Hartke HA5500 - Tube Vorstufe sagt nichts mehr

B
BlechMann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
18.06.15
Beiträge
47
Kekse
0
Hallo Musikerfreunde,

mein Name ist Andreas und nach langer Zeit hatte ich mal wieder mein Stack geändert. Mein alter Ashdown MiBass 220 hatte nicht mehr genug Power und es musste was rohes her. Hab ich also kurzer Hand einen HA5500 geschossen und ein pasr proben Testgefahren.
Gute Eibstellung gefunden: Nur Röhrenvorstufe, EQ, dann Composer im FX, nur Wet Signal zur Endstufe. War ganz ok...

Dann das böse Erwachen, beim dritten Testlauf wurde das Signal erst sehr schnell immer leiser bis es weg war. Bißchen an den Potis gedreht und es machte "Popp" wsr er wieder da. Dann lies er sich wieder normal weiter spielen. Eine Probe später wieder: An gemacht, angespielt, leiser, leiser, aus. Seitdem sagt er nix mehr. Ich tippte bis gestern (oder hoffte) auf die Röhre. Die hab ich testweise mal getauscht. Abder der Tube Chanel schweigt. Genaue Symptombeschreibung:

Amp funktioniert bis auf die Tube Vorstufe normal. Transe macht lärm, EQ, Comp und Contour Regelung funzt normal. Einzig und allein die Tube Vorstufe sagt nichts.

Hat evtl jemand einen Verdacht wo der Defekt liegen könnte und ob es wirtschaftlich wäre diesen zu beheben?!

Lieben Rock n Roll Gruß,
Andreas P.
 
Eigenschaft
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.334
Kekse
76.122
Ort
Rhein-Main
Hi,

eine sichere Prognose, was defekt ist und wieviel es kosten wird, ist aus der Ferne schwierig.
Ein fähiger Techniker sollte unter Zuhilfenahme des Schaltplans (findet man im Internet) relativ schnell den Fehler eingrenzen können.
Solange nicht die Trafowicklung für die Röhrenheizung (200V) einen Defekt hat, können die Ersatzteile max. wenige Euro kosten. (Ein neuer Trafo könnte relativ teuer werden.)
Am teuersten wird ohne Trafodefekt der Stundenlohn, aber auch die Reparatur dürfte nicht sehr zeitaufwändig sein - fähiger Techniker vorausgesetzt ...

Gruß Ulrich
 
B
BlechMann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
18.06.15
Beiträge
47
Kekse
0
Hallo Ulrich!

Vielen Dank soweit, ich glaube ich muss das wirklich mal checken lassen. Bin gespannt was dabei raus kommt. Ist das erste mal dass mir ein Hartke Gerät kaputt geht. Und dann auch noch der Röhrenkanal. Mist, der Transenkanal wär völlig egal...

Gruß,
Andreas
 
SuizidKorken
SuizidKorken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
15.10.08
Beiträge
422
Kekse
1.123
Ort
Bayern
Hast du die Möglichkeit, die Röhre auszutauschen? Die Möglichkeit ist, dass hier ein halb Filament durch ist, oder die Röhre Luft gezogen hat. Oder der Kontakt auf Grund von Rost / Korossion am Sockel nicht mehr optimal ist.
 
B
BlechMann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
18.06.15
Beiträge
47
Kekse
0
Hast du die Möglichkeit, die Röhre auszutauschen? Die Möglichkeit ist, dass hier ein halb Filament durch ist, oder die Röhre Luft gezogen hat. Oder der Kontakt auf Grund von Rost / Korossion am Sockel nicht mehr optimal ist.

Hallöchen!

Danke für den Einwand! Hab die Röhre schon getauscht, leider ohne Erfolg, der Kanal ist einfach komplett tot. Optisch ist auch am Sockel nichts zu erkennen.

Habe jetzt erstmal einen anderen Kompromiss gefunden. Service ist leider im Moment schlecht, da mein Musikfritze aufgrund von Corona schlecht zu erreichen ist und der Amp im Proberaum fehlen würde. Hab den Art MP Röhren Preamp direkt an den FX Return geklemmt. Klingt eigtl sogar fast besser als der Röhrenpreamp vom Hartke.

Scheint aber alles in Allem ein Defekt zu sein der nicht so einfach mal eben zu beheben sein wird. Mist...
 
WolfChild
WolfChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
10.02.14
Beiträge
385
Kekse
1.249
Heizt die Röhre (glimmt rot) und weißt du sicher dass die neue funktioniert?
 
B
BlechMann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
18.06.15
Beiträge
47
Kekse
0
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
WolfChild
WolfChild
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
10.02.14
Beiträge
385
Kekse
1.249
B
BlechMann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
18.06.15
Beiträge
47
Kekse
0
Und umgekehrt? Kannst du die alte auch in einem anderen Gerät checken?
Ähm. Ich glaube zumindest dass ich sie jetzt im Art MP habe - war eine Sovtek. Aber ich werde das morgen oder übermorgen noch mal checken. Hab auch noch eine neue JJ bekommen. Mit der probier ichs auch noch mal. Aber die Hoffnung is sehr sehr gering...
 
cleman
cleman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.21
Registriert
21.10.09
Beiträge
46
Kekse
402
Schraub doch mal auf. Vielleicht siehst Du schon kaputte Stellen (Brandflecken, aufgeploppte Elkos, ausgerupfte Kabel, ...). Aber - wie immer - Stecker vorher ziehen und nach dem Ausschalten mind. 10 Minuten warten.
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.375
Kekse
8.118
Ort
Oktoberfeststadt
Guten morgen,

wenn nix glimmt, kanns eine schlechte Lötstelle am Sockel, oder die Trafowicklung sein.
Wenn ein Quercheck mit Röhre den Fehler im Amp andeutet, Kann jemand mit Messgerät in 1 Minute sagen was Sache ist.

Norbert
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben