Entwurf / Zeichnung / Eigenbau

von Badtrans, 18.08.08.

  1. Badtrans

    Badtrans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hab mal was gemalt.
    Soll ein Jazzbassartiger Bass werden, fretless, geschraubter Hals. Ja, es kann sein, dass ich schonmal ein Photo von einer Jazzmaster gesehen habe :)

    Der erste Grundgedanke war eine asymmetrische Korpusform (wahrscheinlich die beste Medizin gegen Kopflastigkeit, wenn ich die Hebelwirkung richtig deute...), hatleichte Einflüsse von 7ender-Jaguar-Gitarren, Yamaha-RBX-Bässen.

    Vielleicht bau ich mir den demnächst mal. Muss erst mal meinen Strat-Semi-Selbstbbau fertig bekommen und dann wage ich mich mal an eine eigene Form.

    Die Kopfplatte hab ich nur mir mal so schnell ausgedacht, aber die Feinheiten kommen wahrscheinlich sowieso während des Sägens/Fräsens/Hobelns/Raspelns/Schleifens...

    Habt Ihr Vorschläge/Kritik zum Design?
    Danke Euch!!!

    PS: Ich hab hier in nem Thread von einem Selbstbauer einen dermassen guten PC-Entwurf gesehen (The Dude?) ... mit welcher Software macht man sowas?
     

    Anhänge:

  2. ChainReactor

    ChainReactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    MEI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 18.08.08   #2
    Das Design finde ich schonmal nicht schlecht. Unaufdringlich aber Elegant. Mit Kopflastigkeit wirst du mit dem Horn keine Probleme haben. Die Kopfplatte geht auch in ordnung. Ist halt auch unaufdringlich und kein Experiment. Der Zeichnung nach wird das eher ein unauffälliger, zweckmäßiger Bass ( Was schönheit natürlich nicht ausschließt, ich find Precis auch schön :D ). Was stellst du dir an Klang, Flexibilität und Hölzern vor ? denke mit dem Richtigen Holz ( evtl auch nur als Furnier ) kann das Teil richtig Edel aussehen ( oder willst du lieber deckend lackieren ? )

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spass an deinem Projekt ( hier könnte das "Daba - daja - jippie jippie jeah" aus der Hornbach - Werbung passen :D ). Hätte ich nicht zwei rechte Hände ( als Lefty ) und so wenig Zeit ... ach ich hätte so viele Ideen :D also .... hau rein !
     
  3. Badtrans

    Badtrans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.08   #3
    Unauffällig passt zu mir, bin auch eher jemand der sich ins Mäuseloch verkriecht, das sagte schon mein Grundschullehrer vor 18 Jahren

    Das Problem an der Sache ist, dass das eben bloß ein Anfall von mir war und ich noch nie ein Instrument selbst gebaut habe, geschweige denn Stichsäge,Oberfräse & Co besitze.
    Mich hat das Interesse am Selbstbauen ganz heftig überfallen und je mehr ich in Martin Kochs Buchklassiker lese, desto heftiger wird es.

    Bin gerade an einer Strat dran, deren Hölzer ich mir allerdings fast fertig bei Ebay ersteigert habe. Hab mir nur die Kopfplatte zurechtgeraspelt, leicht am Korpus korrigiert und Kopfplatte + Korpus lackiert. Der Kram hängt auf dem Dachboden und trocknet gerade nach der zweiten Klarlack-Aktion. War schon alles im Korpus gefräst (abgesehen von den Tremolo-Lagerlöchern, die mich schon einige Nerven gekostet haben), sogar Mechanikenlöcher vorgebohrt (auch wenn ich sie mit 8,5 mm noch nicht so gebrauchen kann).


    Holztechnisch stelle mir ein halbwegs ansehnliches Stück Erle vor, Der Hals Ahorn, leider mit Palisandergriffbrett. Ein einteiliger Ahornhals wäre mir lieber gewesen aber das ist eher nix für Fretless. Naja, es ist ein Traum - habe noch nie einen fretless Bass in der Hand gehabt - wäre mal lustig, wenns klappen würde.
    Decke/Furnier aufleimen traue ich mir noch nicht zu, aber wer weiss, wie es in ein paar Monaten aussieht. Wölckchenahorn wäre schon klasse :)

    Vom Lackieren habe ich die Nase voll - ein Ölfinish kommt auf alle Holzteile. Ausserdem ist lackieren im Winter < 15° ohne Lackierkabine schwierig.

    Den Hals kauf ich mir irgendwo vorgearbeitet als 5-String Paddleneck, am liebsten mit Sattelkerbe, bereits geschliffenem Griffbrettradius von 9" oder 12" und ohne Halsrückseitenprofil zum selbst V - ersauen.

    So, Gute Nacht!
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Schaut ein bisschen aus wie eine Kreuzung aus Schechter Stiletto und Warwick Corvette. Gefällt mir!:great:

    Ich war's übrigens nicht mit dem Entwurf, aber ich kann dir sagen, wie ich das mache.
    Zunächst entsteht eine Handzeichnung, wie du sie oben verlinkt hast. Dann wird anhand dieser eine CAD-Zeichnung erstellt (macht netterweise meine Freundin, die täglich mit CAD zu tun hat). Die Proportionen gleiche ich dann noch ein wenig mit ähnlich aussehenden Bässen ab, also schaue nach ob Korpuslänge und Breite in etwa mit gänigen Instrumenten übereinstimmen.

    Danach wird alles bemaßt und 1:1 ausgeplottet, auf Sperrholz geklebt und eine Schablone ausgesägt.

    Mit guten Graphik-Programmen wie Coreldraw o.ä. kann man auch arbeiten, indem man beispielsweise den Entwurf einscannt und die Konturen nachzeichnet. Dann lassen sich auch nette Spielereien mit Farben usw. machen.
     
  5. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 18.08.08   #5
    Palisander ist wegen der groben Struktur nicht unbedingst das beste Fretless-Griffbrettholz. Wenn du schon alles selbst baust, dann nimm Ebenholz.
     
Die Seite wird geladen...

mapping