englisches Stromkabel / Kaltgerätekabel

daion
daion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
19.03.09
Beiträge
40
Kekse
0
Hi,

(vielleicht gehört dies auch ins Technikforum...)

ich habe heute meinen Gitarrenverstärker, einen Hiwatt G-100 112 R, erhalten und als ich ihn auspacke, fällt mir das englische Stromkabel mit den 3 "Klinken" (mir fällt die Bezeichnung nicht ein) auf. Eine von den dreien ist ja anscheinend für die Erdung gedacht. Kann ich nun einfach ein normales "deutsches" Kaltgerätekabel benutzen oder muss ich befürchten, dass irgendwas durchknallt oder ich einen Schlag abbekomme? ;) Bin leider absolut unbedarft bei solchen Fragen..

Auf der Rückseite sind folgende Bezeichnungen:

über dem Anschluss fürs Kabel:
~ 230V/50Hz 200W

Dann unter dem Anschluss anscheinend die angebene Sicherung:
T2AL 250V

230V ist ja perfekt, aber die 250V bei der Sicherung (wenn es die Sicherung ist) irritieren mich.
Gibts Probleme, wenn ich ein Kaltgerätekabel anschließe?

Grüße
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Lodentoni
Lodentoni
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.13
Registriert
21.06.05
Beiträge
873
Kekse
1.117
Ort
Plessa
Jo, du kannst ein Deutsches Kaltegerätekabel nehmen. Da gibts keine Probleme.

Edit: Die 250V sind die maximale Betriebsspannung (Ueff) der Sicherung.
 
daion
daion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
19.03.09
Beiträge
40
Kekse
0
Super, danke!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben