Gute Schlagzeug literatur

von Robstar93, 09.11.09.

  1. Robstar93

    Robstar93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 09.11.09   #1
    Hi liebe Drummer und Drummerinen :)

    ich bin auf der suche nach ein paar guten büchern um meinen horizont zu erweitern, da ich leider keinen lehrer habe (werde zwar bald unterricht bei nem bekannten bekommen aber der spielt auch hauptsächlich härtere gangarten)

    was mich interresiert sind bücher für die "allgemeinbildung" wo verständlich die gängigen stile erläutert werden.

    als beispiel habe ich auch gleich folgendes buch:

    1000 Faces Of Drum Styles - Dirk Brand (und die dazu gehörigen jamtracks )

    Double Bassdrum - Andreas Berg (nicht unbedingt das kann mir mein "mentor" auch beibringen :D

    und Fitness vor drums (oder so ähnlich)

    sind diese bücher empfehlenswert?
    was sind gute alternativen

    ich habe mir das schlagzeugspielen selbst beigebracht und kann auch rock punk etc gut begleiten, aber auf dauer wird einem das doch zu stupide ;)

    mfg Robin
     
  2. KingArtus

    KingArtus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 09.11.09   #2
    Hi,
    ich werf jetzt hier mal den Klassiker Modern Drumming in den Raum, damit bist du fürs erste ganz gut bedient denk ich.
    Da sind verschiedenste Übungen für Grooves, Fill Ins usw. drinnen, ein ganzer Haufen "Standard Rythmen" und noch n paar Play Alongs.

    LG
     
  3. lord_maul

    lord_maul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 09.11.09   #3
    Ich hab mir zum Anfang (spiele seit ca. 2 Monaten) Drums gekauft und hab es nicht bereut. Das Buch ist vollgestopft mit Übungen, Grooves, Fills usw und deckt beinahe alle Stile ab. Dabei ist alles ist sehr gut mit viel Text oder Bildern erklärt. Da haste mal einige Zeit was zu tun :)
     
  4. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 09.11.09   #4
    mittlerweile bin ich von modern drumming komplett weg und halte es für eine max. mittelmäßige schule!

    ich empfehle (wie mein vorredner) "drums" band 1 von lutz renziehausen! dort wird viel erläutert, es ist systematisch aufgebaut, sehr ausfühlich und sehr umfangreich! von dem buch bin ich absolut überzeugt!
    band 2 ist für fortgeschrittene. dort werden die gängisten latin-stile, jazz, odd meters und noch anderes behandelt.
     
  5. Robstar93

    Robstar93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 09.11.09   #5
    ok ich weiß nicht inwiefern eure vorschläge da schon passen aber ich suche keine komplette anfänger schule.

    ich spiele jetzt seit 3 jahren schlagzeug und bin auch in sachen rock etc (härtere gangarten) schon gut dabei also man muss mir keine 4/4 beat erklären

    mir geht es mehr um neue stiles da denke ich dass das vol II von "drums" passen könnte, doer sind da auch latin etc schon für fortgeschrittene?

    hat niemand erfahrung mit diesem 1000faces of drum styles?

    das scheint mir zu seinw as ich suche

    ich denke ich werde mir das mal bestellen und evt noch das modern drummer oder drums

    danke schonmal für die vielen tips


    ps: istr das hier (http://www.amazon.de/Drums-CD-Audio-Drumtechnick-Fusion-Latin/dp/3872522795/ref=pd_sim_b_7) besagter 2. teil oder noch was anderes?
    mfg
     
  6. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.18
    Beiträge:
    6.220
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    26.439
    Erstellt: 10.11.09   #6
  7. Robstar93

    Robstar93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 11.11.09   #7
    danke für den link @ dermark ich werd mich mal durchlesen
     
  8. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 11.11.09   #8
    naja, ich kenne jmd. der studiert jazz rock pop schlagzeug (fast fertig) und ist der meinung, noch immer keinen 4/4-takt spielen zu können... ;) ist halt die frage, wie gut man spielen können möchte.

    band 1 ist auch keine komplette anfängerschule. auch als fortgeschrittener schlagzeuger kann man dem buch sehr viel entlocken und weiterkommen.
    zumal viele lateinamerikanische stile in 4/4 gespielt werden und du nach erklärungen davon suchst... :gruebel:
    der größte teil der musik mit drumset ist in 4/4 und ich bezweifle, dass du da wirklich schon weitläufig versiert bist.

    also die einzelnen stilrichtungen werden in drums band 2 zwar schon von anfang an erklärt und es fängt bei koordinationsübungen für die patterns an, aber ich empfehle dringend, ersteinmal band 1 zu bearbeiten.

    nach 3 jahren "härtere gangart" hast du noch eine ganze menge nachzuholen, um die lateinamerikanischen stile gut klingen lassen zu können.

    das ist besagter zweiter teil.


    noch ein tipp: such dir besser einen lehrer, der selbst vielfältig am drumset ist. der kann dir dann nämlich die augen für das eröffnen, was es neben rock und punk noch alles zu entdecken gibt. und glaub mir, das ist gar nicht mal so wenig.
     
  9. Robstar93

    Robstar93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.11
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 11.11.09   #9
    ok vielen dank gunnarsen ;) das sollte aber auch nicht überheblich klingen ich hab mich unr falsch ausgedrückt, ich meinte den normalen standart beat mit bass auf 1+3 muss man mir nichmehr zeigen, sry für das missverständniss.

    werd dann mal die beiden bücher auf die wunschliste setzen evt gibts ja zu nikolaus schon band 1

    danke für die gute beratung ;)

    nochmal zum lehrer: hab mir auch überlegt, dass da ein "ausgebildeterer" lehrer sinnvoller wäre, was würedst du da empfehlen? standart musikschule? oder wo finde ich am besten lehrer in meiner umgebung?

    mfg Robin
     
  10. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 12.11.09   #10
    an der musikschule kannst du auf jeden fall mal anfragen. da bekommst du bestimmt auch mal eine probestunde. da kannst du die lehrkraft dann fragen, was sie für ne ausbildung hat oder so.
    ansonsten musst du dich umhören ("vitamin-b"), ob vllt. ein gut ausgebildeter auf privater basis bei dir in der nähe unterrichtet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping