der Vergleich mit unserer anderen Endstufe, die aber gut 50km entfernt ist und die auch vor etlichen Jahren als ich sie zuletzt in Betrieb gesehen habe einwandfrei lief und auch die Anzeigen alle plausibel waren.

Daher, bevor ich ewig weit fahre und meinen Oszi vom 2. Wohnsitz hole, die Frage an die geschätzten Spezialisten hier im Forum, die vllt. die Endstufe noch kennen oder Erfahrung haben:
(Die Geschichte der Endstufen kenne ich, da hat nie jemand an den internen Abgleichpotis des Limit/LPN/TBC-Prozessors herumgefummelt, Schaltpläne habe ich aus dem www, nur die ausführliche Beschreibung der Serviceschalter auf dem Board bleibt mir irgendwo verborgen)
Ist das etwas bekannt, was das der Knackpunkt sein könnte, daß der Amp relativ bassarm verstärkt? (Vergleiche mit anderen linearen Amps, ob Hifi, oder meiner P1250 -linear OHNE LPN- belegen das); dabei sollte der doch eigentlich aufgrund seiner Schaltung wirklich gut und satt klingen? Wenn die Thermo- oder Limiterfunktion des "Inputprozessors" etwas signalisieren würde, wäre es ja klar, aber so bin ich noch am Grübeln.
An den fetten Netzteilelkos wirds momentan eher nicht liegen, denn das Phänomen tritt auch bei 1 W Leistung auf.

Wirklich schlimm kann das Ganze m.E. nicht sein und da der Amp sowas von rausch und brummfrei ist wäre es zu schade, sich nicht darum zu kümmern

Würde mich über Echo freuen, bevor ich weiter in die Tiefe gehe.

(Nächster Schritt wäre ohne das "processing" gleich vom Eingangs-OP auf die Endstufe zu gehen um den Bösewicht einzugrenzen. Immherhin bleiben ja die aufwendige Speaker-Schutzschaltung und die Lüftersteuerung voll erhalten).

Wünsche Euch schöne Feiertage,
Osterhasen ohne weiße Ohren
bleibt's xund (bayrisch für gesund)

Norbert
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben