Europahymne (Ode an die Freude): Neu arrangierte Klavierfassung

Baumstumpf
Baumstumpf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
11.04.06
Beiträge
61
Kekse
844
Ort
Leverkusen
Hallo zusammen,

spätestens seit Anfang des Jahres hatte ich (aus naheliegenden und bekanntlich sehr unschönen Gründen) die Idee, die seit 1972 als "Europahymne" geltende Ode an die Freude aus Beethovens Neunter ins Repertoire aufzunehmen. Die offizielle Karajan-Fassung gefiel mir nie wirklich und der Liszt ist stellenweise fast unspielbar...
full
Deshalb hab ich zumindest das Seitenthema etwas anwenderfreundlicher arrangiert.
wink2.gif
Wer mal in die Noten schauen oder es selbst probieren möchte (ohne die ein oder andere von mir natürlich bewusst platzierte Jazz-Harmonik
wink2.gif
):
s. Anhang unten.



Viel Spaß!

Dustin
 

Anhänge

  • Ode_an_die_Freude_Piano-Transkription_2022.pdf
    4,8 MB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Uwi1976
Uwi1976
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
23.05.21
Beiträge
834
Kekse
2.751
Ort
Wien
Das erinnert mich an meine Jugendweihe im Frühjahr 1990:
Normalerweise wurde bei der offiziellen Feier die Nationalhymne der DDR gespielt - die war zu dieser Zeit aus bekannten Gründen aber, sagen wir mal, etwas "unpopulär".
Die BRD-Hymne durfte natürlich nicht gespielt werden, da ja die deutsche Wiedervereinigung noch nicht vollzogen war.
Also wurde kurzerhand "Freude schöner Götterfunken" gespielt - eigentlich sehr fortschrittlich und Zukunftsorientiert, das hab ich damals natürlich nicht geschnallt und auch
erst Jahre später realisiert, dass die "Ode an die Freude" die Europahymne ist bzw. das es überhaupt eine Europahymne gibt! :)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben