eigenbau semiakustik

von Punkti, 23.12.07.

  1. Punkti

    Punkti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #1
    hallihallo!

    der erste eigenbau hat gut funktioniert, der zweite wird demnach folgen.
    was feststeht ist:
    material ist esche, das hab ich zuhause und wird deswegen verwendet... kostet mich so nichts...
    semiakustik, weil ich das gewicht runter bringen will und einfach was anderes probieren will im vergleich zum alten projekt (siehe bilder)
    als tonabnehmer einen piezo und einen normalen pu, ob hum oder singel ... noch keinen dunst

    die prinzipielle formgebung sollte mal aus dem angehängten bild herrauszusehen sein, schalloch will ich eignetlich haben, möchte ich ein bissl beleuchten und meine signatur da drunter geben.

    meine fragen die es noch auf alle fälle gibt... welchen seitenhalter könnt ihr empfehlen? eher auf der günstigen seite...

    braucht ein pu "sichkontakt" zu den seiten, oder könnte man ihn im hals "verstecken". macht es etwas, wenn holz dazwischen ist (theoretisch nicht, aber vieleicht hat da wer ja eine ahnung)

    tja, lasset die spiele beginnen
     

    Anhänge:

  2. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 23.12.07   #2
    nein, ein pu braucht keinen "sichtkontakt" zu den saiten, man kann in theoretisch durchaus im hals verstecken, da holz ja kein ferromagnetischer stoff ist...
    in der praxis ergibt sich daraus allerdings das problem dass der abstand zwischen pu und saiten recht groß wird, das heißt der output wird immer geringer. wenn du das irgendwie umgehen kannst, sollte noch bedacht werden, dass du einen pu im hals wahrscheinlich nur noch schlecht justieren kannst...
    aber die idee ist nett, tüftel da ruhig mal weiter, vielleicht findest du ja was nettes! bin jedenfalls schon gespannt!
     
  3. Punkti

    Punkti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.07   #3
    gut, dann funktioniert mein logisches denken noch soweit.... :D

    mit der position könnte es ein problem werden, ich denke aber, das der abstand nicht zu gering sein wird, wenn ich den pu wircklich in den hals reinbekomme (also beim verschraubungspunkt irgendwie)... ich werd mich mal hinters "zeichenbrett" klemmen.

    noch ne "allgemeine" frage, die pu`s bei normalen semis.. werden die auf die decke gesetzt, mit der decke verschraubt oder von ihre getrennt damit die decke schön schwingen kann...?

    ob ich mir das mit dem archtop-saitenhalter antun werde weis ich noch nicht genau.. sind schön teuer die dinger und ich denke, dass die decke den seitenzug aushalten sollte, oder ich lass einen block drunter stehen..
     
  4. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 24.12.07   #4
    Einen magnetischen Pickup in den Hals einzubauen halte ich nicht für besonders sinnvoll.

    "noch ne "allgemeine" frage, die pu`s bei normalen semis.. werden die auf die decke gesetzt, mit der decke verschraubt oder von ihre getrennt damit die decke schön schwingen kann...?"

    Für die Deckenresonanz wäre ein schwebender PU am zuträglichsten.

    http://www.archtop-germany.de/-Zubehor/-Pickups/body_-pickups.html
    Sollte dir den Überblick verschaffen.
     
  5. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 24.12.07   #5
    vielleicht begründest du noch kurz warum?:)

    bei den pus muss man jetzt sauber differenzieren... bei einer semi(semi heißt ja halb)akustischen gitarre werden die pickups eigentlich immer (mir ist noch kein anderes beispiel über den weg gelaufen) in den sustainblock geschraubt, genau wie bei einer solidbody (im prinzip ist eine semi in der mitte ja nichts anderes).
    bei einer archtop (also einer gitarre ohne sustainblock in der mitte) gibt es beide varianten...
    mein gitarrenlehrer hat gemeint, er hatte auf seiner es 135 mal die möglichkeit einen normalen, in die decke geschraubten hals-pu gegen einen einen an den hals geschraubten zu testen und er fand den an den hals geschraubten ziemlich kalt und steril...
    mal ganz davon abgesehen dass die geräte aufgrund ihres doch eher geringen outputs halt eigentlich nur für cleanes zu gebrauchen sind
    ich denk, das ist halt so eine sache die jeder selber rausfinden muss... testen hilft!

    frohe weihnachten!
     
  6. Punkti

    Punkti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.07   #6
    schwebender pu... ich weis nicht...
    da ich eigentlich kein pickguard draufbauen will und mir das mit dem hals nicht so wirklich gefällt, werd ich die variante mit durch die decke wählen. ich erwarte mir kein klangliches highlight rein akustisch, ist einfach mal ein versuch wie das ganze klingen könnte. ich werd auch etwas dicker bleiben mit der decke um auf der sicheren seite zu sein...

    die idee mit einem piezo hab ich ja shcon ins auge gefasst, das wird aber eher eine geldfrage. ich seh das ganze als spaß und hobby und will nicht zig euronen ausgeben für material... ich werd mal weiterzeichnen und meine ideen reinstellen...
     
  7. Apfelkrautwurst

    Apfelkrautwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    968
    Erstellt: 24.12.07   #7
    puh, hab da wohl was falsch verstanden - natürlich werden pickups in den s-block geschraubt (dürfte die resonanz in dem fall auch nicht sonderlich behindern,ist ohnehin schon ein block der die decke an der stelle blockiert, da wird die fräsung denke ich nicht viel ändern,mal davon abgesehen das es unter anderem eine seiner aufgaben ist. )

    abgesehen davon ist auch die pickupauswahl größer als bei schwebenden, falls das ein kriterium sein sollte.
     
  8. Punkti

    Punkti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.07   #8
    wasist, wenn ich den sustainblock nicht so ausführe wie üblich, und den block gar nicht bis zur decke führe... das ist zz mein plan. alles was ich machen werde, ist ein block auf dem der tonabnehmer sitzt. die decke soll nur auf einem ca 1-2cm dicken rand aufsitzen, das wars...


    so, noch neuigkeiten!

    mesur wirds ne 635iger, so kann ich die selben daten von meinem ersten hals verwenden und kann in einem aufwischen 2 hälse produzieren.
    21 bünde sollens sein, 45ig mm halskopfbreite und eine bundkopfbreite von 37mm...

    so lang... .i
     
  9. Punkti

    Punkti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #9
    wieder was neues gibts..

    also, ich würd eigentlich gern sowas wie ein bigsby tremolo montieren, hab da auf ebay was gefunden, was einem b5 nachbau entspricht, sieht mal nicht shclehct aus, aber...

    kann ich das auf einer semi montieren? oder ziehts mir da die decke dann auf?
    wie groß ist den ein b5 (abmessungen) damit ich mir das mal aufzeichnen könnte, am plan!

    ansonstne wirds morgen ein bisschen was zum schneiden geben, holzsuche für den körper ist beendet und bin in den himischen balken fündig geworden...
    thx und cheers
     
  10. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 05.01.08   #10
    auf der taylor homepage gibts übrigens neben den sehr netten gitarren ein sehr nettes bild davon , wie deren pus kurz hinterm hals unters griffbrett verbaut sind.
    [​IMG]
     
  11. Punkti

    Punkti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #11
    ja, so in der art hab ich mir das auch gedacht....

    hmm. mal sehn was ich für tonabnehmer besorgen, dann seh ich weiter... zz wären die pus meiner wahl ein emg p81 und ein p85, weil ich keine rahmen bruachen würde und die decke so "entkoppeln" könnte.... mal sehn..
     
Die Seite wird geladen...

mapping