[Effekt] MP Custom FX "Qualliac"

von Murxel, 03.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Murxel

    Murxel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 03.07.16   #1
    Hallo zusammen,

    aufgrund einiger Nachfragen zum "Qualliac" den ich im Thread Boutique vs Standard gezeigt hatte habe ich mich entschlossen Euch diesen Effekt (und wo man sich so was bauen lassen kann) vorzustellen.

    Angefixt

    Angefangen hat die Geschichte Anfang 2015. Mein Schwager in Spe hatte mich gefragt ob ich an seiner kirchlichen Hochzeit einen musiklaischen Beitrag beisteuern könnte. Das Brautpaar hatte sich eine instrumentale Version von "Bittersweet Symphony" von The Verve gewünscht, meine Idee zur Umsetzung bestand darin das Grundmuster via Looper aufzunehmen und die Melidodie und etwas Impro darüber zu spielen.
    Den violinenmässigen Ton wollte ich mittels einer Effektkombination aus Delay und Verzerrer erzeugen. Ok ich gebs zu, ich hab schon n Delay und n paar Verzerrer....aber wenn es so etwas in einem Kombi-Gerät gäbe dann müsste ich weniger Kram zur Hochzeit schleppen. Was für eine Herrliche Ausrede um mir neuen Gitarrenkram zu kaufen :D!
    Im Vorfeld hatte ich immer wieder den YouTube Kanal von Henning Pauly (EytschPi42) angeschaut...und bin darüber auf einen vielversprechenden "Entwickler & Bastler" aus Beglrad (Serbien) gekommen...und habe mir von ihm den Qualliac bauen lassen


    Was ist der Qualliac?

    Der Qualliac ist eine Kombination aus den folgenden Effekten (elektronisch versierte Menschen dürfen gern ergänzen oder korrigieren falls ich was falsches hier verzapfe):
    1. dem Verzerrer "Gainiac" mit 2 Zerrstufen
    2. dem Verzerrer "Germaniac" mit 2 Zerrstufen
    3. dem Analog-Delay "Deeper Blue Delay"
    in einem Gehäuse

    IMG_1017.JPG
    der Qualliac auf dem Effektboard

    Eigentlich ist der "Germaniac" eine veränderte Version des "Gainiacs" - wärend beim "Gainiac" eine Siliziumtransistor für die Verzerrung zuständig ist erledigt dies beim "Germaniac" ein Germaniumtranisitor.
    Die Germaniumvariante wird in der Regel mit einem Fuzz-Sound in Verbindung gebracht. Ursprünglich wollte ich ja eine Verzerrer-Delay-Kombi...ich konnte mich aber nicht für einen Verzerrer-Typ entscheiden und hab mir daher einfach beide einbauen lassen.
    Wenn schon, dann richtig. Seinen Namen erhielt der Qualliac überigens basiered auf dem Spitznamen meiner Clique aus Jugendtagen ;)


    Push The Button

    Hier die Kontroll-Sektion - also die Schalter und Regler - des Qualliacs nochmal in der Nahaufnahme.
    IMG_1018.JPG
    viele viele bunte Lichter..

    Schalter von rechts nach links :
    "Greif an" aktiviert die Verzerrer-Funktion
    "GNC/GRC" schaltet zwischen der "Gainiac"-Variante (dann leuchtet eine grüne Diode) oder "Germaniac"-Variante (rote Diode" um
    "Brenne" schaltet die 2. Zerrstufe ein
    "Blubbern" aktiviert das Delay.

    es kann also immer eine Art des Verzerrers an sein - und zurätzlich das Delay.

    Regler von rechts nach links:
    "Laut" regelt die Lautstärke der Ganiac-Variante, "Ton" den Höhenanteil und "Gainiac" den Grad der Verzerrung

    "Verzögerung" regelt den Verzögerungszeit des Delays (Time) , "Mix" den Effektanteil und "Wiederholung" das Mass der Wiederholungen (Feedback).

    "Laut" ist hier für die Lautstärke der Germaniac-Variante zuständig, "Ton" für die Höhen und "Germaniac" - wer hätt es gedacht - für den Grad der Verzerrung.

    Die Namen der Schalter und Knöpfe sowie das Design des Effekts erfolgten dabei nach meinen Vorgaben - hier sind dem Kunden keinen Grenzen gesetzt. Ihr könnt euch auch eine Wurst auf den Effekt drucken lassen und die Regler mit "Fett", "Fleisch" und Gewürz" beschriften lassen...:D

    Oben hat der Qualliac dann noch den obligatorischen Ein- und Ausgang sowei einen Anschluss für die 9V-Stromversorgung.

    Das gerät ist komplett hangebaut, die Beschriftung und das Bild sind auf Folie gedruckt und über das (selbtsgebogene) Stahl-Chassis gezogen und verklebt.

    IMG_1020.JPG
    die Innereien des Qualliacs


    Und wie klingts?

    Natürlich toll :D!

    Das Delay hat diesen schönen, etwas "eierigen" Analog-Delay-Ton - m.E. nix für den Effektloop sondern für vor den Amp (da hängts in dieser Kombination ja auch) - und produziert keine HiFi-Klänge. Es gefällt mir vor allem zur Andickung von Sololinien oder zur erzeugung eines Slapback-Echos im Rockabilly-Stil.
    Mir ist allerdings aufgefallen das der Mix-Regler nicht nur den Effektanteil bestimmt sondern bei zunehmenden aufdrehen das Gesamtsignal auch ein bisschen lauter macht.

    Der "Gainiac" bietet harmonische Distorttionsounds - in der "Brenne"-Variante (2. Zerrstufe) toll für Sololinien! Ich persönlich drehe ihn meist nicht mehr als 12 Uhr auf...er hat aber definitv einiges an Zerr-Reserven parat. Beim Umschalten auf die "Brenne"-Variante nimmt nicht nur die Verzerrung sondern auch die Lautstärke gehörig zu.

    Der "Germaniac" klingt in der normalen Einstellung (1. Zerrstufe) genau gleich wie der "Ganiac" - das heist bei gleichen Regler-Stellung der beiden Verzerrer-Einheiten erhält man den gleichen Sound. Diese Soundgleichheit kann genutzt werden wenn man 2 verschiedene Zerrsounds der normalen Stufe abrufen möchte - diese kann man dann mittels "GRC/GNC"-Buttons anwählen.
    Der Germanium-Transistor wird in der "Brenne"-Variante aktiviert....und verändert den Sound dann aber deutlich: dreckiger, muffiger, kaputter und furziger (äh ja...Sound ist halt schwierig zu beschreiben) wirds - sehr cool für ewig singende Sounds a la Woman-Tone oder Stonerrocksachen a la Kyuss. Macht mir vor allem mit der SG vor dem Marschall eine menge Spass :)
    Insgesamt gefallen mir Humbucker-Gitarren etwas besser mit dem Gainiac aber auch mit Singlecoils kan man tolle Sounds rauskitzeln.

    qualliac_church.jpg
    An der besagten Hochzeit habe ich dann mit der SG->Qualliac->Boss Looper->HK Tubemeister 18->12"Box in der Kirche gerockt. Kam sehr sehr geil!:evil:


    Wie komme ich nun zu einem Custom-Effekt?

    Auch in unseren Gefilden (Europa) gibt es findige Entwickler & Bastler die interessierten Musikern Boutique-Effekte nach deren Vorgaben bauen können - und es ist nach meinem Ermessen nicht mal überzogen teuer.
    Milos Popovic steht hinter MP Custom FX, er ist ein supernetter Kerl, antwortet schnell auf Anfragen und hat mir ein Effekt nach meinen Wünschen gebaut - das geht auch für euch! Nur Qualliac dürft ihr ihn nicht nennen, das ist meine Kreation ;)!

    Der Qualliac hat mich - wenn ichs richtig im Kopf habe ca 230 Euro gekostet (ich müsste nochmal nachschauen wenn es jemand genau wissen will), der Preis für ein Einzeleffekt lag 2015 bei 80 Euro. Das Design, Regleranordung und -beschriftung sind dabei frei wählbar.
    Dabei gilt jedoch zu beachten:
    - ihr könnte den Effekt - sofern ihr nicht nach Belgrad fahren wollt - nicht im Vorfeld ausprobieren
    - mit einer Rückgabe wegen Nichtgefallens wirds wohl auch ein wenig schwieriger
    - da Serbien nicht in der EU ist müsst ihr mit Zoll- und MWST-Abgaben in Deutschland rechnen, es kommen also ca 25% noch auf den Preis drauf. Hier empfiehlt es sich im Vorfeld die Homepages des Zolls zu studieren..

    Milos hat leider keine Homepage, ihr könnt ihn am besten auf Facebook kontaktieren - sucht dort nach "MP Custom FX". Ich habe letztens gesehen dass mit Rex Brown (ex-Pantera) nun auch ein promineter Musiker seine Effekte nutzt..


    Euch vielen Dank fürs Lesen und vielleicht lässt sich der ein oder andere ja auch ein MP-Pedal bauen - ich hänge noch ein Videolink von Henning Pauly an, dort könnt ihr den Sound des "Germaniacs" viel besser hören als wenn ich ihn aufnehmen würde. Sucht in seinem Kanal doch auch nach dem "Gainiac" oder dem "Deeper Blue Delay" wenn es euch interessiert.

    einen schönen Sonntag wünscht euch
    m.


     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 03.07.16   #2
    Absolut fairer Preis oder? Du hat ja mehrere Verzerrer und Fuzz Sounds, und auch noch nen Delay dabei, kauf die in der Qualität mal einzeln, wäre denke ich teurer. Und Du hast ein Unikat, sehr nice:great:
    Super Sache! Hätte ich nicht schon meine Bodentreter alle, würde ich auch überlegen mir mal sowas anfertigen zu lassen. Auch Design usw. passt alles!
    Gruß
     
  3. Murxel

    Murxel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 04.07.16   #3
    Guten morgen @chris_76 ,
    ich finde den Preis auch sehr fair angesichts der Tatsache das es sich um einen 3-in-1-Effekt handelt und dieser noch "customized" und vor allem handgemacht ist. Ein "normaler Durchschnittseffekt" ala Boss kostet ja auch 80 Euro rum.
    Ich habe es nicht bereut :)
    Und Zerrer und Delays kann man ja nie genug haben - insofern überlegs dir nochmal ob du wirklich schon alles hast, hehe.
    cheers
    m.
     
  4. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 04.07.16   #4
    Hi "Murxel", ja vielleicht mal. Aber momentan bin ich gut versorgt, aber stimmt schon drei in einem ist schon was:great:, vor allem kompakt beieinander alles. Wenn ich überlege was ich ausgegeben habe für jeden einzelnen, gut die meisten noch in DM Zeiten, aber bestimmt auch nicht billig damals. Allein mein Dunlop Roto Vibe kostet heute schon knapp 250 Euro, gut hab den vor Jahren mal für 100 Euro gekauft, glück gehabt. Was mich noch interessieren würde, dein Fuzz. Klingt der ähnlich wie ein Fuzz Face (die Tretmine)? Oder mehr wie ein Germanium? Vielleicht kannst du mal ein paar Sound Bsp. reinstellen, also Hör Proben? Aber nur wenn es Dir keinen Stress macht.
    Wenn es Dich interessieren sollte, hier meine aktuellen Effekte die ich noch benutze: Cry Baby Wah Wah, Tube Screamer (TS9), Marshall BB2, Ne Ratte von ProCo und Roto Vibe. Manchmal benutze ich noch nen Ibanez DE7 (Ton Lock Serie), aber nur den Echo Sound, der nicht verkehrt klingt.
    Gruß
     
  5. Murxel

    Murxel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 06.07.16   #5
    Hey Chris,
    ich hab ehrlich gesagt noch nicht mit anderen Fuzz-Effekten gespielt, der Qualliac war diesbezüglich "Neuland" für mich :)
    Wenn es dich interessiert kann ich gern ne Hörprobe reinstellen (wobei ich erstmal schauen muss wie das hier geht, hab noch nie Sound hier gepostet)
    cheers
    m.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 06.07.16   #6
    Ich auch noch nicht;) Klar würde mich das interessieren. Kannst mir auch als PN schicken, dann kann ich Dir sagen ob's geklappt hat, und wenn von anderen Interesse besteht, kann Du das immer noch im Thread posten. Danke schon mal im voraus!:great:
    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping