Erbitte Textbewertung/Kritik: Das Spiel (Metal-Text mit Eisregen-Einflüssen)

von Ettin, 07.05.06.

  1. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 07.05.06   #1
    Guten Abend allerseits!
    Ich bin eigentlich bei mir in der Band an der Gitarre tätig, aber nachdem wir einfach keinen passenden Sänger gefunden haben, übernehme ich diese Rolle provisorisch. Problematisch ist, dass ich relativ unerfahren auf diesem Gebiet bin und mich jetzt langsam vorarbeite. Aufgrund dessen wollte ich hier meinen ersten selbstgeschriebenen Songtext vorstellen, um ein paar Kritiken und schläge ins Gesicht ( ;) ) zu bekommen.

    Zur Musik:
    Wir spielen noch nicht lange genug, um eine Stilrichtung gefunden zu haben, die wir alle gut und gerne spielen. Dieses Lied hier soll allerdings in die härtere bzw. düstere Ecke des Metal gehen; also langsamer und simpler Deathmetal. Inspiration für mich waren dabei wie im Titel bereits erwähnt Eisregen sowie Eisblut.
    Das Tempo des Song liegt nach meinen momentanen Plänen bei ~120BPM.


    Nun aber genug, hier der Text :)

    Ich bedanke mich bei allen, die bis hier her gelesen haben und hoffe darauf, dass ihr genügend Fehler und Ausrutscher findet, damit ich mehr draus machen kann, denn bisher find ich ihn ja ganz gut.
    Bisschen möchtergern-böse, aber ich stehe dazu :)

    Und nur um dem Vorzubeugen:
    Dieser Text ist zwar persönlich, aber nicht in dieser Art und Weise, wie ich ihn hier niedergeschrieben habe. Braucht euch also keine Sorgen machen, dass ich ein Perverser o.ä. bin... :o:p
     
  2. Ettin

    Ettin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.05.06   #2
    Ich tu sowas ja nicht gerne.. aber *push* hat denn niemand Verbesserungsvorschläge? Zum Beispiel der erste Teil der ersten Strophe gefällt mir nicht soo sehr und ich suche noch nach einer Bridge.. Ideen, wie ich das verbinden könnte?
    Oder sonst irgendwas? :)
    Gute Nacht
     
  3. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 10.05.06   #3
    ja ich habe die Pflicht<-- was meinst du damit?

    das ende is cool`?
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 10.05.06   #4
    Ich mache mal ein paar Anmerkungen.
    Allerdings fällt es nicht wirklich leicht, da Du eine einfache Sprache bevorzugst (ist keine Wertung) und eigentlich alles gesagt scheint.
    Allerdings gehen nach meinem Gefühl manchmal die Zeitebenen durcheinander.

    Strophe 1:
    Ich dachte du wärst es
    Ja wir hatten uns gern Ja wir hätten uns gern? Meinst Du die Möglichkeit oder meinst Du tatsächlich die Vergangenheit?
    Zumindest wünschte ich das Meinst Du die Vergangenheit oder die Möglichkeit?
    doch du hälst mich fern Die Story ist doch, dass er sie verfolgt und dann ermordet und aus dieser Zeit spricht, oder? Dann müßte es heißen: doch Du hielst mich fern

    Du spielst nur ein Spiel
    und das ohne Rücksicht ohne Rücksicht auf mich - das schwingt nach meinem Gefühl sprachlich mehr
    Du trittst meine Gefühle
    ja ich habe die Pflicht Das kapier ich nicht. Welche Pflicht? Das wird nicht erläutert. Irgendwann wird dann klarer, dass er meint, er hätte die Pflicht, entweder bestrafend oder ihren Widerstand brechend einzugreifen. Aber an dieser Stelle stolpere ich da einfach drüber.

    Du stolzierst vor mir her
    mir immer vorraus
    Doch ich hab Blut geleckt
    Wir spielen Katz und Maus

    Und was du verpasst hast
    war der Rollentausch
    Nun bin ich der Jäger
    In des Jagens Rausch
    Irgendwas haut da nicht hin. Erst verfolgt sie ihn, dann er sie? Nein. Sie lockt ihn, er verfolgt immer. Zuerst allerdings als (vermeintliches) Opfer, dann als Täter. Das wird mir aus dem Bild mit Katz und Maus nicht klar. "Nun bin ich der Jäger/in des Jagens Rausch" klingt für mich sehr altmodisch und leicht schräg. "Nun bin ich der Jäger und folge meinem Rausch" reicht auch.
    Chorus: (2x)
    Ich erahne dein Denken
    Ich rieche deine Angst
    Kann sie förmlich schmecken
    Was die Lage verlangt kann förmlich schmecken/was die Lage verlangt - klingt mir flüssiger

    Ist der Gnadenstoß
    Wie ein Schlag ins Genick Das ist eine Frageform. Wie wär´s mit: Dein Gnadenstoß ist ein Schlag ins Genick
    Ich bereite das Ende Ich bereite Dein Ende oder Ich bring Dein Leben zu Ende
    sag du hast es gewollt als Aufforderung: sag: Ich hab es gewollt

    Strophe 2:
    Ich glaubte nie
    Ich ginge diesen Pfad
    War doch stets rational
    Erst Gedanken dann Tat

    Du bist mir wieder voraus
    Wie ein Wetterbericht
    Du sagst alles hervor
    Es ist meine Pflicht
    Dieses Bild mit dem: sie ist Dir immer voraus bricht für mich irgendwann, bzw. an dieser Stelle: wäre sie Dir voraus, wüßte sie ja, was passiert. Sie weiß es offensichtlich nicht, da sie ermordet wird. Wenn sie dies wüßte, wäre sie mit ihrem Mord einverstanden, was ich nicht glaube und was ihn auch gewissermaßen unschuldig machen würde. Willst Du das sagen? Und wieder das Ding mit der Pflicht: wird nicht erläutert, ist mir nicht klar.
    Du beginnst zu begreifen
    Es ist nichts wie vorher
    Ich schaue dich an
    Doch unsre Blicke sind leer
    Wirklich? Sind ihre Blicke nicht voller Angst? Sind Deine Blicke nicht vom Rausch verklärt?
    Und ich muss es tun
    Es ist alles bestimmt
    Es ist meine Nähe
    Die die Angst dir nimmt Wie soll das gehen, wenn sie ahnt oder sogar weiß, was geschehen wird?

    Chorus (2x)

    Strophe 3:
    Du hast dein Ziel erreicht
    Ich hab mein Ziel verfehlt
    Es war die Angst
    die dich am Leben erhielt
    Von oder aus welchen Zeiten redest Du? In der vorigen Strophe weiß sie über alles Bescheid und soll Dir trotzdem noch trauen? Jetzt hält sie die Angst am Leben und in der nächsten Strophe schwimmt sie im eigenen Blut?
    Ich schaue dich an
    es ist einfach nicht fair Wenn Du denkst, es ist Deine Pflicht, dann muss es fair sein, sonst funktioniert an dem Täterbild nix mehr.
    doch ich hab es getan
    Du liegst in einem Meer

    Aus Blut und aus Angstschweiß
    Doch dein Herz war bei mir
    Und wird es immer sein
    Ja ich halte es hier

    Und ich sehe die Absicht Das soll ihre Absicht gewesen sein?
    Du bist wieder einmal schneller
    Bist in himmlischen Höhen
    Ich nur in meinem Keller

    Nun fühl ich mich schmutzig
    wie ein reudiges Tier
    Ich brauche dich
    Also folge ich dir

    2x Chorus

    So weit,

    herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  5. Ettin

    Ettin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.05.06   #5
    Herzlichen Dank euch beiden! :)
    Ich hatte mich da echt ein wenig festgelaufen, aber jetzt weiß ich ja, was ich erstmal machen kann.
    lol und dass das sinnlich ein wenig krumm ist, ist mir noch garnicht aufgefallen.
    Vielleicht melde ich mich nochmal mit der ausgearbeiteten Version...
    Danke nochmal!
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 11.05.06   #6
    Ich bin ja bekanntlich nicht der Sprachprofi ^^, darum lass ich auch mal jegliche kritik an sowas.
    Beim lesen fand ich den Text echt klasse, nur der eine Reim
    "
    [...]
    mir immer vorraus
    [...]
    Wir spielen Katz und Maus
    "
    gefällt mir irgendwie nicht so. Mit Maus verbinde ich immer Kindliche reimversuche Alle Haus->Maus oder so. Kann ich auch nicht erklären, aber das währ auch das einzige was mich irgendwie stört.

    Ich selber steh zwar auf metal (siehe Sig) aber komm auf Eisregen selber nicht wirklich klar. Aber das ist bekanntlich geschmackssache. Ich find nur, wenn man Text OHNE jegliche musikvorstellung ließt, könnte man den auch zu den guten Texten von Thomas D zählen. (Ich find die Texte von dem eigentlich klasse, nebenbei, also ists schon ein kompliment). Aber wenn man sich eine "harte" Musik dabei vorstellt kommts acuh gut durch, würd mich freuen wenn du irgendwann das musikalische Ergebnis postest :-)
     
  7. Ettin

    Ettin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 11.05.06   #7
    Gerne gerne... ich sitz grade an den Instrumenten, nur hab ich grade ne Leere im Kopf ;)
    Und da ich nächste Woche auf einer Klassenfahrt bin, dauerts wohl nocht.

    Und die Strophe mit dem Katz und Maus etc wurde eh gestrichen, weil das ja auch inhaltlich nicht so gepasst hat
     
Die Seite wird geladen...

mapping