Gesucht: Erfahrungsberichte Fortin Sigil, REVV G20 etc.

von slay7er, 10.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. slay7er

    slay7er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 10.07.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich hätte gerne mal nen neuen low-wattage Amp und hab hier den Sigil und den G20 ins Auge gefasst.

    Leider findet man noch nicht zu viele Sachen im Netz - auch Youtube ist noch nicht so gefüllt mit Videos.
    Hat hier einen oder evtl. sogar beide Amps im Besitz oder zumindest mal anspielen können?
    Mich würden neben Erfahrungsberichten auch eurere allgemeinen Meinungen zu den beiden Amps interessieren - auch alternative Vorschläge sind willkommen (das es bestimmt einige Amps gibt, die ich nicht im Kopf habe), hauptsache tight im tiefen Tuning, gute Portion Mitten und bevorzugt 20 (max. 50W).

    Wie sind die 6V6 vor allem in tiefer gestimmten Regionen? Den Peavey Invective hatte ich auch im Auge, aber der hat EL84 Kolben und da hatte ich bisher nicht so befriedigende Ergebnisse im tiefen Bereich. Hatte hier z. B. den Engl Ironball, die e810er Endstufe, Mesa Mini Rectifier und finde, dass die alle untenrum zu lasch waren.

    Den PRS MT15 hatte ich auch schon - war ne ganz coole Kiste, aber letzten Endes ging er dann doch.

    Freu mich auf euere Erfahrungen/Meinungen

    VG
    slay7er
     
  2. BirdGuy

    BirdGuy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    3.184
    Kekse:
    60.501
    Erstellt: 10.07.20   #2
    Der für mich bestklingende low-wattage Amp, den ich bisher gespielt habe war der Friedman JJ Junior.
    Den Sigil hatte ich hier, aber der hat mich leider überhaupt nicht überzeugt. Da fand ich den MT15 besser.
    Für tiefer gestimmte Regionen, würde sicher etwas mehr Leistung/Headroom hilfreich sein.
     
  3. slay7er

    slay7er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.07.20   #3
    den Friedmann hat ich gar nicht aufm Schirm, muss ich mir mal anhören.

    Darf ich fragen was dich am Sigil gestört hat?

    Ja das denk ich mir auch, daher bin ich auch von der Engl e810 auf die e840 umgestiegen weil da der Headroom und die tightness untenrum gefehlt haben....wobei ja angeblich die 6v6 hier doch etwas besser als die EL84 sein sollen.

    Antesten fahr ich zwar sowieso aber ich will vorher schon ein paar Meinungen einholen, da der nächste Shop der die Amps da hat knappe 2 Std Autofahrt entfernt ist
     
  4. BirdGuy

    BirdGuy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    3.184
    Kekse:
    60.501
    Erstellt: 12.07.20   #4
    Mhm... der Sigil klang mir irgendwie zu klein, zu tiefmittig abgestimmt. Ich Vergleich zu meinen anderen Amps, war das leider nix.
     
Die Seite wird geladen...

mapping