Halsprofil Fender-like, aber Gibson ausgerichtet (2 HB, Mahagoni-Body) - max. 1.000€ ?

von Blizzard, 19.09.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    243
    Kekse:
    509
    Erstellt: 19.09.19   #1
    Guten Morgen liebes Board,

    mich plagt momentan folgendes Problem:
    Ich bin ein großer Fan vom Handling, der Ergonomie und der Halsprofile meiner Fender- und Squiergitarren.
    Ich besitze eine Classic 50's Strat (V-Profil), eine Mascis Jazzmaster (Squier C-Profil) und eine Player Tele (C-Profil).

    Ich hätte aber gerne als Gegensatz zu meinen Instrumenten eine Gitarre, die grob ausgedrückt in die Ausrichtung einer Gibson Gitarre geht (2 Humbucker, Mahagonikorpus).

    Ich besitze momentan eine PRS SE die ich so gut wie garnicht spiele, weil sich das Halsprofil für mich nicht richtig anfühlt.
    Wenn ich die Gitarre eine Zeit lang spiele relativiert sich zwar dieser Effekt, aber ich merke schnell das ich mich mit meinen anderen Gitarren wohler fühle.

    Deswegen meine Frage:
    Hat jemand von euch Erfahrungen - unabhängig von Preis und Marke gemacht - die keine Fender-Gitarre ist,
    aber ein ähnliches Halsprofil wie eines der C-Halsprofile von Fender hat?

    Ich muss zugeben, das ich über das Halsprofil hinaus noch so manch andere Kritikpunkte hatte, welche z.B. Alternativen von Gibson/Epiphone/Ibanez ausgeschlossen haben.
    (Beispiele:
    Les Paul - Korpuskante drückt in meinen Unterarm
    SG - Kopflastigkeit
    Ibanez RG - mir optisch zu kleiner Korpus
    usw. etc. pp.)

    Falls sich wirklich nichts finden lässt was zu mir passt, würde ich mir überlegen es für mich bei Fender zu belassen, aber vielleicht habt ihr noch eine anderen Denkansatz für mich

    Beste Grüße,
    Manuel
     
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 19.09.19   #2
    Hast Du eine Budgetgrenze?
     
  3. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    243
    Kekse:
    509
    Erstellt: 19.09.19   #3
    Also die Preisklasse in der ich mich wohlfühle liegt um ca. 800-100€.
    Ich habe vor 7-8 Jahren gerne die ESP-Viper gespielt, aber verkauft da ich nicht mehr im Metalsektor unterwegs war.
    Ich erinnere mich leider aber nurnoch dunkel an das ESP Ltd Thin-U Profil.
     
  4. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.09.19   #4
    Zusammengefasst: Ein Gemisch aus Paula und Strat bzw. Tele ?

    Eine Option bei warmoth.com selbst was zusammenstellen und basteln.

    Zweite Option: Von Fender gibt es vor allem in der Tele Form mehrere Modelle mit 2 Humbuckern (Jim Root Signature), soweit ich weiß.

    Dritte Option: Gitarrenbauer. Das wird aber zu teuer, vermute ich.
     
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.802
    Zustimmungen:
    2.797
    Kekse:
    17.500
    Erstellt: 19.09.19   #5
    Duesenberg Starplayer Special ist ein interessanter Mix, allerdings nicht aus Mahagoni:)
     
  6. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    263
    Kekse:
    3.394
    Erstellt: 19.09.19   #6
  7. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.405
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.145
    Kekse:
    51.440
    Erstellt: 20.09.19   #7
    Probier mal eine FGN DC-10 aus.

    Der Hals fühlt sich nicht nach Gibson an, hat ein C-Profil (durchaus bisschen kräftiger) und zumindest meine beiden DC-10 Exemplare sind nicht kopflastig.
     
  8. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    2.413
    Kekse:
    8.439
  9. Rockhardandfast

    Rockhardandfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.13
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    341
    Kekse:
    427
    Erstellt: 20.09.19   #9
    Fender Custom Tele HH
    Diese Sonderedition gibt es schon seit einigen Jahren im Fender Katalog. Tele mit zwei Humbuckern und Mahagoni Korpus, könnte ja was für dich sein. Sollte auch gebraucht zu finden sein, kostet neu rou +-848Euro.
    Auch in anderen Farben!
     
  10. Blizzard

    Blizzard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    243
    Kekse:
    509
    Erstellt: 20.09.19   #10
    Erstmal Vielen Dank für euer Interesse an meiner Frage!


    An Wamoth oder Allparts habe ich mich noch nicht herangetraut, da man nicht weiß wie das Endergebnis am Ende wird.
    Die idee mit der Jim Root Tele finde ich aber gut! Sollte es keine Alternative geben, wird auch die H-H Gitarre für mich eine Fender werden. Dann bin ich scheinbar der Marke hoffnungslos verfallen :D

    Qualitativ sind die Duesenberg Gitarren toll! Aber haben die nicht einen ähnlichen Korpus (bzw. Korpusdicke) wie eine Les Paul?

    Hast du einen Namen zur Serie? :ugly:

    Das wäre eine Option für mich, Danke! Es ist nur schwierig einen Laden in NRW zu finden, wo man sie anspielen könnte.

    Finde ich irgendwie gruselig :ugly: Hast du sie schonmal angespielt?


    Diese Gitarre würde von den Specs perfekt für mich passen. Beim Anspielen hat sie seltsamerweise aber noch nicht gezündet :weird: Bis auf die Tonabnehmer gefällt mir die Shiflett wirklich gut, auch wenn es dann wieder keine Alternative zu einer Fender Gitarre wäre.
     
  11. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.582
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.116
    Kekse:
    17.557
    Erstellt: 20.09.19   #11
    Hardline Music in Wuppertal führt FGN. Leider wird deren Seite grad umgebaut, kann nicht sagen ob sie DCs haben. Rockland in Witten ist "Flagship Store", da sollte Auswahl vorhanden sein, ist aber etwas weit(er).

    https://www.fgnguitars.de/haendlersuche.html
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    2.413
    Kekse:
    8.439
    Erstellt: 21.09.19   #12
    Leider nein. Ich hatte auch das Budget übersehen und weiß gar nicht was die kostet. So etwas gefiel mir früher auch nicht, inzwischen finde ich es aber cool. Die Kombi aus Humbucker mit Fixed Bridge und Fenderscale finde ich aber auch interessant. Die meisten die man da findet sind alles eher moderne a la Schecter und Co. und die haben ganz oft eine Riegel/Quilted Decke, was mir selten so gut gefällt.
     
  13. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.248
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.786
    Kekse:
    46.417
    Erstellt: 24.09.19   #13
    Hi,

    die Player Series Tele gibts auch mit HH-Bestückung. Um den typischen HB-Sound zu betonen, würde ich auf jeden Fall zur Ausführung mit Pau Ferro-Griffbrett raten.

    Ein Alternative aus der Strat-Ecke wären die Music Man Sterling Gitarren, insbesondere die Albert Lee Signature HH mit Mahagoni-Body, Petrucci-Modelle (dto. allerdings 24 Bünde) und die Luke LK100D. Letztere ist zwar aus Linde, hat aber die wirklich sehr guten Dimarzio-HB wie die teure US-Luke. Die geben der Gitarre einen fetten, aber nicht überladenen Sound, und es ist sogar noch ein Booster an Bord.

    Die Harley Benton Fusion finde ich auch über die Preisklasse hinaus sehr gut, wenn man eine gute erwischt. Leider scheint die Quailtätskontrolle nicht immer zu greifen, aber die dritte war dann echt gut ;)und ist jetzt eine meiner meist gespielten, obwohl ich etliche teils deutlich teurere habe. Auch hier wäre ein Ebenholz-Griffbrett dem Ahorn mMn vorzuziehen, wenn es um klassische HB-Sounds geht, oder auch eine Version mit Roasted Maple Neck. Suchst Du einen fetteren HalsPU-Sound, käme die Version mit 22 Bünden in Frage.

    Dann wäre da noch G&L, die als Leos letzte Station ja nun auch irgendwie zum Fender-Universum gehören:

    [​IMG]

    Noch näher am Gibson-Konzept wäre die G&L Tribute Ascari - kürzere Mensur, eingeleimter Hals, aber das Halsprofil ist deutlich näher an Fender als bei der PRS SE. Leider schwer zu finden.

    Eine etwas radikalere Möglichkeit wäre es noch, die PRS SE an Deine Vorstellungen anzupassen. Lohnt sich natürlich nur, wenn Dir der Sound grundsätzlich zusagt. Wenn sie wie die meisten SEs das Wide Fat Profil hat, könnte ein Gitarrenbauer den Hals durchaus auf ein schlankeres Fender-Profil abschleifen. Wenn er dann noch geölt und gewachst ist oder mit einem matten Lack behandelt wird, dürfte er dem gewohnten Spielgefühl um einiges ähnlicher sein.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. johnny_park

    johnny_park Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    793
    Erstellt: 24.09.19   #14
    G&L ist wohl eine gute Idee!

    Falls du dich doch ans Optimieren heran wagen solltest: Kauf dir eine preiswerte Squier (oder Fender Player) und rüste sie mit wertigeren Parts aus. Da könntest du auch, ohne dass es allzu teuer wird, dich etwas austoben. :) Das wäre so mein Tipp. Grade von Squier gibts coole Modelle als Mod-Basis. Zum Beispiel die in Kürze erhältlich Starcaster.
     
  15. Dusk666

    Dusk666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.18
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    56
    Erstellt: 08.10.19   #15
    Vielleicht kann ein Mod meinen Post löschen, dachte es geht um die Mensur, ich Trottel. :embarrassed:


    Leider jetzt erst gelesen...

    Ich könnte noch Kramer Assault Pro, sowie Schecter Hellraiser pro. empfehlen.
    Beide haben einen LP-Body und als Mensur 648mm.
     
  16. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    4.088
    Kekse:
    43.778
    Erstellt: 08.10.19   #16
    Hat hier wirklich noch niemand die PRS Core (=USA) - Baureihe CE vorgeschlagen?!?

    Die CE ist die Fender-ähnlichste Serie: Schraubhals, Mensur nahe an Fender, Mahagoni-Korpus, Verschiedene Halsprofile, darunter eben auch solche, die einer Strat ähneln, gebraucht ab ca. 1200 € zu bekommen. Klanglich liegt sie eher bei Gibson, als bei Fender, hat aber auch brauchbare Coil-Sounds.

    Zu den Halsprofilen im Überblick:

    2019-10-08_180744.JPG

    Ich würde die einfach mal ausprobieren. Solltest Du eine für 1000-1200 € bekommen, dann wirst Du bei einem ev. Wiederverkauf selbst in Jahren immer noch diesen Preis erzielen können.
     
  17. MusicAng3l

    MusicAng3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 14.10.19   #17
    Check mal die Chapman ml3 pro modern aus...
    Voll Mahagoni, eher Fender als Gibson hals.
    Humbucker kann man zunot tauschen sollten sie zu Modern sein..
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.887
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.376
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 21.10.19 um 10:25 Uhr   #18
    Kann, muss aber nicht :-)
    Dank @murle1 hab ich ne Custom Junior, die weniger als Massenware aus den USA kostet.
     
  19. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    505
    Erstellt: 21.10.19 um 11:54 Uhr   #19
  20. Johnny_os

    Johnny_os Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.19 um 21:34 Uhr   #20
    Eine Überlegung wäre die Yamaha Revstar Serie - Mahagoni Body, super Verarbeitung und gute Modellauswahl. Ich habe die Modelle mal angespielt und der Hals war nach meiner Erinnerung zwar nicht ganz so geschmeidig wie Fender C, hatte aber deutlich weniger Masse, als eine Gibson LP beispielsweise.
     
Die Seite wird geladen...

mapping