[Frage] Warum beim Liveauftritt mehrere Mikrofone für die Vocals?

von GuywithBass, 02.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. GuywithBass

    GuywithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    4.374
    Erstellt: 02.01.17   #1
    Hallo Gemeinde,

    beim Konsum ältere Live-Aufnahmen der Beatles ist mir aufgefallen, das u.a. an den Mikrofonständern für die Vocals mehrere Mikrofone an geschlossen sind und kann mir keinen abschließenden Reim drauf machen.

    The Beatles - Rock and roll music Live HQ.JPG

    Idee1: Die Mikrofone bilden die Vocals jeweils einzeln nur nicht ausreichend ab, daher werden unterschiedliche Signale gemischt.

    Idee2: Die Mikrofonesignale werden jeweills einem anderem Verstärker zu geführt, da noch keine zentrale PA vorhanden ist. Da es unterschiedliche Mikrofon sehe ich das als eher unwahrscheinlich an.

    Idee3: Unterschiedliche sends: Ein Mikrofon für die PA, ein Mikrofon für das Recording, die Rundfunkübertragung, etc.

    Idee4: ...


    Frage: Warum wird das gemacht?

    Für sachdienliche Hinweise, Links, hilfreiche Bemerkungen oder Erklärungen bin ich wie immer dankbar.

    Gruß

    GwB
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    4.480
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.603
    Kekse:
    25.459
    Erstellt: 02.01.17   #2
    Es wurden bei größeren Veranstaltungen in den 60er und auch noch in den 70ern oft 2 Mikros für einen Künstler benutzt um Rückkopplung effektiv zu bekämpfen: das 2. Mikro wurde mit gedrehter Phase auf den Verstärker gegeben - so wurden zum Einen Nebengeräusche (die Backline) als auch Rückkopplung zu vermeiden.
    Einfach aber effektiv (für die damaligen Verhältnisse).
    Edit:
    Nachdem die Mikros aber hier unterschiedlichen Typs sind ist es wahrscheinlicher, dass Peter mit der Live-Aufnahme Recht hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.603
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.296
    Kekse:
    218.123
    Erstellt: 02.01.17   #3
    Das hat man auch gemacht, wenn man das Konzert live aufgenommen hat.
    Ein Mikro für die PA, eines für's Recording.

    Alte PAs hatten wohl noch keine brauchbaren Ausgänge, um das Signal aufzuzeichnen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    4.416
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 03.01.17   #4
    In meiner ersten Band haben wir das gemacht, um den Gesang mit zwei (Gitarren)Verstärkern zu verstärken, etwa drei oder vier Jahre lang.
     
  5. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    5.913
    Erstellt: 03.01.17   #5
    Ich sehe es auch so, einmal "PA" und einmal Recording. Recording war in der Regel eine 2 Spur Live Mischung, weil Multitrack Recorder zu der Zeit gerade (noch nicht?) erfunden waren. Die Mischpulte zu der Zeit waren auch etwas einfach gestrickt.

    Edit: Bei Wiki findet man den Hinweis daß die Beatles zu der Zeit Multitrack nutzten:
    https://en.wikipedia.org/wiki/History_of_multitrack_recording#Other_early_multi-track_recorders
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.790
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    978
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 04.01.17   #6
    Es gibt einige Gründe für zwei Mikrofone. Viele gute wurden bereits genannt. Insbesondere in Zeiten analoger Mischpulte gibt es aber noch einen weiteren:
    Man benötigt einen speziellen Effekt (z.B.: Telefonstimmt) und möchte dazu
    1. nicht den Hauptgesng verstellen
    2. benötigt ein anderes Mikro (andere Mikrotechnik) um den Effekt zu erzielen.
    3. die beiden Sounds der Mikros mischen
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    9.390
    Erstellt: 06.01.17   #7
    Peter und Günni haben recht. Es gab damals noch keine Splittingboxen. Mikrofone mussten zum Teil mit Speisespannung versorgt werden. Die 48 V Phantomspeisung steckte noch in den Kinderschuhen.

    Die Praxis mit den gegenphasigen Mikrofonen kam erst Ende der Sechziger auf und wurde nur kurzfristig verwendet. Pioniere waren u.a. die Geatfull Dead.
     
  8. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    5.913
    Erstellt: 06.01.17   #8
    Die gegenphasigen Mikros verschwanden deshalb ganz schnell wieder, weil es einfach nicht funktionierte.
     
  9. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    12.644
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    6.817
    Kekse:
    105.980
    Erstellt: 08.01.17   #9
    Die 'Deads' sind ja mit dem Begriff "Wall of Sound" Ende der 60er/Anfang der 70er eng verknüpft; d.h., sie nutzten zur FOH-Beschallung für jede einzelne Ton-/Instrumentenquelle in Summe eine Unmenge an Amps und Speakers, die hinter der Band (!!!) aufgebaut war und neben der Aufgabe der Publikumsbeschallung auch gleichzeitig ihr Monitoring war. In diesem Zusammenhang ist es vielleicht interessant, einmal dort nachzulesen (auch was das Konzept "ihrer" Doppel-Mics angeht) ;):

    https://en.wikipedia.org/wiki/Wall_of_Sound_(Grateful_Dead)

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.246
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    326
    Kekse:
    4.459
    Erstellt: 09.01.17   #10
    Jep, siehe mein Avatar. :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping