Fender Bandmaster reverb amp TFL5005D

von Stuhl66, 19.01.07.

  1. Stuhl66

    Stuhl66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #1
    Moin moin aus HH. Ich habe mich soeben registriert und nerve gleich mit einer Frage.:D

    Vattern hatte aus seiner Bandzeit oben genannten Amp, den ich nun erbte. Das Ding stand die letzten 30 Jahre auf dem Dachboden und ich wollte es naturlich mal checken. Stecker rein, die Röhren leuchten, die Lampe an der Front ebenfalls, begleitet vom sanften Brummen.
    Aber dann der GAU. Qualm tritt aus dem von hinten gesehen linken Kasten, es knistert und brodelt in dem Teil, auch nachdem ich längst den Stecker rausgerissen hatte.

    Einfache Frage - was hat der alte Kasten? Was ist zu tun, daß das gute alte Stück wieder funzt?

    MERCI...;)
     
  2. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 19.01.07   #2
    Hallo und herzliche willkommen im Forum:)

    Also zum Problem, der größte Amptechniker bin ich nicht, aber ich denke, wenns von hinten links kam wars entweder der Trafo oder der AÜ (Ausgangsübertrager), das sind die beiden dicken Metallklötze im Amp, die sind meist an den Seiten, kann öfters passiern das aufgrund eines anderen Defektes (andere Bauteile) der Trafo nicht richtig funktioniert, und dann abraucht, ich würd mich mal an einen Amptechniker wenden, das wird sicher teurer, oder mal im Tube-Town Forum - Index (Tube Town Board) nachfragen, die können dir helfen!;)

    MfG
    Andy
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 19.01.07   #3
    Mhhh, kannste vtl. das Ding mal aufschrauben und Bilder vom Innenleben machen?

    Das würde bei der Fehlersuche sehr helfen.
     
  4. Stuhl66

    Stuhl66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #4
    Moin Wicki, das ging ja ratzfatz, danke Dir....;)

    Hast recht, das kam aus dem Metallkasten links - denke dort befinden sich Wicklungen.
    Könnte es theoretisch nicht auch sein, daß auf diesen 30 Jahre alter Staub und Dreck verraucht ist? Shit, ich wollte Papas Heiligtum nicht schrotten....:(
     
  5. Stuhl66

    Stuhl66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #5

    Ich pack morgen mal pics dazu. Wow, seid ihr gut drauf....:) :) :)
     
  6. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 19.01.07   #6
    Einmal aufschrauben und ein paar Blicke schaden niemanden ;) Vielleicht noch ein ibsschen reinigen und dann mal schauen, keine Sorge, das kriegen wir schon wir schon wieder hin:)
     
  7. Stuhl66

    Stuhl66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #7
    Naja, ich habe halt die Befürchtung, den Opa endgültig erledigt zu haben....
    Wie gesagt, ich mach das Dingen morgen mal auf und knips mal rein.

    Ist übrigens jener (der obere): 1968-1980 "Silver Face" Bandmaster Reverb

    Wär ja nu schade drum...
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.01.07   #8
    hi!
    das muss nicht gleich der trafo gewesen sein - aber in jedem fall empfiehlt sich in so einem fall der gang zum techniker! gucken lassen was noch gut ist + was ist nich mehr gut + das dann reparieren lassen. kostet meist nicht viel und man wird mit einem funktionierenden alten amp + tollem sound belohnt!

    cheers - 68.
     
  9. Stuhl66

    Stuhl66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #9
    @68,

    merci, das beruhigt - obwohl die Bude so lecker verqualmt war, daß im Karnickelstall kollektives Fellsträuben und Klopfen angesagt war.:)

    Wer könnte denn sowas in HH prüfen und ggf. wieder hinkriegen - dazu gesagt, ich bin kein Krösus, sondern St.Paulianer....;)
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 19.01.07   #10
    dafür kann ich ja nun nix... ;)

    nee, aber im ernst - in hh sollte es reichlich leute geben die sich mit sowas auskennen. ich komm aber nich von da + deswegen hab ich da auch keinen heissen tip...

    cheers - 68.
     
  11. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 19.01.07   #11
    Wie gesagt, am besten folgs du dem Tube Town Link ;)
     
  12. Stuhl66

    Stuhl66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #12
    Ihr seid ein nettes Volk...:great:

    Mit Tube Town werde ich es aber erst versuchen, wenn alle Stricke reißen. Das scheinen Profis zu sein und man muß sich einloggen - als Eintagsfliege will ich die Jungs nicht nerven....;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping