Frage zur deutlicheren Artikulation

von Scorpiosa, 01.10.06.

  1. Scorpiosa

    Scorpiosa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.10.06   #1
    So witzig die Sache auch ist, es nervt mich ja doch: In einem Song über die Wut über das nahende Ende einer Beziehung hat sich versehentlich der absolute Brüller eingeschlichen, und zwar in der ersten Strophe:

    Zu deutlich spür' ich schon
    Uns geht das WIR abhanden
    Nähe wird zur Illusion
    Schmeckt nur noch abgestanden

    Obwohl ich mir alle Mühe gebe, das so deutlich wie möglich zu singen, verstehen leider alle (Bandkollegen und die bisherigen ZuhörerInnen), dass uns das BIER abhanden geht, wodurch der ganze schöne Song zerstört wird... :screwy:

    Nun meine Frage: gibt es irgendeine Möglichkeit, das W noch deutlicher zu artikulieren (also irgendeinen Trick, den ich noch nicht kenne?) oder sollte ich den Text ändern? Wobei man ja eh nie ausschließen kann, dass irgendwer irgendwas missversteht... Trotzdem bin ich nun etwas verunsichert, Hilfe! :rolleyes:
     
  2. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 01.10.06   #2
    Einen Tipp zur besseren Artikulation kann ich dir leider nicht geben,
    aber habt ihr vielleicht schon daran gedacht den Text entsprechend abzuändern?
    Wie z.B.: Das gemeinsame geht uns abhanden...
    Oder irgendetwas anderes was die Situation und das Gefühl wieder gibt.
    Wenn alle stechenden Durst verspüren und gedanklich beim Gerstensaft sind, werden sie wohl auch weiterhin BIER statt WIR verstehen.;) :D


    Andreas
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 01.10.06   #3
    Außer langsamer und so deutlich wie möglich singen gibt es da keinen Trick

    Wenn alle sich freuen, freut Euch doch auch - sowas gibts öfter ...

    ZB...

    Sexy Thing von Hot Chocolate, Phrase "I believe in Miracle" - klingt wie "I believe in Mirco"...

    Sind doch ganz lustig, solche Mißverständnisse...

    Oder Nena: Hilfe rette mich, Phrase "Aus der Uhr tropfen Sekunden" ... da hab ich immer verstanden:

    Aus der Umtrunk in Sekunden ...

    Das Hirn macht, was es will. Und Essen und Trinken gehört nun mal zu den Grundbedürfnissen...
     
  4. Medea

    Medea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #4
    Du könntest ja mal versuchen, das W länger als normal zu sprechen, also wwwir... Naja, klingt dann wahrscheinlich trotzdem noch ziemlich albern
     
  5. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 01.10.06   #5
    Ist die Frage so zu verstehen, daß Du wissen willst, wie man das "W" deutlicher spricht/singt?
    Bei allen solchen Fällen muß man sich überlegen, wie der Konsonant geformt wird, und das dann intensiver machen. Hier heißt das: das "W" ist ein klingender Reibelaut (es gibt auch andere Benennungen! -> Linguistik), der dadurch entsteht, das man die Unterlippe gegen die oberen Schneidezähne drückt; durch den Luftstrom wird die Lippe in Schwingung versetzt und der gesungene/gesprochene Vokal (der davon abhängt, welcher Vokal dem "W" folgen wird) wird zum "W".
    Also: übe ein, diesen Vorgang intensiv durchzuführen!
     
  6. Scorpiosa

    Scorpiosa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.10.06   #6
    Labiodentaler, stimmhafter Frikativ ;) Ist mir bekannt, sorry, ich hätte mich da deutlicher ausdrücken müssen, als Studentin der Linguistik natürlich unverzeihlich :o
    Die Artikulation in der gesprochenen Sprache ist nicht der Punkt, mir ging es mehr darum, ob es speziell für den Gesang irgendwas zu beachten gibt dabei, da es ja z. B. für Vokale zum Teil auch etwas andere Ansätze gibt als in der gespr. Sprache.

    Ich fürchte, dass die Intensivierung bzw. Verlängerung, wie Medea schon sagte, eher albern klingen würde. Ich kann mich bloß nicht entscheiden, ob ich den Text ändern oder es darauf ankommen lassen soll, dass die nach Bier lechzenden ZuhörerInnen unruhig werden, weil das Bier ausgeht...

    Vielleicht schaffen wir es demnächst mal, ein paar Aufnahmen zu machen, dann stelle ich das hier rein und lasse abstimmen, wer was an dieser Stelle versteht :D
     
  7. VerbotenUNS

    VerbotenUNS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Rudolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #7
    Also ich denke wenn der Text Live durch ein Mikro gesungen wird kann man da nicht viel machen, da der Live Sound immer viel verschluckt.....

    Vielleicht hilft es (jetz mal technisch gedacht) den höhenregler am Mixer mehr aufzudrehen oder generell für ein deutlicheres Gesangssetup zu sorgen....

    Oder eben die schon genannte Textänderung:
    (Da ist die satzstellung so geändert das "Bier" da grammatisch nich reinpasst)

    Zu deutlich spür' ich schon
    WIR gehen uns abhanden
    Nähe wird zur Illusion
    Schmeckt nur noch abgestanden

    mfg, Tino.
     
  8. Scorpiosa

    Scorpiosa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.10.06   #8
    Klasse, danke, das ist es!! :)
    Ich hab da viel zu kompliziert gedacht, wollte den Satz evtl. komplett ändern, auf einfache Satzumstellung wäre ich so schnell nicht gekommen. Bei eigenen Texten habe ich leider immer solch ein Brett vorm Kopf, wenn es um Änderungen geht...
     
  9. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 02.10.06   #9
    Die Zeile "uns geht das WIR abhanden" finde ich eigentlich zu aussagekräftig, um sie irgendwelchen Bedenken zu opfern. Steh ruhig zu Deinem Text, wenn man ihn verballhornt, teilt er dieses Schicksal mit einigen Perlen derLyrik.
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 02.10.06   #10
    Ich finde auch:

    "WIR gehen uns abhanden"

    ist zwar weniger missverständlich, aber kein adäquater Ersatz für:

    "Uns geht das WIR abhanden"
     
  11. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 02.10.06   #11
    Sehe ich genauso, denn das ergibt eine andere Bedeutung / Gewichtung.

    Ich war früher auch immer "lippenfaul", d.h, dass ich die Konsonanten nicht deutlich formuliert habe. Es gibt eine Übung, die geht "wawa, wiwiwi" (Appegios). Wenn man die macht, formuliert man das "W" automatisch weiter vorne und deutlicher. Also einfach die Lippen mehr formen und deutlicher sprechen / singen. Es kann dir ruhig übertrieben vorkommen, wenn du das machst.

    Probier's mal aus.

    Grüße

    Brigitte
     
  12. Scorpiosa

    Scorpiosa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.10.06   #12
    Ihr habt natürlich recht, dass die Bedeutung/Gewichtung verändert wird, aber mir graut so davor, dass die Leute durch das Missverständnis gedanklich eine entsprechende Richtung einschlagen und wenn ich dann im Refrain meine Wut auslasse: "Ich entferne mich von dir, jeden Tag ein bisschen mehr" und das dann in Verbindung mit dem Bier steht... :eek:

    Wobei ich mir da vermutlich auch zuviele Gedanken mache...

    Aber ich werde mal versuchen, es noch deutlicher zu singen und es einfach mal drauf ankommen lassen. Danke für die Ratschläge! :great:
     
  13. Gisha

    Gisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 03.10.06   #13
    man muss sich mal sehr genau im spiegel beobachten, wenn man das "w" ausspricht.

    dabei sollte man mal versuchen die spannung der lippen und die stellung der zähne zu der unterlippe zu verändern. dabei kann man den sound des "w" stark verändern.
    hat man jetzt einen guten "w" sound gefunden, geht man jetzt ans "i" von wir und dann an das r. und dann das wort im ganzen. achtung - man kann leicht so Nina Hagen klingen. aber wer es mag?
    im übrigen ist gerade das w ein gutes muskeltraining für die lippen.

    du wirst sehen, nach ca. 10 Minuten wirst du das wir ganz anders, besser singen.

    das ergebnis von wir sollte man natürlich üben.


    ich unterstelle mal, vor einem auftritt, machst du schon ein paar lippen-, sprech- und gesangsübungen?
     
  14. Scorpiosa

    Scorpiosa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.10.06   #14
    Ja, wie leicht man in Richtung Nina Hagen abrutscht, merke ich spätestens bei dem Refrain dieses Songs :D Wobei ich ihren Gesang ziemlich klasse finde, aber eigentlich nicht kopieren möchte. Und auch wenn ich versuche, bestimmte Worte überdeutlich zu artikulieren, habe ich oft den Eindruck, das würde so Rammstein-mäßig klingen (wwwirrrr). Aber ich werde auf jeden Fall üben, das WIR deutlicher zu singen.

    Und ja, Lippen-/Sprech-/Gesangsübungen mache ich vor jeder Probe, der erste Auftritt wird allerdings erst in ca. sechs Wochen sein und dann werde ich ja sehen, ob ich bis dahin das W sauber hinkriege... Wobei ich mir ja fast schon vorstellen könnte, dass ich mich dann derartig auf diese Stelle konzentriere, dass ich versehentlich tatsächlich BIER singen werde ;)
     
  15. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 04.10.06   #15
    :D ein teufelskreis..
     
Die Seite wird geladen...

mapping