Engl E-322 Thunder Combo VS Randall KH-120 RHS

  • Ersteller Green Skull
  • Erstellt am
Green Skull

Green Skull

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
480
Kekse
407
Ort
Rhein-Main/Frankfurt/Wiesbaden
Hallo Leute,
ich wende mich heute mit nem nich ganz leichtem und alltäglichem Vergleich an euch!

Ich möchte mir nen neuen Amp zulegen, weil mir meine Peavy Valveking 212-Combo nich mehr wirklich gefällt. Nun habe ich leztens den Randall KH-120 RHS Half Stack angespielt und ich muss sagen, das er mir sehr gut gefallen hat und das Ding für ne Transe echt ne feine Zerre Bietet um genau zu sein sogar zwei feine Zerren, Clean war er wiederum nich so wirklich die Offenbarung aber auch okay. Gestern hab ich mit meinem Gitarrenlehrer mal über Amps gesprochen und er erzählte mir von der Engl Thunder Combo, die zwar nur 50Watt und einen Lautspreche hat, aber total Druck machen würde und mit 730€ also auch in meinem Preisbereich liegen würde. Leider konnte ich das Ding noch nicht anspielen wird aber demnächst geschehen.

Nun ist die Frage die ich mir Stelle soll ich mir den Engl zulegen, zwar nur ein kleiner Combo-Amp aber leztendendes von Verarbeitung und Materialien (u.a. Vinatge 30 Speaker) aber im High End Bereich liegt.

Oder doch lieber den Randall Halfstack, ist zwar nur ein Transen Verstärker , dafür aber ein Top plus Box für ungefähr den selben Preis.

???

Dazu zu sagen ist das ich in einer (Punk)Rock Band mit Metaleinflüssen spiele, das Ding also auch im Proberaum und auf der Bühne nutzen werde.

Wäre cool wenn ihr mal eure Meinung zum Thema kundtun würdet.

Grüße
der Oi!
 
Green Skull

Green Skull

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
480
Kekse
407
Ort
Rhein-Main/Frankfurt/Wiesbaden
Kann oder will mir den keiner weiterhelfen?
Oder is der Thread Titel so scheisse das keiner hier rein schaut?
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
naja, ich wage mal zu behaupten, dass ein guter röhrencombo mit einem guten speaker
JEDEM Mittelklasse-Halfstack überlegen ist.

ich sage jetzt bewusst nicht jedem transenamp, denn meine devise ist dann doch: lieber nen vernünftigen Transistoramp als ne unterirdische röhrenkiste (aber das haste ja mit deinem valveking selbst schon gemerkt ;))

aber der Randall KH2 ist nichts anderes als ne mittelmäßige transe, die mit dem Namenszug eines recht bekannten und beliebten gitarristen dummerweise auch noch reißenden absatz findet.

der engl thunder ist seit einigen jahren ein gern gekaufter, absolut zuverlässiger und robuster amp, der genau das macht was man von ihm erwartet: er macht ordentlich dampf in der hütte. für numetal würde ich ihn jetzt eher als eingeschränkt empfehlenswert einstufen, aber für die von dir angesprochene musikgattung ist er eine sehr gute wahl.

wenn du dich auf dem gebrauchtmarkt umsiehst, wirste noch einige weitere alternativen für den thunder finden, bzw. den thunder wesentlich günstiger abgreifen können :great:
aber du dir langfristig bitte selbst einen gefallen und lass das KH-Stack da wo es ist.... im laden
der frust, wenn du das teil nach geraumer zeit wieder loswerden willst, ist schlimmer wie der wertverlust den du beim verkauf auch noch verschmerzen musst.
nicht überall wo der name eines bekannten gitarristen drin ist, kommt nicht unbedingt sein / oder überhaupt ein guter sound raus:cool:
 
x-man

x-man

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
01.07.04
Beiträge
1.842
Kekse
3.671
nicht überall wo der name eines bekannten gitarristen drin ist, kommt nicht unbedingt sein / oder überhaupt ein guter sound raus:cool:

bekannt ist ja auch nicht gleich gut. man muss das niveau doch anpassen oder ? ;)
 
Green Skull

Green Skull

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
480
Kekse
407
Ort
Rhein-Main/Frankfurt/Wiesbaden
es geht mir bei dem kh 120 rs auch nich wirklich darum das kirk hammet drauf steht, sondern darum das es ein günstiges half stack is (möchte auch nich so klingen wie kirk hammet, auch wenn ich metallica mag^^)
 
paula-freak

paula-freak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.16
Registriert
15.02.08
Beiträge
274
Kekse
538
Ich würd dir eher empfehlen statt dem KH120 Halfstack nen
Randall RH150G + Harley Benton 212 Vintage zu kaufen.
Der Randall macht ordentlich Dampf und die box klingt dank der 2 Vintage V30
auch gut.
 
Green Skull

Green Skull

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
480
Kekse
407
Ort
Rhein-Main/Frankfurt/Wiesbaden
Ich würd dir eher empfehlen statt dem KH120 Halfstack nen
Randall RH150G + Harley Benton 212 Vintage zu kaufen.
Der Randall macht ordentlich Dampf und die box klingt dank der 2 Vintage V30
auch gut.

Gerade mal danach geschaut, wäre auch ne Überlegung wert, aber is der nicht von der Lautstärke ein bischen krass?

Habe schon mit meinem 100Watt Valveking derbe Probleme mit der Lautstärke, mein Lautstärkeregler steht selbst in der Bandprobe so bei maximal 2 um gegens Schlagzeug an zu kommen reicht das völlig aus und unser zweiter Gitarrist(Line 6 Spider 100 oder 150 Watt) kommt teilweise, bei Soli usw., gar nich nach mit der Lautstärke.
 
Logan

Logan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.09
Registriert
08.09.03
Beiträge
812
Kekse
21
Ort
Villach / Graz
Wenn dir ein EQ für alle Kanäle reicht würd ich zum Engl greifen! Er klingt gut, ist laut... das sind doch schon mal die wichtigsten Dinge... :D
 
paula-freak

paula-freak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.16
Registriert
15.02.08
Beiträge
274
Kekse
538
Ob 120 Watt oder 150 Watt ist so ziemlich egal.
Beides ist mehr als genug Leistung!

Den RH150 hab ich schon des öfteren angespielt und er klingt auch leise
noch sehr gut;)
 
Maynard990

Maynard990

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Registriert
28.03.09
Beiträge
501
Kekse
424
Ich würde dir zum Engl Screamer raten, der ist meiner Meinung nach deutlich flexibler, als der Thunder. Beim Screamer hast du eine Lautstärkenabsenkung (VLS), die per Fussschalter anwählbar, somit hast du zwei Mastervolumelautstärken, was sehr praktisch für Solos ist. Würde ich mir mal im nächsten Musikladen um die Ecke anschauen! Die Kanäle sind eigentlich ganz gut aufeinander abgestimmt, wenn man ihn gut eingestellt hat!
 
lblumen1

lblumen1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.10
Registriert
21.06.08
Beiträge
53
Kekse
0
Ort
Paderborn
Eine typische Alternative zum Thunder wäre vlt die DSL combo von marshall. Vom Sound her vielleicht Nummer harmloser in meinen Ohren, aber für dich vlt auch brauchbar.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben