Einbahnstraße Hoffnung - Album Vorstellung

von Rock_Freak, 03.02.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    25.05.19
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    144
    Erstellt: 03.02.19   #1
    Hallo liebes Forum,
    Ich möchte die Gelegenheit nutzen und euch an dieser Stelle mein erstes Solo-Album “Einbahnstraße Hoffnung“ etwas näher bringen.

    [​IMG]


    Der Hintergrund

    Ich mache mittlerweile schon mehr als mein halbes Leben Musik. Zu Schulzeiten habe ich meine erste Band gegründet, wie haben ehrlichen Punkrock mit deutschen Texten gemacht und in dem Genre habe damals definitiv mein Steckenpferd gefunden. Nach einiger Band-Abstinenz habe ich kürzlich wieder zwei Formationen gefunden in denen ich mitwirken kann, aber in keiner konnte ich alle meine Ideen umsetzen und einfließen lassen und so kam der Entschluss aus eigener Kraft all die Titel zusammenzuschweißen, die ich sonst nirgendwo unterbringen könnte.
    Da ein Proberaum für Aufnahmen vorhanden war und meine Bandkollegen mir freie Hand über ihre Instrumente ließen war der Entschluss schnell gefasst und im Laufe des letzten Jahres sind die elf Titel entstanden, die jetzt unter dem Namen “Einbahnstraße Hoffnung“ firmieren.


    Die Entstehung

    Da ich mich fast so lange mit Recording beschäftige wie mit dem Musik machen selber stand für mich fest, dass ich versuchen werde alles im Alleingang zu machen. Und im Jahre 2018 nimmt einem die Digitaltechnik hier zum Glück die Hürde sich in Unkosten für Equipment zu schmeißen.
    Gitarren und Bass sind komplett als D.I. eingespielt und als Ampsimulationen kamen die (meiner Meinung nach besten Freeware) Plugins von Lepou zum Einsatz. Das Schlagzeug eines Befreundeten Drummers wurde klassisch aufgenommen (wenn auch nur Laienhaft von mir gespielt) und dank Logics Möglichkeiten von Drumreplacement und manueller Timingkorrektur klingt es Ende fast, als ob jemand getrommelt hätte, der im Leben zumindest schonmal eine Unterrichtsstunde genossen hätte.
    Alle übrigen Instrumente wie Streicher und Bläser kommen aus Logic und wurden per Keyboard eingespielt.


    Die Message

    Die Frage nach dem “Worum geht es hier überhaupt“ ist vermutlich für jeden Musiker und Texter die am schwierigsten zu beantwortende. Obgleich einzelne Titel meist an Vorbilder und Lieblingsbands meiner Jugend und Gegenwart angelehnt sind, wie Die Toten Hosen, Betontod oder ZSK hat es mir vor allem eine mehr all-time-favourite Platten angetan, deren Grundaussage ich während der ganzen Schaffenszeit im Hinterkopf hatte: Bruce Springsteens “Born to run“ - für mich schon immer ein Konzeptalbum was sich mit der Thematik ‚Vor allem Schlechten davonzulaufen und ein neues Leben an einem besseren Ort zu beginnen‘ beschäftigt und dieses Gefühl nicht nur glaubhaft über die gesamte Länge hinweg rüberbringt sondern es auch mit einfacher, eindringlicher Sprache beschreibt, die fernab jeder Polemik und bedeutungsschwangerer aber letztendlich nichtssagender Allgemeinplätze das Zeug zu einem zeitlosen Klassiker hat. (Okay, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber ich das Album wirklich sehr.)


    Die Rezeption

    Für alle die es bis hierhin geschafft haben ein letzter Anreiz einmal reinzuhören in Form der Rezension, die ein befreundeter Musiker, von Beruf Author für ein Magazin, verfasst hat:
    “bietet […] den perfekten Soundtrack für sommerliche Touren zum Baggersee im Jahr 1992 oder zum Biertrinken auf dem Parkplatz vor dem Sportheim. Ein etwas antiquierter Sound, der allerdings in Zeiten von Autotune und Time-Alignment wiederum erfrischend ehrlich daher kommt.“



    Spotify: https://open.spotify.com/album/1lBKHvylOr6cO4aJfReTiu?si=wKQeeP8wSX2QIE84Os-seQ

    Soundcloud: https://soundcloud.com/oliver-herrmann-10/sets/einbahnstrasse-hoffnung
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.038
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.555
    Kekse:
    17.580
    Erstellt: 03.02.19   #2
    Hallo!
    Erst mal Mecker: Der Soundcloud-Link geht auf Spotify :D
    Ansonsten: Ist doch klasse :great:
     
  3. Rock_Freak

    Rock_Freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    25.05.19
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    144
    Erstellt: 03.02.19   #3
    Tja, so generiert man Umsatz :D
    Nee, da ist wohl einfach was schief gelaufen, habe es eben korriegiert ;)
     
  4. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    5.107
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.355
    Kekse:
    14.827
    Erstellt: 07.02.19   #4
    Hi!

    gefällt mir sehr gut, geht gut nach vorn ! Die Drums gefallen mir sehr gut und auch der Drum-Sound kommt gut rüber. Alles in allem klingen die Aufnahmen schön "frisch" und "luftig" :D (kanns nicht anders beschreiben). Kannst du was zum Raum schreiben, in dem du aufgenommen hast, bzw. wie dieser Raum beschaffen ist? Das war der Proberaum, richtig ? Ich werde das Gefühl nämlich nicht los, dass unser Proberaum von der Raumakustik her, zum Aufnehmen nicht so der Klopper ist - meist immer alles zu "dumpf".
     
  5. Rock_Freak

    Rock_Freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    25.05.19
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.02.19   #5
    Hey, schön, dass es dir gefällt.

    Genau, die Aufnahmen wurde alles in unserem etwa 20 qm (nur geschätzt, genau weiß ich es leider nicht) Proberaum. Optimal ist der für den Anlass sicher nicht, da er fast quadratisch ist und auch nicht sonderlich groß. Aber vielleicht verhindert die Menge an (defus geformten) Equipment darin das schlimmste an Raummoden :D
    Die Aufnahmen selbst sind aber bis auf die Overheads eh ziemlich trocken, sodass der Raum hier ohnehin keinen allzu großen Einfluss hat.
    IMG_1867.jpg IMG_1541.jpg
     
  6. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    5.107
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.355
    Kekse:
    14.827
    Erstellt: 08.02.19   #6
    Ah, super besten Dank für die Bilder :great: Also unser Raum ist locker doppelt so groß und auch ca. 3m hoch. Denke wenn ein Raum "zu" groß ist, wird auch die Sache mit der Akustik empfindlicher...:gruebel:
     
  7. MrKnister

    MrKnister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    25.05.19
    Beiträge:
    3.241
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    938
    Kekse:
    7.613
    Erstellt: 26.02.19   #7
    Erstmal finde ich es richtig klasse, was du da komplett alleine auf die Beine gestellt hast. Respekt. Das könnte ich nie.

    Musik gefällt mir grundsätzlich. Trifft leider nicht zu 100 Prozent meinen Geschmack. Aber das liegt nicht an der Qualität oder so. Dazu bin ich zu wenig Profi um was spezielles raus zu hören. Ich als recording Laie mag den Sound jedenfalls.

    Schlagzeug ist schon leider recht eintönig. Gitarren und Gesang sehr eingängig.

    Respekt vor der Leistung.
     
  8. Rock_Freak

    Rock_Freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    25.05.19
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    144
    Erstellt: 26.02.19   #8
    Danke für die netten Worte und schön, dass es dir geällt :)
    Und im wesentlichen Teile ich da auch deine Auffassung. Ich bin leider nur ein saumäßig unterdurchschnittlicher Drummer :tongue:
     
Die Seite wird geladen...