godin guitars

von slash83, 25.06.05.

  1. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 25.06.05   #1
    morgen klampfergemeinde,

    habe gestern eine godin akkustikgitarre (nylon mit midi-möglichkeit) angespielt, genau bezeichnung weiß ich jetzt nimmer. auf jedenfall hat mich das konzept einer "akkustischen e-gitarre" völlig überzeugt. wie ich jetzt gesehen habe, gibts von den gitarren auch noch andere ausführungen, ohne midi und vor allem mit stahlsaiten, was für mich intressant wäre. leider stand nur die eine nylonklampfe rum, so das ich keine möglichkeit hatte andere modelle von godin auszutesten.

    meine frage, hat jemand diese godin (müsste bezeichnung a6 haben) mit stahlsaiten schon mal angespielt? ist die bespielbarkeit auch so gut wie bei der nylonausführung? wie ist der sound, verarbeitung usw?

    und das wichtigste: wer kennt einen laden (möglichst in bayern) wo so ein teil rumsteht, ich will die gitarre unbedingt anspielen, bin nämlich kein freund von internet-bilndkäufen :rolleyes:

    gibt es vergleichbare modelle von anderen herstellern?

    danke scho mal.

    ps: die suche-funktion hat nicht viel ausgeworfen....
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 25.06.05   #2
    Die Stahlsaitenversion steht in der Bespielbarkeit der Nylonversion in nichts hinterher (vielleicht scheiden die Saiten etwas mehr in die Finger ;) ).

    Der Sound selbst ist ziemlich gut, die Elektronik die verwendet wird ist gut und sehr wirkungsvoll (es veraendert sich auch was, wenn du den EQ einstellst, das ist leider nicht bei allen Acoustic-Preamps so).

    Da ich kein Bayer bin kann ich da wohl kaum weiterhelfen, aber vielleicht kann dir der Vertrieb fuer Deutschland und Oesterreich da weiterhelfen:

    http://www.godindirect.com/

    Wenn nicht einfach mal bei den verschiedenen Gitarrenlaeden in deiner naeheren und weiteren Umgebung anrufen.


    Ja, Ibanez hat mal Solidbody Acoustics gebaut (afair aber nur Nylons), Lindsey Buckingham (Fleedtwood Mac) spielt Modelle von Turner, mit der Google Suche "solidbody acoustic guitar" habe ich dann noch diese hier: http://www.musicyo.com/news/condor_rev.asp gefunden... und da gibt es mit Sicherheit noch eine Menge mehr.
     
  3. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 26.06.05   #3
    danke schon mal für die ausführliche antwort. gibt es noch weitere eindrücke ?
     
  4. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 15.07.05   #4
    gekauft :)
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.07.05   #5
    ich verlange eine umgehende berichtserstattung!! ;)
     
  6. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 15.07.05   #6
    folgt in den nächsten tagen inkl. bilder :)
     
  7. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 31.08.05   #7
    jetzt hat er doch noch nichts berichtet. Da will ich mal....

    Habe mir vor 4 Wochen eine Godin Multiac Nylon Duet gekauft.
    Gebe mal einen kurzen Überblick über meine bisherigen Erfahrungen damit

    Wie dem Namen bereits zu entnehmen ist sie mit Nylon-Saiten bespannt.
    Das Duet im Namen steht dafür, dass zwei Tonabnehmer eingebaut sind - ein Piezzo-Pickup im Steg ein Mikro in einem der beiden Resonanzräume.
    Die beiden Tonabnehmer lassen sich mittels des integrierten Vorverstärkers stufenlos miteinander mischen, der eingebaute EQ ist wirklich gut, zusätzlich dazu noch Phasenumschalter und natürlich Volumeregler.

    Es gibt zwei Outputs zur PA, einmal 6,3mm Klinke und XLR. Wenn über XLR angeschlossen wird läuft der Vorverstärker nicht über den 9 Volt-Block, sondern über 48V Phantomspeisung.

    Das Griffbrett ist recht flach, was speziell Gitarristen, die von der E-Gitarre kommen, entgegenkommen dürfte. Ich hatte die Godin vorher schonmal Probe gespielt und war und bin davon begeistert, da einige Griffe (speziell beim Übergeifen mit dem Daumen) deutlich einfacher zu handeln sind. Die Breite des Griffbrettes entspricht fast der einer Konzertgitarre, was dann auch Gitarristen mit "dicken Fingern" freie Schwingung aller Saiten und ein recht komfortables Picking erlaubt.

    Der Korpus ist deutlich flacher als bei "normalen" Konzertgitarren - läuft dann wohl unter Halb-Akkustik". Dafür ist der unplugged Sound dann wirklich ordentlich, hat allerdings nicht ganz das Volumen eines vollen Resonanzraumes (wie auch, ohne vollen Resonanzraum ?).

    Trotz des flachen Korpus ist die Gitarre relativ schwer, jedenfalls deutlich schwerer als eine Standard-Konzertgitarre. Im Sitzen fällt das nicht so auf, aber wenn mit Gurt auf der Bühne, merkt man es doch.

    Der Preis .... nun gut das Teil kostet echt Geld, selbst wenn man ein Schnäppchen macht, wie ich jetzt das Glück hatte. Liste liegt sie bei knapp 1.700, bei Musicstore Köln habe ich sie für 1.350 gesehen. Ich habe sie jetzt NEU für 925 bekommen (falls Ihr jetzt schnell fragen wollt ... zu spät, die Quelle ist erschöpft, hab ich schon gecheckt).

    Für das Gewicht und den Preis wird man dann aber wirklich entschädigt, wenn die Gitarre über die Anlage geht. Das ist einfach genial. Ich würde das immer wieder machen. Ich bin einfach begeistert.

    @slash83 - deckt sich das mit Deinen Erfahrungen, schreib doch mal...
     
  8. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 01.09.05   #8
    servus,
    also ich hab ja die godin a6 mit stahlsaiten, also eine zu deiner doch recht differierenden gitarre.
    meine a6 ist definitv nicht schwer - die is sogar auffällig leicht - das ist so der größte unterschied im vergleich zu deinen äußerungen. außerdem habe ich keinen xlr-ausgang, sondern nur einmal klinke. die stromversorgung läuft über einen 9v-block. natürlich hat die a6 auch nicht die features im vergleich zur dual (ich hab einen Baggs Ribbons-Pickup). der eingebaute equalizer leistet gute arbeit, soll heißen, wenn man an den reglern dreht dann ändert sich der sound auch wirklich dahingehend.

    was sich mit deiner ausführung deckt:
    - absolut flacher korpus
    - relativ flacher hals
    - bespielbarkeit wie bei ner e-gitarre

    bezahlt habe ich übrigens 600 euro über ebay. zum sound selber kann ich noch garnicht allzu viel schreiben, da ichs nicht so toll/angenehm finde das ding an einen röhrenamp anzuschließen. sollte dann schon über die gesangsanlage bzw. direkt ins mischpult gespielt werden. nur sind unsere boxen im proberaum so im arsch momentan, das sich das grausam anhört. auf dem letzten gig hat ich das erste mal die möglichkeit das ding wirklich über die anlage zu hören, und die gitarre erfüllt für mich genau den zweck wofür ich sie gekauft habe.

    hier noch ein bild:

    http://www.guitarfreaks.de/g4.jpg
     
  9. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 18.09.05   #9
    wie klingt die a6 denn unplugged? ich konnte leider noch keine testen :( aber da läuft gerade 'ne interessante Auktion, vll. könnt ich dort mal vorbeifahren.
    Die Gitarre würde eben meistens unverstärkt gespielt werden.
    Klar, ganz so gut wie eine ''normale'' E-A Gitarre wird sie schon nicht klingen?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.09.05   #10
    Hast du dir mal Bilder von der A6 angeschaut?


    Diese Gitarre ist definitiv eine Gitarre fuer den verstaerkten Einsatz, richtig "unplugged" macht die nur Sinn, wenn man die Nachbarn nicht aergern moechte... da fehlt es hinten und vorne an Volumen.
     
  11. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 18.09.05   #11
    Dann ist die ja wohl nix für mich.....(Auf dem Bild sieht man die Dicke nicht, sonstige Bilder wo man die Dicke sieht hab ich nicht gefunden).

    Ich dachte, wenn die godin nylon duet unplugged relativ gut klingt (so hab ich's zumindest in Erinnerung), könnte es ja sein, dass die auch einigermassen gut klingt.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.09.05   #12
    Die A6 ist quasi eine Telecasterform, und kommt den E-Gitarristen sehr entgegen... definitiv nichts fuers Lagerfeuer.
     
  13. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 18.09.05   #13
    als besitzer dieser gitarre kann ich ganz klar sagen, das diese gitarre dann nicht die richtige für dich ist. ganz ohne strom klingt sie recht leise und sehr dünn, das bringt also nichts !
     
  14. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.03.06   #14
    Welche alternativen gibt es zur Godin Multiac?
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.03.06   #15

    http://www.musicyo.com/news/condor_rev.asp

    Und der gebrauchtmarkt bietet noch die eine oder andere Nylon Solidbody.
     
  16. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.03.06   #16
    was kostet die Kramer?

    Also Qualitativ sollte es schon "gut" sein. Ich möchte damit auch Jazz spielen, die Multiac ist wie geschaffen dafür.
     
  17. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 17.03.06   #17
    wow, guckt/hört sich nicht übel an das ding.
     
Die Seite wird geladen...

mapping