Generelles zu PU Wechsel

von checkson, 09.07.04.

  1. checkson

    checkson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    3.11.13
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #1
    servus,

    ich hab eine ibanez sz320mh. die standard pickups sind 2 passive humbucker namens SZ1 und SZ2 (wie kreativ :D). die pus werden mit einem 3-weg schalter geschalten (also steg HB, jeweils eine spule der zwei HBs und der hals HB).

    sie klingen echt super, ich würde jedoch trotzdem gerne was anderes probieren, weiß aber nicht, welche konsequenzen das für die gitarre hat.
    und kann ich die alten tonabnehmer gegebenenfalls auch wieder einbauen, wenn ich die andren nicht mehr will?

    also, wenn ich jetzt beispielsweise zwei emg81 einbaue, ist dann der sound automatisch so wie der von einer ESP, oder spielen da noch andere faktoren eine rolle, wenn ja, welche?

    und zum einbau: ich hab einmal in meine marathon strat-kopie (die billikgste, die's gibt) einen anderen singlecoil von der firma "cobra" eingebaut, das war aber irrsinnig schwierig mit löten, usw., ist das bei gitarren & tonabnehmern der höheren preisklasse leichter zum einbauen (also einfach irgendwo ein- und ausstecken? :D).

    aja, und nochwas: könnte ich auch nur einen HB gegen einen EMG81 auswechseln, oder klingt das scheiße?

    tut mir leid, die fragen sind sicher schon öfters gestellt worden, hab aber in der suche nix passendes gefunden!

    danke & grüße
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.07.04   #2
    ja, du kannst normalerweise die alten tonabnehmer auch wieder einbauen - problematisch wird es erst, wenn du die schaltung änderst bzw. ändern musst. wenn du aber grundsätzlich mit den tonabnehmern zufrieden bist, solltest du keinen neuen tonabnehmer in die gitarre bauen und das geld lieber sparen.

    deine gitarre wird dann so klingen wie eine SZ-320 mit EMG's, nicht mehr und nicht weniger. letztlich sind die tonabnehmer nur die "mikrophone" und nehmen das auf, was deine gitarre an ton abgibt. da die tonabnehmer unterschiedlicher übertragungscharakteristiken haben, klingt das dann immer recht verschieden, je nach tonabnehmer und gitarre. nach einer entsprechenden ESP mit diesen tonabnehmern wird es dann halbwegs klingen, wenn konstruktion und tonhölzer ähnlich sind.

    nee, löten muß man da immer noch. allerdings sind die EMGs relativ einfach einzubauen, solang man sich strikt an die anleitung hält und einen vernünftigen platz für die batterie findet.

    ist zwar machbar, aber nicht ganz unproblematisch, da man da technisch ein wenig rumbasteln muß. im blödsten fall muß man den bereits bestehenden pickup aktivieren (impedanzwandler und vorverstärker einbauen), um einen ähnlichen ausgangspegel des EMG zu erreichen und die gleichen potentiometer verwenden zu können. die EMGs benötigen nur potentiometer mit sehr geringem widerstand, während der von passiven pickups 10 bis 20 mal höher ist - würde man also z.b. die EMGs in eine gitarre mit den 500 kOhm potentiometern einbauen, so käme kein signal durch - andersrum würde bei den 25 kOhm potis der EMGs keine regelwirkung bei den passiven tonabnehmern geschehen.
     
  3. checkson

    checkson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    3.11.13
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #3
    aha, ok, interessant, ich glaub, ich lass das lieber. ich hätte zwar einen gitarrenbauer in der stadt, aber das wird dan saumäßig teuer. und das risiko, kein gutes ergebnis zu erlangen ist mir zu hoch.

    ich bin eh recht zufrieden, nur die bässe klingen irgendwie viel zu dumpf seit ich die saiten das letzte mal gewechselt habe, hab die intonation schon geändert, es klingt jetzt ein wenig besser, aber noch nicht so gut wie nach dem kauf (saitendicke ist auch die gleiche).
    werd die gitarre mal zum händler bringen.

    danke für die infos, ich glaub ich spar lieber auf ne ESP :)
     
  4. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 10.07.04   #4
    Hallo,

    wenn der Klang Deiner Gitarre nicht übertrieben Dumpf und farblos ist, kannst Du mit einem Equalizer oder Booster mit Tonecontrol das wieder ausbügeln.

    Grüße, JO
     
Die Seite wird geladen...

mapping