Edelverzerrer + Billigtransistor = Metal für Zuhause

  • Ersteller Pennywise360
  • Erstellt am
P

Pennywise360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.17
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
15
Kekse
76
hallöchen musikfreunde!

bin ein armer student, der in einer wohnung mit dünnen wänden und vielen mitbewohnern lebt und diese nicht mit seinem geschrammel nerven will ;)
deshalb mein problem: ich hätte gerne einen kleinen amp, der auch bei geringer lautstärke ordentlich klingt. ich spiele eine ibanez rga mit d-sonic humbucker in dropped C und eine epi lp in standard.

weiteres probem: diese vielen, neuen, kleinen modellingversärker sind absolut nicht mein geschmack weil die effekte meiner meinung nach einfach billig klingen. hab bereits line6, vox und roland angespielt und diese gefallen mir nich wirklich...

deshalb überlege ich mir einen kleinen billigtransistor mit 10-30W bis 150euro zuzulegen und vor diesen einen ordentlichen verzerrer á la mxr dime distortion oder seymour duncan twin tube mayhem zu legen.

bekomme ich nun mit billigverstärker und edelverzerrer einen ordentlichen metalsound in wohnzimmerlautstärke? oder kommt durch den billigverstärker am ende doch nur müll raus? oder muss ordentlicher metalsound immer laut sein:D?
wie siehts da mit den vielen 5W röhrenverstärkern aus? sind diese mit ordentlichem verzerrer metaltauglich?
und bitte bedenken dass ich ein armer student bin aber bis 300euro müsste ich zusammenkriegen...;)

vielen dank schon mal
 
pannenchrischi

pannenchrischi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
05.09.05
Beiträge
646
Kekse
297
Ort
H
Da würd ich sagen nimm nen Peavey Bandit. Der macht nen ordentlichen Metalsound, und wenn deine Mitbewohner nich da sind, ober wenn du ne Bandprobe hast reicht der auch für nen lautes Brett.
 
D

derMichael

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.16
Mitglied seit
16.08.06
Beiträge
168
Kekse
127
Ort
Aachen
Also ich mach mir meinen leisen Metalsound daheim mit nem Verzerrer(Boss MT2) --> Hughes and Kettner RedBox --> gute Stereoanlage. Die Schwachstelle an deinem Plan sind die Speaker in den günstigen Gitarrenamps. Mit einem Speakersimulator kommt da grade in wirklich geringen lautstärken am ehesten was hin. Klingt natürlich nicht wie meine Cobra im Proberaum, aber schon vernünftig.
 
blue angel

blue angel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Mitglied seit
09.11.05
Beiträge
407
Kekse
325
Egal was du vor einer Billigtranse ranhängst, das Ergebnis wird ernüchternd sein.
Das Problem mit den Röhreneinkanalern, ist dass sie keine grossen clean-Reserven haben für den uneingeschränkten Genuss eines Edel-Verzerrers und zweitens keinen Effekt-Loop besitzen um z.B. Delay oder Chorus-Effekte anzuschliessen.
Der günstigste Röhrenverstärker mit Effekts-Loop ist dieser hier:
http://www.musik-service.de/peavey-windsor-studio-prx395767995de.aspx
ich weiss aber nicht ob er gut ist oder nicht.
Ich befürchte dass die beste Lösung in deiner Preisklasse die Modelling-Amps sind (die dir aber nicht gefallen) oder was gebrauchtes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

YanSi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.14
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
290
Kekse
83
Ort
München
Der Windsor is bei Leibe nicht schlecht... Nr kriegst du den ums Verrecken nicht gscheit clean !
 
[E]vil

[E]vil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Mitglied seit
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
bekomme ich nun mit billigverstärker und edelverzerrer einen ordentlichen metalsound in wohnzimmerlautstärke?
kann scheisse klingen, muss aber nicht. ich hab nen damage control demonizer den ich im urlaub über ne alte laney transe verstärke. das ergebnis ist brauchbar, aber alles andere als berauschend.
 
Kingx4one

Kingx4one

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Mitglied seit
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Zustimmung für Evil! HAbe auch ne Laney Transe für zu Hause, und zwar den TF 100. Sound ist sogar ohne Zerrpedal gut! Tönt aber auch mit meinem Jekyll and Hyde von Visual Sounds sehr gut.

Den bekommt man gebraucht für etwa 50 Euro den Amp! Für zu Hause sehr zu empfehlen! Hall hat er auch. Hab ihn auch schon mal beim Proben benutzt als mein großer in Reparatur war, und über ne 212 Box statt des intregrierten Lautsptrechers klingt er noch besser. Gutes, günstiges, vielseitiges und brauchbares Spielzeug!
 
monsy

monsy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
19.03.20
Beiträge
4.078
Kekse
1.297
Ort
Pott
Wenn du einen guten Computer hast, mit entsprechenden Boxen dran, würd ich vll auch mal über eine Softwarelösung nachdenken :)
 
kypdurron

kypdurron

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
20.12.07
Beiträge
4.543
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Das Problem mit den Röhreneinkanalern, ist dass sie keine grossen clean-Reserven haben für den uneingeschränkten Genuss eines Edel-Verzerrers und zweitens keinen Effekt-Loop besitzen um z.B. Delay oder Chorus-Effekte anzuschliessen.

Das mit dem Headroom sollte zuhause bei dünnen Wänden ziemlich wurst sein. Nach dem anderen wurde nicht gefragt ;)

Ich würde vorschlagen, hol Dir halt so ein Hupadupa-Pedal, und dann geh damit in den Gitarrenladen und probiere Dich durch das Amp-Proletariat :great:
 
P

Pennywise360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.17
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
15
Kekse
76
hm, zunächst mal danke für die vielen vorschläge...
is natürlich ne harte entscheidung ob man 200 euro für nen verzerrer zahlt der sich über den billigverstärker sowieso schlecht anhört...

@ 7 eleven
bin auch schon sowohl auf das vox-pedal als auch auf den fame-verstärker gestoßen, wie machen sich die beiden bei geringer lautstärke???
 
S

Seven 11

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.19
Mitglied seit
20.01.08
Beiträge
1.825
Kekse
17.642
Ort
München
Wie die bei leisem Volume klingen kann ich nur mutmassen weil meine Kombi nicht identisch sondern nur ähnlich ist.

Ich spiele weil ich andere klangliche Vorlieben habe das Cooltron "Over The Top Boost" welches einen AC3 30 simulieren soll über einen Fender Deluxe Reverb. Das Prinzip ist aber vergleichbar und die Zerrsounds bei leisen Lautstärken sind absolut ok.

Dass das Ergebnis gut ist liegt daran dass der verzerrte Ton auch leise durchsetzungsfähig ist, viele Obertöne und ein langes Sustain hat.

Der Fame Amp ist ein sehr schlichtes aber gutes Teil. Mit dem Cooltron angepustet wird es Dir nichtmal was ausmachen dass die Klangregelung so spartanisch ist.....und aufgerissen im Proberaum zerrt sogar die Endstufe mit. Ich besitze den Amp nicht selbst, habe ihn aber schon gehört und auch gespielt. Der ist gut ! Ist nach einem alten Vorbild zusammengeschraubt und sogar PTP verdrahtet.

Das Gute an dieser Kombi ist dass Du sie nicht mehr verkaufen musst weil sie nicht nur ein Gespann zum Üben auf hohem Niveau darstellt sondern auch noch im Proberaum mit Chance zu hören ist......wenn der Drummer nicht zu böse ist :).
 
monsy

monsy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
19.03.20
Beiträge
4.078
Kekse
1.297
Ort
Pott
hm, zunächst mal danke für die vielen vorschläge...
is natürlich ne harte entscheidung ob man 200 euro für nen verzerrer zahlt der sich über den billigverstärker sowieso schlecht anhört...

Has du denn nen vernünftigen PC? Wenn du einen schlichten Preamp hast (vll in nem kleinen Mischpult vll seperat), ne brauchbare Soundkarte und gute Boxen, kann ich dir allein mit Freeware Plugins erklären, wie du am PC nen krassen Sound raus kriegst... würd dich dann 0 Euro kosten ;)
 
P

Pennywise360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.17
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
15
Kekse
76
@monsy
hab ein notebook, da wird wohl auch irgendeine soundkarte drin sein aber keine ahnung ob die musiktauglich ist... preamp-geschichten besitze ich in meiner spartanischen behausung leider nicht aber generell wäre gitarre am computer eine interessante idee...
obwohl ich ja eigentlich lieber die gitarre einfach einstöpsle und losrocke und mich mit pluginszeugs und musik am pc nicht auskenne...
 
monsy

monsy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
19.03.20
Beiträge
4.078
Kekse
1.297
Ort
Pott
obwohl ich ja eigentlich lieber die gitarre einfach einstöpsle und losrocke und mich mit pluginszeugs und musik am pc nicht auskenne...

Das is ja nich das Problem.. das kann man schließlich lernen und Settings speichern....
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Also ich fahre momentan mit nem 15W Roehrenamp (Fame GTA15) und Zerrern recht gut. Also Fender Pro Junior/Blues Junior, deren Klone usw.

Mitm GT-8 is da Einiges an Metal drin, und mit nem besseren Zerrer noch viel mehr :)
 
P

Pennywise360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.17
Mitglied seit
14.08.08
Beiträge
15
Kekse
76
ich habe hier im flohmarkt einen rath retro 20 amp entdeckt. kennt sich einer mit dem aus? ist der metal-tauglich???
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben