Fragen zur Tech21 Power Engine PE60

von T-Rex, 04.12.07.

  1. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.12.07   #1
    Fragen zur Tech21 Power Engine PE60

    Hallo Leute,
    ich habe folgendes Problem:
    aus gewichtstechnischen Gründen (LWS) habe ich mein Rack aufgelöst und werde mich demnächst auf Modelling(TLLE) + adequate Verstärkung beschränken.
    (Die Modellingtechnik wurde mit Sicherheit von Orthopäden erfunden!!)

    In die nähere Auswahl kommen auf jedenfall die Tech21 Powerengines.
    Nun werden die ja propagiert als eine Lösung, bei der man die Cabsim des Modellers anlassen kann, siehe diverse Kommentare auf Harmony Central. Ich habe da aber gewisse Zweifel, weil der Speaker IMO ein Standard Seventy/Eighty von Celestion ist und weil auf Harmony Central auch viel Unsinn geschrieben wird. Die 70/80 sind zwar ein wenig bissig in den Höhen, aber nicht gerade fullrange. Wird das Signal vor der Endstufe dementsprechend verformt, dass es hinterher passt, oder ist das doch kein Standardspeaker? Die Kombination TLSE+Crate VTX200S (mit 2X 70/80 Celestion) habe ich schon mal gehabt, und da war definitiv ein Unterschied zwischen Amp+Cabsim und der P.A. bzw. dem Kopfhörersignal .
    Wenn meine Idee mit den Tech21 Teilen funtionieren sollte ist es mir vollkommen egal warum ! Ich müsste nur noch TLLE(4Kg) und PE60(15Kg) mitschleppen und fertig. Aus der Powerengine geht's dann per XLR mit Cabsim weiter in die P.A. . Falls das alles so nicht geht, tut es auch irgendeine andere leichte Combo und das TLLE läuft dann ohne Cabsim da rein, und hinten klemm ich 'ne DI-Box mit Speakersim an und geh damit in die P.A. .

    In dem Fall stünden folgende Kandidaten zur Debatte:
    - Crate VTX65B 15Kg
    - Kustom HV65 17Kg
    - PCL Vintage Amp SM75C 12Kg!!!
    - Hughes&Kettner Edition Blue 60-R 13Kg!!
    - Crate CPB150(nur noch gebraucht) 2Kg +1x12" z.B. Framus FR-112 13Kg ges.:15Kg
    - evtl. andere ältere und leichte Transen

    Die Preampfunktionen wären hier eher eine Art von Backup, aber eigentlich nicht notwendig.
    Mir geht es in erster Linie um eine möglichst kleine Differenz zwischen Bühnensound und P.A.Sound, sprich das was das Publikum hört, aber trotzdem mit einer gewissen Fülle (Open Back Combo).


    Ach ja, die Mucke ist hauptsächlich Pop( ziemlich "effektiv"), Rock und Hardrock.
    Lautstärketechnisch sollte es für einen größeren Club reichen, für mehr lass ich mir eh noch einen Monitor vor die Füße stellen.
    Wäre schön wenn sich jemand äußert der die Tech21 Engines mit einem Modeller, egal welchem spielt. Die Frage ist auch nicht ob es gut klingt, denn das glaube ich schon, sondern ob die PE60 wirklich das Signal mit Cabsim so wiedergibt ,zumindest annähernd, wie eine P.A.Anlage.
    Noch etwas: ich bin kein großer Fan von Lösungen mit Aktivboxen, weil wirklich gute(z.B. Dynacord) doch recht teuer sind und auch nicht mehr so leicht. Die Low- und Midpreisigen Sachen haben mich einfach noch nicht überzeugt.

    SoLong
    T-Rex
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.12.07   #2
    Hallo T-Rex,

    Ich bin schon seit Monaten auf genau der selben Suche wie Du, und die einzigen Loesungen, bei denen man ueberhaupt annaehernd das Gleiche hoert, wie bei nem Full Range System, sind halt... naja... full range Systeme. Das heisst natuerlich, dass ALLE Gitarrencombos eigentlich gleich wegfallen...

    Ein Gitarrenspeaker macht nun mal einfach ab ner bestimmten Frequenz Schluss, und da kann man noch so am EQ schrauben wie man will...

    Die einzige Halb-Loesung waere der Atomic Reactor - da ist ein Speaker drin, der nicht ganz Full-Range ist, aber auch nicht so schnell dicht macht wie ein Gitarrenspeaker. Bei ihm hoert man die Speaker-Sims deutlich raus und erkennt auch ungefaehr die Unterschiede dazwischen, aber es klingt trotzdem noch total anders als das, was aus der Front raus kommt.

    Also waeren wir bei Fullrange Systemen gelandet - und da gibt's ausser Aktivboxen eigentlich nur noch Keyboard Amps...

    http://www.musik-service.de/behringer-k-1800-fx-prx395749786de.aspx
    http://www.musik-service.de/behringer-k-3000-fx-prx395749785de.aspx

    So was, z.B. - den Vorgaenger dieser Modelle hatte ich an meinem GT-8 mal dran, und ich muss sagen, nicht schlecht. Allerdings ist das auch nichts kleines, mit 20-30 Kilo muss man auch rechnen - also faellt das wohl auch weg.

    Was Aktivboxen in der Gewichtsklasse angeht - naja, die Teile sind halt klein (10" Membran meist) und koennen einfach nicht so voll klingen wie ein anstaendiger Gitarrenamp mit 1x12" und grossem Gehaeuse - und ne Aktivbox und 18" Sub auf der Buehne als Monitor aufbauen halte ich zumindest bei Gitarristen fuer ein Wenig uebertrieben.

    Zusammenfassung:

    1. Wenn's klein und leicht sein soll, und trotzdem noch full range, musst Du beim Sound grosse Abstriche machen.
    2. Wenn's keine Aktivbox sein soll musst Du entweder nen schweren Keyboard Amp schleppen, oder auf Gitarrenamps zurueck greifen
    3. Wenn Du nen Gitarrenamp nimmst klingt das, was ausm Amp kommt, nicht mal annaehernd so wie das, was aus der Front kommt... Es kann natuerlich sein, dass Du es hinkriegst, dass beides prima klingt, aber das weisst Du halt erst, wenn Du Dir mal die Front angehoert hast, und Deinen Amp...

    Wer schleppt denn Eure PA Sachen? Koennen die Dir nicht einfach einen von den Monitoren, die Du ja eh bei groesseren Gigs bekommen wuerdest, immer hinstellen? Also auch bei kleineren Gigs? So muesstest Du ja nur noch Deine Gitarre und das TLLE schleppen, was ja noch viel Ruecken-schonender ist... so mach ich das momentan, und es ist auf jeden Fall sehr angenehm was Aufwand angeht ;)...
     
  3. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 04.12.07   #3
    jub mir gehts ähnlich... ich bin mit meinem laney zusammen mit dem gt8 auch echt zufrieden, gerade weil der laney einfach charakter hat.ich liebe aber auch den sound des gt8 an ner aktiv box (die abwechslung des gt8 ist dann einfach klasse) live werde ich wohl erstmal nur noch mit dem gt8 in die pa spielen.am geilsten wäre ja mal soeine gitarren box (aktiv) röhre,und der speaker sollte richtig fullrange sein + schnieke optik :D lasst uns bauen :rolleyes:
     
  4. T-Rex

    T-Rex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.12.07   #4
    Hey Leute,
    Danke schon mal für eure Antworten.
    @bemymonkey
    ein K1800fx hab ich schon = zu schwer !!/ zu leise
    Hast du keine Probleme bei den kleineren Gigs mit der Projektion/Abstrahlwinkel des Monitors? Auf kleineren Bühnen bräuchte ich immer zwei d.h. nehmen wir die Tapcos als Beispiel 2x16Kg.
    Vieleicht sollte ich die mal versuchen, gibts gerade als Angebot. 15" habe ich nämlich noch nicht getestet, weil vernünftige 15"A-Monitore noch mal 'ne Stange teurer sind als 10er oder 12er.
    @zwiebel777
    Ans bauen Hab ich auch schon gedacht. CPB150 o.ä. + 2Stück 1x12" z.B. Velocity mit je einem Eminence Beta12LT. Das ist ein Coax 12er der bis 10.000Hz max geht/Kostenpunkt ca.50-60€ pro Stück. Die Röhre wollte ich vermeiden da das TLLE die röhrenendstufe schon simuliert.
    Vielleicht fällt euch ja noch was ein....?

    SoLong
    T-Rex
     
  5. T-Rex

    T-Rex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.12.07   #5
    Hey,
    hab mir jetzt erstmal ein CPB150 auf Ebay geschossen, 2Kg wie gesagt. Die Boxenfrage werde ich später klären. Ich denke es werden 2 leichte 1x12" mit den 12er Coax von Eminence als Option. Weiß vielleicht einer was die Epiphone 1x12" wiegt ?

    SoLong
    T-Rex
     
Die Seite wird geladen...

mapping