Gute 120 cm Leuchte mit Reflektoren gesucht

von rammsteintypie, 30.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. rammsteintypie

    rammsteintypie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.16   #1
    Hey liebe Community

    Ich möchte die Beleuchtung für mein Studio selbst bauen und bin ich auf der Suche nach den passenden Lampen für meine Leuchtröhren.
    Die Röhren laufen mit 36 Watt und sind 120 cm lang.
    Gesucht ist eine Lampe dieser Art: https://www.amazon.com/Lithonia-Lig...0f-20&linkId=096d7cf2fc551404c6a4ba49360a9655
    (2 Röhren pro Lampe, 36 Watt Leistung, 120 cm lang und mit Reflektoren)
    Leider ist die Lithonia weder über lokale Distribuenten zu erhalten, noch für das heimische Stromnetz geeignet.
    Meine Frage wäre also: Kennt ihr eine in Deutschland erhältliche, gute Lampe, die an die Lithonia rankommt ?
    Die einzige, die ich bisher gefunden habe ist die Kanlux 236R. Von dieser wurde mir jedoch abgeraten, da sie laut sein soll und viele Käufer technische Mängel beklagten.

    Cheers,
    Chris
     
  2. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.528
    Kekse:
    15.566
    Erstellt: 30.07.16   #2
    Ich würde Dir grundsätzlich von Leuchstofftröhrenlampen im Studio abraten, denn Fluoreszenzlampen (Starter) verursachen u.U. Probleme im Netz, was sich dann als Knacken in Deinen Audioaufzeichnungen bemerkbar macht. Wenn Du schon selber bauen willst, warum nutzt Du dann nicht LEDs?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. rammsteintypie

    rammsteintypie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.16   #3
    Hey rbschu
    Danke für die Antwort. Mein Studio dient mir nicht nur zur Audioproduktion, sondern auch als Platz für Videoaufnahmen. Für eine Leuchtstofflampe habe ich mich entschieden, da diese auch in den untersten Preisklassen mit sehr hohen CRI-Werten aufwarten können und sich daher ideal für DIY-Belichtungen für Foto und Video eignen. Ich habe nicht vor, sie während Audioaufnahmen groß in Betrieb zu nehmen.
     
  4. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.928
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 03.08.16   #4
    Kauf dir ein paar ordentliche Stufenlinsen oder einfach Halogenfluter. CRI von 100 und kein Flackern. Kein Mensch arbeitet im Studio mit Leuchtstoffröhren.
     
  5. rammsteintypie

    rammsteintypie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.16   #5
    Danke für euere Mühen, jedoch würde ich es begrüßen, wenn jemand tatsächlich auf meine Frage eingehen würde, statt Sie zu kritisieren. :')
    Ich habe ein paar Leuchstoffröhren mit 95 CRI für unter 10 euro gefunden und Sie wurden mir mehrmals als DIY Studioleuchten empfohlen u.A. von bekannten Youtubern, Studiodesignern die damit täglich sehr gute Aufnahmen machen. Dazu ist mein Budget sehr begrenzt und wenn ich die Möglichkeit habe, gute DIY Leuchten für unter 30 Euro zu bauen, so würde ich es zumindest ausprobieren wollen.
     
  6. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    285
    Kekse:
    1.623
    Erstellt: 03.08.16   #6
    Ach deswegen gibt es Firmen wie Kinoflo. :opa:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    1.928
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 03.08.16   #7
    Ok, ich präzisiere: Billige, ungesteuerte Leuchtstoffröhren verwendet kein Mensch. Wenn man es ordentlich macht, bekommt man fast überall ordentliches Licht heraus. Selbst aus einer Schwefelphiole in einer Mikrowelle.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.528
    Kekse:
    15.566
    Erstellt: 04.08.16   #8
    Lese ich da den Chemiker heraus? :good_evil:
     
  9. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.238
    Kekse:
    15.039
    Erstellt: 04.08.16   #9
    Hallo,
    die von Dir verlinkte Leuchte ist eine stinknormale Fassung mit zwei Reflektoren. Diese Lösung ist für den Hobbyraum (oder den Discounter um die Ecke) ganz gut, aber aus mehreren Gründen für alles andere nicht.
    1. Wenn Du mit Bildschirmen arbeitest, sollte mindestens ein Aluraster vor dem Leuchtmittel angebracht sein, damit das Licht dort hinkommt, wo es hin soll und keine Reflektionen auf Bildschirmen hervorruft. Hierfür gibt es Raster, die min. 60° ablenken. Das kennst Du vielleicht aus Büros: Du kannst fast senkrecht von unten in die Leuchte hineinblicken und siehst die Leuchtmittel nicht.
    2. Eine klassische Leuchtstofflampe braucht ein Vorschaltgerät und einen Starter. Genau diese Komponenten sorgen für Probleme (sowohl für Ton- als auch Filmaufnahmen - Flackern und Brummen)

    Daher mein bescheidener Vorschlag: Irgendeine Bildschirmarbeitsplatzleuchte im Baumarkt besorgen (muss ja nicht gleich eine Trilux sein) und diese (ohne Vorschaltgerät und Starter) mit einer LED-Röhre bestücken. So macht man/frau das heute.

    So was ist natürlich wirklich toll, aber sprengt vermutlich Deinen Rahmen "ein wenig".

    Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping