Engl Screamer - Nebengeräusche, und FX-Loop

von Dretsche, 09.09.05.

  1. Dretsche

    Dretsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    20.12.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #1
    Hallo,

    1. Frage
    Ich hab mir gestern den Engl Screamer 50 gekauft und abends noch gespielt und es war alles super.
    Heute mach ich ihn an und plötzlich ist da so ein ekelhaftes Knistern und Knarzen. Wenn man verzerrt spielt hört man es nicht so, aber wenn die Gitarre ruhig ist, ist das schon ziemlich laut.

    In der Beschreibung steht, dass das bei Röhrenverstärkern schonmal vorkommen kann, auch wenn sie neu sind, aber das muss doch auch mal irgendwann weg gehen, oder ?

    Mich würde mal interessieren, ob jemand von Euch das gleiche Problem hat oder ob man da irgendwas gegen machen kann. Würde es gerne vermeiden das schwere Ding jetzt wieder in den Laden zu schleppen.

    2. Frage

    Ich hab ein Alesis Quadraverb GT Effektgerät und würde das gerne in den Engl einschleifen. Habs Jeweils über "Return" und "Send" angeschlossen, aber es kommt nichts. Nur der normale Verstärkersound. Hab ich da irgendwas falsch gemacht ? Kenne mich noch nicht so gut aus mit solchen Sachen, da ich bis jetzt immernoch meinen alten Billigverstärker der ersten Billiggitarre benutzt habe.

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet.
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.09.05   #2
    Evtl liegt das Rauschen oder Knacken am Klinkekabel ?

    Siehe bitte Anleitung zum FX Gerät, sonst wohl auch auf "dry" (Engl) oder "wet" (Effekt) stellen bzw. eine Zwischenstellung
     
  3. Dretsche

    Dretsche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    20.12.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #3
    Danke erstmal.

    Am Klinkenkabel liegt es nicht. Selbst wenn kein Kabel drin ist, ist das Bruzeln da. Man hört auch richtig wies lauter wird, wenn die Röhren Temperatur bekommen.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.09.05   #4
    Reklamieren! Hatte ich auch mal, so'ne Art unregelmäßiges Knistern. Da ist 'ne Röhre Matsch.
     
  5. Dretsche

    Dretsche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    20.12.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.05   #5
    @Hans_3 : Das würd zu meinem Glück passen. Hat es bei dir denn auch aufgehört irgendwann oder knisterte es die ganze Zeit bis du die Röhre gewechselt hast ?

    Als ich ihn nachher nochmal länger an hatte, hat es irgendwann aufgehört und alles war wieder normal.

    In der Anleitung steht folgendes:

    "Bei Röhren können vorübergehend, zeitweise kurz nach dem Einschalten des Verstärkers, oder während des Betriebs leichte Nebengeräusche auftreten (selbst bei fabrikneuen Röhren), die sich akustisch durch eine Art "Brutzeln", durch ein unregelmäßiges Rauschen oder durch leichtes "Kacken" (Ja, da steht wirklich Kacken!) oder Knistern bemerkbar machen.

    Derartige Nebengeräusche sind besonders in High Gain Kanälen teilweise sehr deutlich wahrzunehmen, da die hohe Verstärkung, welche in diesen Kanälen vorherrscht, solche Geräusche stark hervorhebt.

    Ein Röhrenwechsel ist bei gelegentlichen Auftreten von vorhergehend beschriebenen Nebengeräuschen daher nicht zwangsläufig erforderlich."


    Na gut, es war in allen Kanälen gleich laut. Ich werds mal ein paar Tage ausprobieren, sollte es öfters vorkommen, werd ich den Amp wohl wieder dahin schleppen dürfen.

    Hier sind ja auch einige Leute, die den Engl Screamer haben. Würd mich mal interessieren ob bei denen Ähnliches auch schon vorgekommen ist.
     
  6. butch

    butch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.09.05   #6
    Ist bei mir noch nicht vorgekommen. Ich glühe die Röhren immer im Stand-by Modus vor während ich mein restliches Zeug aufbaue. Falls du gleich losspielst, probier das mal aus.

    Vorsichtshalber noch mal zum FX-Loop: Send- Input Effekt gerät(e)
    Return- Output Effekt
    den Drehregler am Amp habe ich auf dry, also ganz nach rechts (17.00 Uhr) gedreht. Ist das Problem auch da wenn Du den Effektloop nicht belegt hast? Oder den Eingang vorne belegst (Gittarre-Effekt-Amp)?

    Röhrenproblem wäre möglich, aber dann hättest du meiner Meinung nach auch einen Leistungsverlust. (?) Ich würde mal ein paar Tage warten, wenn es dann nicht besser wird, leider doch zum Händler schleppen.

    Gruß butch
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.09.05   #7
    Hat nicht aufgehört und war unabhängig vom gewählten Kanal immmer gleichbleibend im Hintergrund. Der Amp klang ansonsten ganz normal, aber das Brutzeln muss man nicht haben.
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 10.09.05   #8
    ist bei meinem marshall auch so gewesen. einfach zwei vorstufenröhren untereinander getauscht und schon ist das ding still wie sonstewas
     
  9. Dretsche

    Dretsche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    20.12.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.05   #9
    Also seit es letztens einfach aufgehört hat zu Brutzeln ist das Geräusch nicht wieder gekommen. Ich werd das jetzt ne Zeit beobachten und hoffen, dass das ne einmalige Sache war.

    Ich danke Euch allen für Eure Antworten !!!

    Allerdings das Effektgerät hab ich immernoch nicht zum laufen bekommen. Werd ich mal weiter probieren müssen. Am Effektgerät hab ich genau wie am Verstärker "Send" und "Return". Es ist doch richtig wenn ich dann jeweils "Send" an "Return" anschliesse, oder ?
     
  10. Dretsche

    Dretsche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    20.12.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #10
    Alles klar, das Effektgerät funzt jetzt auch.

    Es kann natürlich nicht klappen, wenn man den Effekteinschleifweg des Verstärkers in den Effekteinschleifweg des Effektgerätes einschleift.
     
  11. Thias

    Thias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 12.09.05   #11
    Guten Morgen,

    Warte noch ab. Ich hatte das auch mal. Als ich mal an einem Sonntag ca 5 Stunden am Stück spielte, kam gegen Ende auch solch ein knacken auf. Hatte schon Panik, stellte den Amp ab und ging frustriert schlafen. Am nächsten Tag Amp ca 20min aufgeheizt und es war weg.
     
  12. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 01.01.06   #12
    Hatte das selbe Problem.
    Müsse eine Störquelle sein. Mei mir hat es geknistert, wenn ich meinen Vernseher
    an hatte, aber als ich ausschaltete, war das Knistern weg.
     
Die Seite wird geladen...

mapping