Geeignetes Buch für Anfänger (mit Harmonielehre Kenntnissen)

  • Ersteller Gast 2346
  • Erstellt am
G

Gast 2346

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.17
Registriert
06.03.14
Beiträge
3.284
Kekse
9.209
Guten Morgen,

ich habe mir vor kurzem ein Yamaha P-105 gekauft um endlich meinen Traum, Piano zu lernen (autodidaktisch), zu erfüllen! Und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. :)

Da ich Gitarre spiele und das auchc schon sehr lange, kenne ich mich mit der Basis der Harmonielehre ganz gut aus und würde gerne wissen, welches Buch oder welche Bücher empfehlenswert sind für meine nächsten Schritte?!
Zur Zeit arbeite ich das Buch "Tastendrücker" durch und ich habe auch schon recht viel vorraus geblättert um zu sehen, was mich noch erwartet. ;) Klar, ich muss erst einmal sauber alles nach und nach spielen und erlernen, aber was mich total zieht, ist (grade!) das Pianospiel von Roy Bittan, oder auch Elton John (eigentlich Rock und Pop der 60s-90s)!

Gibt es da Bücher, die für mich empfehlenswert sind? Bin bis dato noch auf nichts für mich interessantes - wie mir scheint - gestossen...

Dankeschön,
René
 
A

ArthurMilton

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.15
Registriert
04.06.11
Beiträge
214
Kekse
785
Hallo,

da sich niemand meldet, fange ich mal an, die üblichen Verdächtigen in den Raum zu werfen, als da wären:

Jürgen Moser: Rock Piano - inzwischen ein echter Klassiker, und wahrscheinlich genau das Buch, das Du suchst. Der erste Band besteht aus drei Kapiteln zu den Themen Akkordspiel, Rhythmus und Improvisation. Enthält auch einiges zum Thema Harmonielehre. Wenn Du den durchgearbeitet hast, kannst Du schon echt was.

Tim Richards: Blues Piano - geht nach einigen Kapiteln schon ganz schön zur Sache, geht auch sehr gut auf Blues-Improvisation ein.

Bernd Frank: Blues Piano - legt ein ziemlich hohes Niveau vor, führt auch schön zum Jazz hin.

Mark Harrison: R & B Keyboard - auch OK, aber nicht so schön aufgebaut wie Rock Piano von Jürgen Moser.

Der Chord Piano Workshop von Katrin Kayser kam in einem früheren thread nicht so gut weg; ich weiß nicht mehr, warum.

Mit Roy Bittan und Elton John hast Du Dir schon ein paar echt gute Namen ausgesucht; das Buch von Jürgen Moser könnte Dich auch dahin führen, denk' ich mal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M

music4u

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.16
Registriert
29.01.06
Beiträge
115
Kekse
5
Ort
Chemnitz
Von Mark Harrison würde ich eher The Pop Piano Book empfehlen. Da sind mehr Grundlagen (auch theoretische) drin und es ist stilistisch vielseitiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.540
Kekse
11.884
Ort
Köln
Bei "R & B Keyboard" bin ich gleich beim zweiten Beispielsong (im Stil von "What I'd Say") hängen geblieben, weil man im Bass eine synkopierte Figur spielen muss, die sich mit der rechten Hand reibt. M.E. für Anfänger zu schwer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.298
Kekse
18.761
Ort
Wien
Vom Moser gibts auch Beginning Rock Piano für Einsteiger. Generell sehr empfehlenswert!
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.540
Kekse
11.884
Ort
Köln
Und von Harrison gibt es auch "Beginning Rock Keyboard", das zumindest gute Kritiken auf Amazon bekommt (was aber m.E. nicht viel heißt). Die englischen Bücher sind aber immerhin meistens günstiger.
 
Claus

Claus

MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
14.983
Kekse
75.261
...aber was mich total zieht, ist (grade!) das Pianospiel von Roy Bittan, oder auch Elton John (eigentlich Rock und Pop der 60s-90s)!
Grundlagen, bluesige Improvisationübungen, John Lennons Imagine und Elton Johns Song for Guy usw. findest Du in der alten und damit antiquarischen Ausgabe von Margret Feils, Piano, Band 1.
http://www.ebay.de/itm/PIANO-Klavie...95?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item43d23eedc7

Daneben habe ich als absolute Grundlage zum Tastendrücken seinerzeit die zwei Bände von Hans-Günther Heumann, Klavierspielen, mein schöntes Hobby durchgezogen, Inhaltsangaben usw.:
http://www.stretta-music.com/search...rspielen-mein-schoenstes-hobby-nr-171089.html
http://www.stretta-music.com/search...rspielen-mein-schoenstes-hobby-nr-337157.html

Damit bist Du für Mark Harrison, The Pop Piano Book eigentlich gut gerüstet, was ich ebenfalls nur emfehlen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben