GHOST CUSTOM P-BASS

von IjaRoxx, 23.02.20.

  1. IjaRoxx

    IjaRoxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    26.03.20
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    10.000
    Erstellt: 23.02.20   #1
    Moin moin liebe Freunde der Gitarrenbaukunst

    Lange stand meine schwarze Precision- Bass- Kopie traurig, unbespielt und vernachlässigt im Gitarrenständer.
    Als großer GHOST FAN habe ich mir überlegt dem Bass neuen Glanz zu verleihen. - Das Design der "Seven Inches of Satanic Panic" Platte hat mir so gut gefallen, dass ich es als Designvorlage verwendet habe.

    Die Inlays bestehen aus Epoxy, womit ich das allererste Mal gearbeitet habe. Und es war nicht immer lustig.

    Das Original Cover der Platte ist zwar bunt, da jedoch der Bassist "nameless ghoul" in der Band auch WATER oder RAIN genannt wird, habe ich mich für Blau entschieden.
    Um das "Gemälde" nicht durch das Pickguard zu verdecken, entschied ich mich für ein transparentes Schlagbrett, welches leider beim Versand zerbrach und ich es deshalb mit viel Mühe selbst anfertigen musste.
    Auch die Poti- Knöpfe sind eine Eigenkreation ebenfalls aus Epoxy.

    Aber seht selbst. In meinem kleinen 'making of' Video könnt Ihr Euch den Entstehungsverlauf in einer komprimierten Zusammenfassung ansehen. 3 Wochen Arbeit in 10 min.




    ROCK ON!

    Der Kiss the Go-Goat Bass!





    front.JPG




    front2 2.jpg





    face.JPG





    knöpfe.JPG





    back 2.jpg





    back2.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. left to do

    left to do Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.15
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    4.690
    Erstellt: 23.02.20   #2
    Hehe, das Video kenn ich schon! Und das ist wieder mega gut geworden. Toll, dass du deinen Humor nicht verlierst, auch wenn mal was schief geht! Das Video ist genau so spannend, wie dieser Bass. Coole Idee, cooles Design und anscheinend gute Umsetzung und ein tolles Ergebnis. :great::great::great: Gibts demnächst auch irgendwo ein Klangebeispiel?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.374
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.476
    Kekse:
    139.663
    Erstellt: 24.02.20   #3
    Mörderarbeit und lustiges Video! :great: Ich bezweifle allerdings, daß die crowd unten erkennen kann, daß das Design nicht 'nur aufgemalt' ist (was auch schon genug Arbeit gewesen wäre), sondern mit epoxy in die Fräskanäle gegossen ist. Mich würde mal interessieren, wie sehr die doch nicht unerhebliche Menge an Kunstharz das Gewicht des body aufgebläht hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. IjaRoxx

    IjaRoxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    26.03.20
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    10.000
    Erstellt: 25.02.20   #4
    @left to do Danke :-) ja, ich arbeite dran ;-) demnächst stell ich mal ein Video online.

    @Uli Vielen lieben Dank. Das könnte natürlich sein, ich hoffe der ein oder andere liest dann auch den beigefügten Text :-D hehe..
    Die Kanäle sind nur etwa 1 cm tief, tatsächlich hat der Kunstharz keinen Einfluss auf das Gewicht.
    Auf jeden Fall macht es jetzt wieder Spaß ihn zu spielen.
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    11.961
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    72.200
    Erstellt: 26.02.20   #5
    Hi,
    ich glaube, Uli meinte mit "die crowd unten erkennen kann", dass die Zuhörer/Zuschauer vor der Bühne das evtl. nicht erkennen.

    Gruß Ulrich
     
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.374
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Zustimmungen:
    2.476
    Kekse:
    139.663
    Erstellt: 26.02.20   #6
    Genau, das waren meine eigentlichen Bedenken... :)

    Andererseits - wenn ich es mir recht überlege - in aller Regel ist (bis vllt auf ein paar Musikerpolizisten) unter den Zuschauern eh kaum einer, der besonderes Augenmerk auf die Art oder den Hersteller des Instrumentes legt. Ich habe das selbst gelegentlich festgestellt, wenn ich beim Gig mit meinem Selbstbau-Teardrop mehr Aufmerksamkeit ziehe als zB mit meinem Rick.
    Das ist einerseits vielleicht frustrierend für den Musiker, andererseits rückt es doch die Werteskala wieder gerade, denn letztlich sollte doch die musikalische Leistung das entscheidende Bewertungskriterium sein und nicht das Werkzeug... Letztlich ist ja bei so einem Selbstbau-Projekt entscheidend, daß es dem Erbauer Spaß macht... wenn das Publikum es dann auch noch honoriert wäre das natürlich optimal... :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. IjaRoxx

    IjaRoxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    26.03.20
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    10.000
    Erstellt: 27.02.20   #7
    @Uli @elkulk darüber hab ich mir ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken gemacht.
     
  8. Torraner

    Torraner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.18
    Zuletzt hier:
    2.03.20
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.20   #8
    Das instrument ist wirklich toll geworden, nicht minder das Video.
    Machst du Auftragsarbeiten ?

    Gruss
    Torraner
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. IjaRoxx

    IjaRoxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.18
    Zuletzt hier:
    26.03.20
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    10.000
    Erstellt: 27.02.20   #9
    @Torraner vielen Dank :) ich weiß nicht, ob ich dafür gut genug wäre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping